Pädagogische Schul-IT in der Cloud: Webcam überträgt Mathematik-Stunde in die Aula

AixConcept und das Ritzefeld-Gymnasium präsentieren die server-lose Schul-IT - Über 60 Besucher bei Live-Veranstaltung in Stolberg

Thomas Jordans (AixConcept, rechts) und Dr. Uwe Bettscheider (Ritzefeld-Gymnasium)  Foto: Gerd Arnolds (PresseBox) ( Aachen, )
AixConcept und das Ritzefeld-Gymnasium luden Lehrkräfte und Schulträger zum Live-Unterricht nach Stolberg: Das Gymnasium ist die erste Schule in Deutschland, die ihre gesamte pädagogische IT in die Cloud ausgelagert hat. Viele aufwendige und redundante Prozesse der Schul-IT werden dadurch optimiert und Kosten und Arbeitsaufwand reduziert. Sichere und strukturierte Prozesse ermöglichen störungsfreien Unterricht am interaktiven Smartboard mit unmittelbarem Feedback für Schüler und Lehrer.

-----

Der marktführende Schul-IT-Dienstleister AixConcept und das Ritzefeld-Gymnasium in Stolberg haben Schulträger und Lehrkräfte eingeladen, sich die Vorzüge einer innovativen Schul-IT-Lösung live anzusehen und demonstrieren zu lassen. In der Aula versammelten sich mehr als 60 Interessenten und Interessentinnen, um sich in Theorie und Praxis über die Einrichtung, Administration und Nutzung der Schul-IT in der Cloud zu informieren. Höhepunkt war die Live-Übertragung einer Unterrichtsstunde aus dem Klassenraum der 6. Klasse, die zeigte, wie die Schülerinnen und Schüler mit ihren Laptops und der interaktiven Tafel mit dem Mathematiklehrer kooperieren.

Die 10-Minuten-Support-Regel

"Wenn Lehrer sich um die IT in der Schule kümmern müssen, geht einfach zu viel Zeit und Energie für diese an sich fachfremden Aufgaben verloren", erklärt der Direktor des Stolberger Gymnasiums, Dr. Uwe Bettscheider. "Ich wollte die 10-Minuten-Support-Regel: Alles, was mehr als 10 Minuten Zeit kostet, soll ausgelagert werden." Mit den Schul-IT-Experten von AixConcept an der Seite funktioniere die externe Betreuung und Wartung über die Cloud perfekt, seitdem das strukturierte WLAN zur Verfügung stehe.

Die Technik und ihre Folgen

AixConcept setzt in der Schule die eigene Lösung MNSpro Cloud ein und kombiniert die Komplettlösung mit den Endgeräten Latitude 3190 von DELL und der Microsoft-Plattform Azure mit den Diensten Office 365 und Intune. In der Pilotklasse sorgt ein riesiges Smartboard mit Touchfunktionen dafür, dass auch die Schüler in der letzten Reihe alles sehen und ihren Input auf die Tafel übertragen können. Die Hard- und Software für das Management von Schul-IT und schulischer Kommunikation und Zusammenarbeit arbeitet in dieser innovativen Zusammenstellung vom Netzwerk bis zu den Endgeräten optimal zusammen.

Einrichtung, Administration und Nutzung vieler ansonsten aufwendiger und redundanter Prozesse im Schulumfeld wurden optimiert und gleichzeitig der Arbeitsaufwand und die Kosten reduziert. Dabei ersetzen sichere, DSGVO-kompatible und strukturierte Prozesse nicht nur das übliche Patchwork Management, sondern ermöglichen einen störungsfreien Unterricht, der nicht von technischen Ausfällen unterbrochen wird. Der Speicherplatz in der Cloud ist nahezu unbegrenzt erweiterbar, wodurch ein erheblicher Stressfaktor entfällt.

Über das Ritzefeld-Gymnasium

Das Ritzefeld-Gymnasium ist ein dreizügiges Gymnasium im Zentrum der Kupferstadt Stolberg, das neben einem mathematisch-naturwissenschaftlichen auch einen kulturell-musischen Schwerpunkt hat. Ziel der Schule ist es, Schülerinnen und Schüler zu mündigen Persönlichkeiten im Kantschen Sinn zu erziehen, um Sie so auf die "Welt von morgen" vorzubereiten. https://ritzefeld-gymnasium.de

WEITERFÜHRENDE LINKS
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.