ADVA bringt hochpräzise Synchronisation in Stromversorgungsnetze

Erweiterungen des Oscilloquartz-Portfolios ermöglichen eine nahtlose Einführung von PTP zur durchgängigen Synchronisation von Stromnetzen

Die Oscilloquartz Synchronisationstechnologie von ADVA unterstützt Stromnetzbetreiber bei der Entwicklung paketbasierter Smart-Grid-Netze (Photo: Business Wire) (PresseBox) ( Martinsried/München, )
ADVA (FWB: ADV) gab heute bekannt, dass das Unternehmen sein gesamtes Oscilloquartz-Portfolio an PTP-Grandmaster-Lösungen aktualisiert hat, damit Energieversorger reibungslos auf die Synchronisation über Paketnetze umsteigen können. Mit der verbesserten Technologie können Stromversorger ihre Infrastruktur auf der Grundlage von PTP (Precision Time Protocol) und der zugehörigen Adaption für Energieversorger (PTP Power Profile) zu intelligenten Netzen weiterentwickeln, wobei bestehende Synchronisationstechnologien auch weiterhin unterstützt werden. Das modulare Oscilloquartz-Portfolio von ADVA besteht aus platzsparenden Steckmodulen, kompakten sogenannten Small Cell Geräten, PTP-Grandmaster-Referenzquellen sowie vollständig redundanter Synchronisationstechnik für Hauptstandorte. Die neuen Leistungsmerkmale gewährleisten ein hochpräzises Timing im gesamten Stromnetz und bieten eine Alternative zur rein satellitengestützten Synchronisation, die von der Oscilloquartz-Lösung kontinuierlich überwacht wird. Sogenannte Jamming- und Spoofing-Angriffe können nun im Satellitenempfänger sowie mit Methoden der künstlichen Intelligenz im zentralen Netzmanagementsystem erkannt werden.

„Unsere verbesserte Technologie macht es einfach, die Infrastruktur eines Energieversorgers zu modernisieren. Jetzt können die Betreiber bei der Synchronisation ihrer Stromnetze die Präzision und Stabilität erreichen, die für den Umbau zum Smart-Grid nötig ist. Das hochgenaue Timing wird über ihre paketbasierten Datennetze übertragen, wobei bestehende Synchronisationslösungen weiterhin unterstützt werden“, sagte Gil Biran, General Manager von Oscilloquartz, ADVA. „Unsere Technologie bietet einen einfachen und kostengünstigen Weg zur robusten und zukunftssicheren Synchronisation von Energieversorgungsnetzen. Die Bereitstellung des PTP-Timings ergänzt und ersetzt ältere Protokolle und ermöglicht das genaue und ausfallsichere Timing, das für neue, intelligente Anwendungen erforderlich ist. Unsere GNSS-Empfänger (engl. Global Navigation Satellite System) unterstützen mehrere Konstellationen und unsere PTP-Redundanzmechanismen tragen wesentlich zum Schutz der kritischen Energieversorgungsnetze bei. Damit gewährleistet die Oscilloquartz-Technologie einen effizienten Betrieb und den besten Schutz vor böswilligen Angriffen.“

Die gesamte Palette des Oscilloquartz Grandmaster-Portfolios wurde erweitert, um die neuesten PTP-Profile für Zeit-, Frequenz- und Phasensynchronisation in Stromversorgungsnetzen zu erfüllen. Zu diesem umfassenden Portfolio gehören die steckbare OSA 5401 im sogenannten SFP-Formfaktor, die OSA 5405 für den Einsatz am Umspannwerk, die OSA 5420-Serie, sowie die hochskalierbaren OSA 5430 und 5440 mit 10Gbit/s-Schnittstellen und vollständig redundanter Hardware. Diese Produkte ermöglichen eine einfache Migration zu einem Ethernet-basierten Synchronisationsnetz. Sie unterstützen PTP, Network Time Protocol (NTP) und SyncE sowie IRIG-B-, PPS- und BITS-Legacy-Schnittstellen. PTP-basierte Redundanzmechanismen in Kombination mit Multiband-GNSS-Empfängern und erweiterten Überwachungsfunktionen stellen sicher, dass die aktualisierten Lösungen auch bei langen GNSS-Ausfällen eine äußerst zuverlässige Bereitstellung präziser Zeitinformationen bieten. Um eine ePRTC-Lösung zu erstellen, können Oscilloquartz-Cäsiumatomuhren auch mit den Geräten OSA 5420, 5430 oder 5440 kombiniert werden. Dies ermöglicht ein präzises Timing mit einer Genauigkeit von 70ns selbst bei einem 14-tägigen Ausfall der GNSS-Signale.

„Durch die Optimierung unserer Timing-Technologie können Energieversorger ihr gesamtes Netz sehr präzise synchronisieren. Unser umfassendes Portfolio ermöglicht es ihnen, ihre bestehenden Timing-Protokolle um PTP zu erweitern. Sie können alte Technik auch schrittweise durch unsere moderne PTP-Lösung ersetzen. Durch eine kontinuierliche Weiterentwicklung der Software unterstützen wir eine Vielzahl von Schnittstellen und Profilen. Damit sind unsere Kunden auch auf zukünftige Anforderungen sehr gut vorbereitet“, kommentierte Nir Laufer, Senior Director, Product Line Management bei Oscilloquartz, ADVA. „IRIG-B und NTP haben in Energienetzen gute Dienste geleistet. In der Zukunft werden Energieversorger allerdings die leistungsfähigere PTP-Technik und das PTP-Power-Profile einsetzen. Damit werden Umspannwerke mit oder ohne GNSS-basiertes Timing sehr zuverlässig und präzise synchronisiert. Die neuen Leistungsmerkmale stellen sicher, dass sich die Betreiber auf äußerst genaue Frequenz-, Phasen- und Zeitdienste verlassen können, ohne dass ein Ausfallrisiko durch Jamming oder Spoofing besteht.“

In diesem Video finden Sie weitere Informationen: https://youtu.be/iHA_TI32T6A.

Zusätzliche Details finden Sie in dieser Präsentation: https://adva.li/power-utilities-slides.

Eine Lösungsbeschreibung finden Sie hier: https://adva.li/smart-grids-solution-sheet.

Über Oscilloquartz

Oscilloquartz ist ein Vorreiter in der Entwicklung von Lösungen zur Zeit- und Frequenzsynchronisation. Wir entwerfen, produzieren und implementieren durchgängige Synchronisationssysteme, die in traditionellen wie auch fortschrittlichen paketvermittelten Netzen für die Verteilung und Sicherung hochpräziser Taktdaten sorgen. Als Unternehmen von ADVA schaffen wir neue Möglichkeiten für die Netze von morgen. Weitere Informationen finden Sie unter www.oscilloquartz.com.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.