Verdrahtungstest neu gedacht

Innovative Test Technologie für Kabelbäume in eingebautem Zustand

Gegenüberstellung der System-Topologien
(PresseBox) ( Wertheim, )
Um die Prüfung von elektrischen Verkabelungen während der Produktion von Flugzeugsektionen zu verbessern, ist es notwendig,  neue Technologien zu entwickeln.

Zielsetzung ist die Optimierung des Fertigungsprozesses durch die Parallelisierung von elektrischem Test und weiteren Fertigungsschritten im Produktionsablauf.

Bei einem herkömmlichen Verdrahtungstestsystem werden alle zu testenden Verkabelungen über deren Stecksysteme über  Adapterkabel mit dem Testsystem verbunden. Die große Anzahl an Adapterkabeln und die Baugröße der bisher am Markt zur Verfügung stehenden Testsysteme führen dazu, dass eine separate Arbeitsstation für den Kabelbaumtest notwendig ist. Aufgrund des komplexen Prüfaufbaus und der dadurch eingeschränkten Zugänglichkeit sind bisher keine weiteren parallelen Fertigungsaktivitäten mehr möglich.

Das neue adaptronic Verdrahtungstestsystem NT 800-5 geht einen innovativeren Weg.

Durch Miniaturisierung der Testanlage in Kombination mit der deutlichen Reduzierung  von Adapterkabeln, sind parallele Fertigungsaktivitäten in der Arbeitsstation realisierbar.

Die Reduzierung der Adapterkabel wird durch intelligente Terminierungs-Adapter, sogenannte ATAs (Active Termination Adapter), ermöglicht. An einem Ende eines Leitungsbündel wird das Testsignal eingespeist, das andere Ende wird durch einen oder mehrere ATAs abgeschlossen. Durch die ATAs wird eine Messschleife gebildet, über die der Leitungswiderstand jeder Leitung im Kabelbaum ermittelt wird. Klassische Fehler im Kabelbaum wie Unterbrechung und Kurzschluss von Leitungen werden zuverlässig detektiert und der Fehlerort lokalisiert.

Der Kundennutzen dieser neuen Technologie liegt in der Einsparung von Fertigungszeit, d.h. Taktzeit pro Einheit. Durch das neue Konzept wird in der Fließfertigung eine bestehende separate Arbeitsstation für den Verdrahtungstest eingespart. Das Testsystem kann aufgrund seiner Größe und Funktionalität zusammen mit den bestehenden vorgelagerten Arbeitsstationen eingesetzt werden. Durch die möglichen parallelen Tätigkeiten zum Test, führt dies zu Platz- und Zeitvorteilen in der Fertigung.

Typische Einsatzgebiete dieser neuen Technologie sind im Flugzeugbau folgende Teilkomponenten:
  • Flugzeugsektionen wie Cockpit- und Rumpf-Sektion
  • Flügel
  • Höhen- und Seitenleitwerk
Die Vorteile dieser Innovation sind von der Kabelproduktion im Harness Shop bis zur FAL (Final Assembly Line) nutzbar. Auch für den Kabelbaumtest im Marktbereich Schienenfahrzeugbau und deren Zulieferkette, ist der beschriebene Kundennutzen und das Einsparpotential vorhanden.

Das System:

Zentrales Testsystem ist das neue adaptronic NT 800-5. Dieses Testsystem besteht aus einer zentralen Steuereinheit mit Messgeneratoren und Spannungsversorgung. Zur Einspeisung des Messsignals werden kleine kompakte Einheiten, sogenannte TPUs (Test Point Units), eingesetzt. Diese TPUs sind platzsparend direkt in die bestehende mechanische Struktur des Prüflings einbaubar und über eine Busleitung mit dem NT 800-5 verbunden. Auf die Leitungsenden werden die beschriebenen ATAs aufgesteckt.

Die Bedienung erfolgt über einen Windows PC. Über einen zusätzlichen per W-LAN vernetzten Tablet-PC kann sich der Bediener frei in der Prüflinksstruktur bewegen. Die adaptronic Steuersoftware NT Control führt den Bediener durch den Testablauf, unterstützt ihn bei der Fehlersuche und stellt Anweisungen für den Auf- und Abbau der kompletten Testanlage (Rüstvorgang) zur Verfügung. NT Control beinhaltet Editoren für die Prüfprogrammerstellung sowie den Testmodus mit allen notwendigen Bedien- und Anzeigefunktionen. Ergänzt wird das Softwarepaket durch Importfunktionen für Daten aus bestehenden Verdrahtungslisten des Kunden. Dadurch wird die Erstellungszeit der Testroutinen erheblich reduziert. Für jeden kundenspezifischen Kabelbaum kann durch diese NT Control Funktionalitäten sehr einfach ein individuelles Programm für den Verdrahtungstest erstellt werden.

Hauptvorteile der adaptronic ATA-Technologie sind:
  • Keine Kabel vom ATA zum Testsystem nötig
  • Keine Spannungsversorgung für den ATA
  • Keine Akkuladetechnik für den ATA notwendig
  • Keine Funktechnologie im industriellen Umfeld nötig
adaptronic: Wir setzen neue Maßstäbe, profitieren Sie davon!
The publisher indicated in each case is solely responsible for the press releases above, the event or job offer displayed, and the image and sound material used (see company info when clicking on image/message title or company info right column). As a rule, the publisher is also the author of the press releases and the attached image, sound and information material.
The use of information published here for personal information and editorial processing is generally free of charge. Please clarify any copyright issues with the stated publisher before further use. In the event of publication, please send a specimen copy to service@pressebox.de.