Behinderungen im Osterrückreiseverkehr

(PresseBox) ( Stuttgart, )
Die Osterreisewelle schwappt zurück. Zum Ende der Ferien rechnet der ACE Auto Club Europa bereits von diesem Freitag an mit erhöhtem Verkehrsaufkommen.
Reisende sollten sich streckenweise auf Behinderungen einstellen, riet der Club in seinem am Dienstag in Stuttgart veröffentlichten Verkehrslagebericht.

Laut ACE sind von den Störungen voraussichtlich folgende Strecken betroffen:

In Deutschland

A3 Richtung Frankfurt + Richtung Nürnberg
A5 Richtung Basel + Richtung Frankfurt
A6 Richtung Nürnberg + Richtung Mannheim
A7 Richtung Kempten + Richtung Hannover
A8 Richtung Salzburg + Richtung Karlsruhe
A9 Richtung Berlin + Richtung München
A93 Richtung Kiefersfelden + Richtung Rosenheim
A99 Umfahrung München

Österreich

A10 Tauernautobahn
A12 Inntalautobahn
A13 Brennerautobahn Richtung Italien
A14 Rheintalautobahn B179 Fernpass

Schweiz
A2 Gotthard-Route
A13 San Bernardino-Route

Italien

A22 Brennerautobahn

(Aktuelle Lageberichte über die Befahrbarkeit der Alpenquerungen unter www.ace-online.de/alpenpaesse).

Auf folgenden Strecken muss wegen mehrerer Baustellen mit zusätzlichen Verkehrsstörungen gerechnet werden:

A1 Richtung Blankenheim + Richtung Hamburg
A2 Richtung Dortmund + Richtung Hannover
A3 Richtung Nürnberg + Richtung Köln
A6 Richtung Nürnberg + Richtung Heilbronn
A7 Richtung Würzburg + Richtung Hamburg
A8 Richtung München + Richtung Karlsruhe
A9 Richtung Nürnberg + Richtung München
A45 Richtung Gießen + Richtung Hagen
A61 Richtung Ludwigshafen + Richtung Mönchengladbach

Werksferientermine im Sommer 2009

Ford Köln 13.07. - 31.07.09
VW Wolfsburg 06.07. - 24.07.09
Opel Rüsselsheim 20.07. - 07.08.09
Opel Bochum 27.07. - 14.08.09
Audi Neckarsulm 17.08. - 04.09.09
Audi Ingolstadt keine Werksferien
BMW München 03.08. - 21.08.09
BMW Dingolfing 03.08. - 21.08.09
BMW Regensburg 03.08. - 21.08.09
Mercedes-Benz Stuttgart 03.08. - 21.08.09

Landesgartenschau Sachsen

Die 5. Landesgartenschau in Sachsen findet dieses Jahr in Reichenbach im Vogtland statt. Unter dem Motto "Sachsens grüne Mitte" haben Besucher die Möglichkeit vom 01.05.2009 bis zum 18.10.2009 die eindrucksvolle Wandlung eines einstigen textilindustriellen Zentrums zu einer facettenreichen Landesgartenschau zu erleben. Freuen darf man sich auf interessante Ein- und Ausblicke, auf gärtnerische Spitzenleistungen, auf künstlerische und kulturelle Erlebnisse und vieles mehr. Die Veranstalter setzen auch auf ein durchdachtes Verkehrskonzept.

Für die Besucher der 5. Sächsischen Landesgartenschau steht im Industriegebiet Autobahnanschlussstelle Reichenbach/Vogtl. II (südlich der B 94) ein zentraler Pkw- und Reisebusparkplatz zur Verfügung. Eine über 6 Hektar große gewerbliche Optionsfläche wird zu diesem Zweck zwischen genutzt. Ein Leitsystem lenkt die anreisenden Besucher unter Meidung der innerstädtischen Bereiche zum Zentralparkplatz. Die Nutzung des Parkplatzes ist gebührenfrei.

Shuttlebus zwischen Zentralparkplatz - Haupteingang - Oberer Bahnhof

Die Landesgartenschaugesellschaft setzt Shuttlebusse ein, die die Gäste sowohl vom Zentralparkplatz als auch vom Oberen Bahnhof (ÖPNV-Schnittpunkt) zum Haupteingang der Landesgartenschau befördern. Die Shuttlebusse pendeln zwischen Parkplatz, Landesgartenschaugelände und Oberen Bahnhof. Die Busse verkehren täglich in der Zeit von zirka 8.45 Uhr bis zirka 19.30 Uhr; bei Abendveranstaltungen auf dem Landesgartenschaugelände entsprechend länger. Ihre Benutzung ist für Gartenschaugäste kostenfrei. Montags bis freitags wird die Strecke im Halbstundentakt befahren. Durch den Einsatz zusätzlicher Busse zwischen Parkplatz und Haupteingang an Sonnabenden, Sonntagen und Feiertagen halbiert sich die Taktzeit. Die Landesgartenschau ist täglich von 09:30 Uhr geöffnet, der letzte Einlass findet um 17:30 Uhr statt.

Nähere Informationen unter: http://www.landesgartenschau2009-reichenbach.de/...

Bundesgartenschau

Am 23. April 2009 beginnt die Bundesgartenschau in Schwerin. Unter dem Motto "sieben Gärten Mittendrin" können die Besucher bis zum 11. Oktober 2009 rund um das Schweriner Schloss bei einem Spaziergang die Geschichte der Gartenkunst erleben.
Das Konzept der Bundesgartenschau 2009 in Schwerin besteht aus drei Merkmalen und hebt so die Besonderheit der Ausstellung hervor. Im Mittelpunkt der 55 ha großen Anlage steht die historische Entwicklung der Gartenbaukunst vom 18. Jahrhundert bis heute.

Zum anderen wird die BUGA in der Landeshauptstadt Mecklenburg-Vorpommerns eine sehr kompakte Schau. Alle Ausstellungsareale sind rund um das Schweriner Schloss in unmittelbarer Nachbarschaft der Altstadt angeordnet. Kurze Wege sind also für die Bundesgartenschau des Jahres 2009 charakteristisch.
Und außerdem werden die Gärten der Schweriner Schau alle am Wasser liegen und damit die Landeshauptstadt dem Wasser zuwenden. Da dies bis zur BUGA nur sehr partiell gegeben ist, ist dieser Teil der Bundesgartenschau 2009 auch als Stadtentwicklungskonzept anzusehen.

Die Bundesgartenschau ist täglich von 09:00 Uhr geöffnet, der letzte Einlass findet um 18:00 Uhr statt.

Nähere Informationen unter: http://www.buga-2009.de/
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.