abtis führt Managed Mail Service und Endpoint Security bei INTERSPORT Schrey ein

Cloud-Nutzung und umfassendes Sicherheitskonzept machen die IT im Einzelhandel flexibler, sicherer und kostengünstiger. Moderne Managed Services entlasten das Unternehmen und ebnen den Weg für die Zukunft.

Nicole Kaelber, CEO bei der Schrey GmbH, geht mit abtis den Weg in die Cloud, um zukunfts- und wettbewerbsfähig zu bleiben.
(PresseBox) ( Pforzheim, )
abtis, der IT-Einfach-Macher in Baden-Württemberg, hat für den Sporthändler INTERSPORT Schrey den Managed Mail Service auf Basis von Office 365 sowie ein neues Sicherheitskonzept zum Schutz aller Clients eingeführt und ihn beim Umstieg in die Cloud begleitet.

Das mittelständische Familienunternehmen ist mit seinem Hauptfachhaus und dem Bergsportfachgeschäft auf der Wilferdinger Höhe ein führender Sportfachhändler in Pforzheim. Das Unternehmen setzt schon immer auf moderne Ansätze und ist heute sowohl im stationären als auch im Online-Handel aktiv.

Durch Cloud Services keine Abhängigkeit von lokalen Servern und Systemen mehr

Als Einzelhandelsunternehmen verfügt INTERSPORT Schrey über keine eigene IT-Abteilung. In der Vergangenheit mussten alle drei bis vier Jahre neue Server, neue Speichersysteme für Datensicherungen und Kassen angeschafft werden. Das bedeutete jedes Mal nicht nur erhebliche Kosten, sondern auch regelmäßig die aufwendige Migration der vorhandenen Daten und Anwendungen. Zudem bereitete die vorhandene Hardware immer wieder auch technische Probleme. Die mutige Entscheidung von Nicole Kaelber, die gemeinsam mit ihrem Bruder die Geschäfte führt und die IT im Unternehmen betreut, lautete deshalb: Keine lokalen Server mehr, sondern ab in die Cloud, aber sicher!

Ziel von INTERSPORT Schrey war es somit, sämtliche Daten und Anwendungen in die Cloud zu bringen und die Server vor Ort abschalten zu können. Durch Cloud Services ist man unabhängig von Hardware-Lebenszyklen, ist technisch stets auf dem neuesten Stand und hat jederzeit von jedem Ort sicheren Zugriff auf die Daten.

Umstellung auf Service entlastet die Administration

Eine Aufgabe der abtis innerhalb des Projektes war die Ablösung der bisherigen Mail-Infrastruktur durch den Managed Mail Service der abtis auf Basis von Office 365, der umfassende Mail-Security- und Archivierungsleistungen einschließt. Dazu war die Migration der teilweise sehr umfangreichen Postfächer nach Office 365 notwendig. Damit war der Grundstein gelegt für den Einstieg in die Cloud und INTERSPORT Schrey Geschäftsführerin Nicole Kaelber konnte daraufhin alle lokalen Server – abgesehen von den Kassen – selbstständig in die Cloud migrieren und Office 365 als zentrales Arbeitsmittel etablieren.

Mehr Sicherheit auch bei den Clients durch innovative Technik

Ebenfalls gehörte die Umsetzung eines neuen Sicherheitskonzept zum Schutz aller Rechner im Unternehmen zum Projekt. Nach ausführlicher Beratung durch die Experten der abtis entschied sich INTERSPORT Schrey für die Lösung Cylance zum Schutz der genutzten Endpoints. Mit einem neuartigen, auf künstlicher Intelligenz basierenden Konzept reduziert Cylance die Abhängigkeit von ständigem Update und verringert so den Administrationsaufwand bei gleichzeitig deutlich höherer Sicherheit.

Neben einem Höchstmaß an Sicherheit gehörte weiterhin die Integration der Daten aus dem genutzten ERP mit Office 365 zu den wichtigen Meilensteinen. Die abtis konnte mit ihrer Expertise, Erreichbarkeit und Vertrauenswürdigkeit auf ganzer Linie überzeugen.

„Man merkt, dass bei der abtis Menschen arbeiten, die etwas von ihrem Fach verstehen“, erklärt Nicole Kaelber, CEO bei der Schrey GmbH. „Mein Ansprechpartner dort war stets ehrlich und offen und hat mir alles genau erklärt. Vertrauen ist bei einem so sensiblen Projekt für mich äußerst wichtig und hier hatte ich von Anfang bis Ende ein gutes Gefühl.“

Gesunkener Aufwand für IT-Infrastruktur schafft Platz für mehr Effizienz, Flexibilität und Sicherheit

Heute nutzt das Unternehmen neben Mail und den bekannten Office-Produkten auch umfassend weitere Tools aus dem Office 365-Portfolio: Teams ersetzt das bisherige Intranet, hält Umläufe und wichtige Mitteilungen bereit und wird von den Mitarbeitern in Chats zum Austausch genutzt. Die Office 365-App „Schichten“ erleichtert die Personalplanung, indem es die bisher genutzte Excel-Tabelle ersetzt. SharePoint ist die zentrale Plattform für Dateien und Dokumente. Die flexiblen Möglichkeiten der Lizenzierung und Bereitstellung für die rund 50 Vollzeit-, Teilzeit- und Aushilfskräfte sind dabei besonders von Vorteil.

INTERSPORT Schrey gewinnt so von deutlich gesunkenen Aufwänden für die IT-Infrastruktur, kann schneller, flexibler und sicherer arbeiten und ist seinem Zukunftsziel, der KI-gestützten Nutzung sämtlicher Daten für noch effizientere Warenwirtschaft und Personalplanung, deutlich nähergekommen.

„Mittelständische Einzelhändler profitieren besonders von der Nutzung unserer Cloud Services. Damit können sie sich vom lästigen Betrieb eigener IT-Infrastruktur entlasten, für den verständlicherweise sowohl die Zeit, die Mittel und das Know-how fehlen. Zudem bieten die neuen Cloud-Lösungen viele neue Möglichkeiten, den Geschäftsbetrieb im Einzelhandel zu optimieren“, erklärt Thorsten Weimann, Geschäftsführer der abtis GmbH. „Wir sind begeistert, mit welchem Elan INTERSPORT Schrey diesen Weg geht.“

Die ausführliche Case Study finden Sie hier: https://www.abtis.de/category/abtis/referenzen/

Mehr über abtis als führenden IT-Dienstleister für den Mittelstand erfahren Sie unter: https://www.abtis.de
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.