Universitätsklinikum Erlangen setzt auf 3M SMARTE Kodierung

Für eine optimale, leistungsgerechte Vergütung

Universitätsklinikum Erlangen setzt auf 3M SMARTE Kodierung (PresseBox) ( Neuss, )
Das Universitätsklinikum Erlangen hat sich für die aktive Nutzung der 3M Software 360 Encompass SMARTE Kodierung entschieden. Zielsetzung war die Einführung eines Systems, welches den komplexen Kodier-Prozess - verteilt über viele Kliniken und Abteilungen unter Einbindung und Steuerung durch das zentrale Medizincontrolling - optimal abbildet und damit zur leistungsgerechten Abrechnung und Erlössicherung im Universitätsklinikum beiträgt.

„Wichtig und ausschlaggebend waren die schnelle Integration und Inbetriebnahme der Software im Tagesbetrieb des Universitätsklinikums sowie die einfache und intuitive Erlernbarkeit der Funktionen durch die Anwender", so Kathrin Leretz, kommissarische Leiterin der Stabsabteilung Medizincontrolling am Universitätsklinikum Erlangen. Durch frühzeitige Hinweise auf Lücken in Kodierung und Dokumentation können die bearbeiteten Fälle vor dem Abrechnungsprozess erlössichernd geschlossen werden. Entscheidend für das Universitätsklinikum waren - neben der kurzen Einführungsphase - auch die Erweiterungsmöglichkeiten, wie beispielsweise die Anbindung weiterer Dokumenten- und Datenquellen und die Möglichkeit, das ausgelieferte Regelwerk des Moduls 3M SMARTE Kodierung jederzeit um individuelle Regeln erweitern zu können.

3M und 3M 360 Encompass sind Marken der 3M Company.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.