Schutzhelm für Arbeiten in der Höhe und auf dem Boden

3M SecureFit X5000 lässt sich nach Bedarf auf zwei Normen einstellen

Der 3M SecureFit Schutzhelm X5000 eignet sich sowohl zum Klettern als auch zum Arbeiten am Boden, entsprechend der Normen EN 397 und EN 12492 / Foto: 3M (PresseBox) ( Neuss, )


  • Zwei in einem: Der neue 3M SecureFit Schutzhelm X5000 ist sowohl für Arbeiten in der Höhe als auch für das Arbeiten auf dem Boden geeignet. Dadurch ist er vor allem bei wechselnden Tätigkeiten eine praktische Lösung, da er das Mitführen von zwei separaten Schutzhelmen überflüssig macht. Für reine Industrie-Anwendungen steht als Alternative der ebenfalls neue 3M SecureFit Schutzhelm X5500 zur Verfügung.

    Der neue, belüftete Hybrid-Helm X5000 kann entweder im Modus EN 12492 (für Bergsteigerhelme) oder im Modus EN 397 (für Industrieschutzhelme) getragen werden. Dank des patentierten 4-Punkt-Kinnriemens kann der Träger den Schutzhelm einfach auf die benötigte Norm, passend zur jeweiligen Arbeitssituation einstellen. Damit reicht in Zukunft ein Helm für verschiedenste Sicherheitsanforderungen aus, sowohl für Arbeiten in der Höhe als auch für Einsatzorte am Boden. Für den allgemeinen Einsatz in der Industrie, wenn ausschließlich ein Schutz nach EN 397 erforderlich ist, stellt der Schutzhelm X5500 eine Alternative dar.

    Freie Sicht nach oben
    Das randlose Design ist von modernen Kletterhelmen inspiriert und erlaubt somit eine uneingeschränkte Sicht nach oben. Auf diese Weise kann der Träger mögliche Gefahrenpunkte in der Umgebung besser wahrnehmen und vermeiden. Lüftungsöffnungen hinten und an den Seiten sorgen für einen steten Luftstrom durch den Helm, um die am Kopf entstehende Wärme effektiv abzuführen. Die Schutzhelme X5000 sowie X5500 sind wahlweise in insgesamt acht Farben (Weiß, Gelb, Blau, Grün, Rot, Orange, Schwarz und Neongrün) erhältlich. Das Modell X5000 verfügt serienmäßig zudem über reflektierende Streifen, die beim Helm X5500 als Zubehör verfügbar sind. Zudem ist eine ebenfalls belüftete 1000-Volt-Version in allen Farben erhältlich.

    Tragekomfort nach Maß
    Mit dem 6-Punkt-Ratschenverschlusssystem lässt sich das Kopfband bequem und leicht an die jeweilige Arbeitssituation anpassen. Der Träger kann die Länge der Bebänderung vorne und hinten individuell auf die Kopfformen abstimmen. Die Helme verfügen zudem über die patentierte 3M Druckverteilungstechnologie. Sie verteilt den Druck gleichmäßig und reduziert die Kraft, die auf den Kopf wirkt, im Vergleich zu einer konventionellen 3M Helmbebänderung um bis zu 20 Prozent.

    Sensor zeigt UV-Belastung an
    Der SecureFit X5000 und der SecureFit X5500 Schutzhelm sind mit einem patentierten 3M UVicator Sensor ausgestattet. Unter Einwirkung von UV-Strahlung kann die Helmschale spröde werden. An der Farbveränderung des Sensors von Rot zu Weiß kann der Träger auf einfache Weise erkennen, wann der Helm ersetzt werden sollte.

    Umfangreiches Zubehör
    Um die Schutzhelme an die individuellen Arbeitsbedingungen anzupassen, steht eine große Auswahl an Zubehör zur Verfügung. 3M Schutzvisiere, Kapselgehörschützer und andere Zubehörteile können leicht an den vorhandenen Einkerbungen und Halterungen befestigt werden. Bei Bedarf kann der Helm zudem mit einem Kinnriemen mit Kunststoffverschluss ausgestattet werden.

    3M, SecureFit und UVicato sind Marken der 3M Company.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.