EU-Datenschutzgrundverordnung

Die europaweite Reform des Datenschutzrechts stellt Unternehmen vor große Herausforderungen. Sowohl die EU-Datenschutzgrundverordnung (DS-GVO), als auch neue nationale Gesetze erfordern einen ganz neuen Umgang der Unternehmen mit dem Datenschutzrecht. Neben den Aufsichtsbehörden werden zukünftig auch Vertragspartner und betroffene Einzelpersonen gegeben Unternehmen vorgehen können. Insbesondere aber werden mögliche Bußgelder in Millionenhöhe Druck erzeugen, die datenschutzrechtliche Compliance ernst zu nehmen. Denn die Erfahrung zeigt, dass viele Unternehmen bisher das Datenschutzrecht nicht als zentrale Herausforderung gesehen hatten, sich nun aber den neuen Aufgaben stellen müssen. Gleichzeitig ist der Gesetzgeber weiterhin sehr aktiv in thematisch angrenzenden Bereichen, etwa zum Dateneigentum oder beim Thema des Bezahlens mit Daten. Regelungsmechaniken und überhaupt erst Sinn und Zweck der Gesetze sind deshalb gar nicht immer einfach zu verstehen. Was die tiefgreifenden gesetzlichen Änderungen im Bereich des Datenschutzrechts bedeuten und was nun wie zu tun ist, erläutert das Seminar.

Programm:

1. Datenschutzgrundverordnung allgemein

  • Was personenbezogene Daten sind und wo der Datenschutz endet
  • Mechanismus des Datenschutzrechts
  • Datenschutz außerhalb der DS-GVO in anderen Gesetzen

 2. Datenrecht

  • Zur Rolle des Datenschutzrecht
  • Vernetzte Industrie und vernetzte Produkte
  • Datenschutz vs. Dateneigentum
  • Daten als wirtschaftliches Gut

 3. BDSG-neu

  • Betroffenenrechte
  • Datenschutzbeauftragter
  • Strategien zum Miteinander von BDSG-neu und DSGVO

 4. Konkrete Anforderungen

  • Datenschutzrechtliche Compliance als Herausforderung
  • Richtiger Umgang mit Dienstleistern und Partnern
  • Verträge zur Datenverarbeitung und Datennutzung
  • Mitarbeiter überwachen und Arbeitnehmerdatenschutz

 5. Was jetzt zu tun ist

  • Wie ein Projekt zur Erreichung der Compliance in der Praxis aussehen kann Einbeziehung und Steuerung der Fachabteilungen
  • Erstellung des Verarbeitungsverzeichnisses
  • Datenschutzfolgenabschätzung und vorherige Konsultation
  • Technische Sicherheit der Datenverarbeitung managen
  • Auf Datenpannen vorbereitet sein

6 Richtiger Umgang mit der Aufsichtsbehörde

  • Was bei Verstößen droht
  • zur Vermeidung von Bußgeldern

Seminarziel:
Ziel des Seminars ist es, konkret auf die Industrie bezogen diese grundlegenden Anforderungen und ihre Bedeutung für die Praxis aufzuzeigen. Es richtet sich an jeden, der im Unternehmen für die betriebliche Organisation, das Qualitätsmanagement und/oder den Datenumgang verantwortlich ist, einschließlich der Geschäftsleitung.

Interessentenkreis:

Geschäftsführer sowie Fach- und Führungskräfte aus den Bereichen:

  • Recht
  • Compliance
  • Datenschutzbeauftrage

Referent: Dr. Marc Störig

Ansprechpartnerin:
 Stephanie Koch
Goethering 58
63067 Offenbach am Main

stephanie.koch@vde-verlag.de
Tel.: 069 840006-1312
Fax: 069 840006-9312

 

  •