"E-Welt": Info-Zentrale für Fachbesucher aus dem Handwerk

E-Handwerke auf der Light+Building 2012

(PresseBox) ( Frankfurt am Main, )
.
- Gemeinschaftsstand "E-Welt" in Halle 8.0, Stand J60/K62 mit Sonderschau, Vorträgen und Infobereichen
- Sonderschau "E-Haus - Intelligentes Gebäude vom Profi: Energieeffizienz, Komfort und Sicherheit" mit neuesten technischen Ausstattungen und E-Modell "Ampera"

Die meisten der 180.000 Besucher der Weltleitmesse Light+Building stammen aus dem Handwerk. Für sie ist diese hochspezialisierte Messe für Licht und Intelligente Gebäude vom 15. bis 20. April in Frankfurt am Main der wichtigste Termin im Geschäftsjahr 2012. Zentraler Anlaufpunkt ist die "E-Welt", wie sich der Gemeinschaftsstand der E-Handwerke in Halle 8.0 (Standnr. J60/K62) nennt. Mittelpunkt des 500-Quadratmeter-Standes ist die Sonderschau "Das E-Haus - Intelligentes Haus vom Profi: Energieeffizienz, Komfort und Sicherheit!". Die Schwerpunkte sind Energiemanagement Lichtgestaltung mit LED und technikgestütztes Wohnen im Alter. In der begleitenden Vortragsreihe werden zum Beispiel die neue Fortbildung zum "Gebäudesystemintegrator" vorgestellt. Organisiert wird der Gemeinschaftsstand vom Zentralverband der Deutschen Elektro- und Informationstechnischen Handwerke (ZVEH), vom Fachverband Elektro- und Informationstechnik Hessen/Rheinland-Pfalz (FEHR) und von der Landesinnung Saarland der Elektrohandwerke.

Das E-Haus - Intelligentes Gebäude im Hier und Heute

Seit das Mobiltelefon Anschluss ans Internet hat, ist das Intelligente Zuhause im Hier und Heute angekommen: Über das Smartphone lässt sich mühelos von jedem Fleck der Erde aus das Geschehen im eigenen Zuhause überwachen und steuern. Wer sich lieber auf der Wohnzimmercouch räkelt, regelt Raumtemperatur und Beleuchtung übers Tablet-PC. Intelligente Gebäude verbessern den Wohnkomfort, und sie erhöhen Energieeffizienz und Sicherheit - für Menschen jeden Alters! Im "E-Haus" zeigen die E-Handwerke in einer Liveshow nahezu alles, was ein modernes Gebäude heute kann.

Das demonstriert das 100 Quadratmeter große E-Haus in sieben einzelnen Räumen: von der Küche bis zum Schlafzimmer, vom Bad bis zum Energieraum. Dabei geht es auch darum, aus regenerativen Quellen - zum Beispiel mit einem Windrad im Garten - gewonnenen Strom selbst zu verbrauchen und zum Beispiel in das Elektroauto einzuspeisen. In der Garage des E-Hauses steht dafür ein Opel Ampera bereit. In Zusammenarbeit mit über 30 Partnern zeigt das Modellhaus die vielen verschiedenen Möglichkeiten moderner Gebäudevernetzung.

Sonderschau von Profis für Profis

Handwerksunternehmer, Ingenieure aus Planungsbüros und Architekten entdecken Produkte und Leistungen, die Hersteller an ihren Messeständen individuell präsentieren, im "E-Haus" im Echtzeitbetrieb. Alle Komponenten sind auf der Basis des weltweiten Standards für Gebäudeautomation KNX vernetzt. Zudem werden auch funkbasierte Steuerungen vorgestellt, die sich besonders für das Nachrüsten in bestehenden Bauten eignen.

E-Welt schafft Wissensvorsprung

Die Fachleute der Elektrohandwerke führen regelmäßig Rundgänge durch und stehen für Fragen zur Verfügung. Die Anmeldung ist über das Internet möglich. Alle Informationen werden im Internet unter www.zveh.de veröffentlicht.

An den Informationstheken der Servicegesellschaften wird das breite Dienstleistungs- und Publikationsangebot der Wirtschaftsfördergesellschaft der Elektrohandwerke (WFE) und der Gesellschaft zur Beratung der mittelständischen Elektrowirtschaft (MBE) vorgestellt sowie aktuell über die E-Marke und die Vorteile der Markenpartnerschaft informiert. Weithin sichtbare Attraktion ist ein E-Nutzfahrzeug eines deutschen Herstellers mit Beschriftung im E-Marken-Design. Ebenso im Infopool vertreten ist die Kalkulationshilfe für Elektrobetriebe (KFE) in Zusammenarbeit mit verschiedenen Anbietern von Software. Erstmals werden auch die ZVEH-Prüfprotokolle in elektronischer Form vorgestellt. Frisch aufgelegt erscheint zur Light+Building auch der aktuelle Jahresbericht 2011/2012.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.