YouCon-Stand feiert Premiere auf Call Center World - CTI-Middleware "YouCon Cube" integriert TK-Anlagen in SAP-Anwendungen

(PresseBox) ( Wien / München, )
Die YouCon GmbH feiert mit dem ersten eigenen Stand auf der kommenden Call Center World in Berlin eine Premiere. In Halle 1 am Stand A9 präsentiert das Unternehmen mit dem YouCon Cube eine herstellerübergreifende mplettlösung für Contact Center, die das Zusammenspiel zwischen verschiedenen Telefonanlagen und SAP-Anwendungen ermöglicht. Die CTI-Middleware ist modular konzipiert und eignet sich sowohl für die Integration von VoIP-Systemen als auch für TDM-basierte TK-Anlagen.

"Die Themen Omni-/Multichannel und Unified Communications werden auf der Messe wieder eine große Rolle spielen, auch wenn viele Contact Center in der Praxis noch weit davon entfernt sind. Viele haben damit zu kämpfen, dass sie an verschiedenen Standorten unterschiedliche TK-Anlagen nutzen, die nur eingeschränkt oder gar nicht in die SAP-Landschaft eingebunden sind. Hier setzen wir mit dem Cube an", erklärt Peter Kugler, Geschäftsführer der YouCon GmbH.

Die CTI-Middleware von YouCon kann in bestehende Telefonie-Infrastrukturen integriert werden. Als Komplettlösung verbindet der Cube praktisch jede konventionelle Telefonanlage der führenden Hersteller wie z.B. Unify, Avaya, CISCO und Microsoft Lync mit vorhandenen Software-Installationen wie SAP CRM und SAP ERP.

Die Software ermöglicht so die synchronisierte Verwendung von herkömmlichen Telefonanlagen und digitalen Datensystemen. Der Cube implementiert alle dazu nötigen Schnittstellen, indem er ein- und ausgehende Events - sowohl von Telefonanlagen, als auch von SAP-Systemen - auffängt, diese entsprechend aufbereitet und dann dem Anwender zur Verfügung stellt. Durch die Kommunikation mit verschiedenen Systemen kann der YouCon Cube außerdem als zentrale Sammelstelle aller übertragenen Daten dienen. Das Portfolio beinhaltet deshalb Schnittstellen zu Telefonanlagen sowie zu SAP-Produkten.

"Die Business-Anwendungen von SAP sind sehr weit verbreitet, und wir haben von vielen Kunden den Wunsch vernommen, dass sie Daten und Funktionen aus den SAP-Programmen mit ihren Kommunikationssystemen
kombinieren wollen", erklärt Matthias Krüger, Managing Director der YouCon GmbH. "Da SAP auf standardisierte Schnittstellen baut, können wir mit dem YouCon Cube jedes Produkt ansteuern, um die vom Kunden
erwünschten Prozessabläufe abzubilden. So können Events ausgelöst werden, die Anruf- und Kontaktdaten direkt in den SAP-Produkten darstellen. Die automatische Identifikation des Anrufers ist nicht nur bequem für den Mitarbeiter, sondern erspart im Durchschnitt auch 30 Sekunden Gesprächszeit. Pop-Up-Screens und das damit verbundene automatische Finden von Kunden und deren Daten sind völlig unabhängig von der eingesetzten TK-Lösung möglich".

Vor wenigen Monaten wurde YouCon in das DevConnect Technology-Programm von Avaya aufgenommen. "Inzwischen gehören wir auch dem internationalen Technologiepartner-Programm von Unify - früher Siemens Enterprise Communications - an. Kürzlich erfolgte zudem die offizielle Zertifizierung der CTI-Middleware für die Integration mit SAP-Anwendungen. Aktuell laufen weitere wichtige Partner- und Zertifizierungsprozesse", berichtet Peter Kugler. "Mittlerweile sind unsere Systeme im vollen Praxiseinsatz bei mehreren Unternehmen in Betrieb und haben sich dort bewährt. Das durchweg positive Feedback der Anwender stimmt uns zuversichtlich, in Kürze eine beachtliche Zahl weiterer Contact Center mit dem Cube auszustatten."
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.