MS Lync und SAP CRM ab sofort mit YouCon Cube nahtlos integrieren

Lösung von YouCon folgt Microsofts Forderung nach mehr Flexibilität für Arbeitnehmer

(PresseBox) ( Wien / München, )
In seinem "Manifest für ein neues Arbeiten" ruft Microsoft zu einer Debatte über die Gestaltung des modernen Arbeitsplatzes auf. Dazu gehören auch Forderungen nach mehr Mobilität, mehr Flexibilität und eine bessere Vernetzung unter Mitarbeitern. Diese Ziele, die allesamt zu einer effizienteren Nutzung von Personal, Zeit und Knowhow führen würden, teilt die YouCon GmbH. Deshalb ermöglicht sie mit dem YouCon Cube ab sofort, die populäre Kommunikationsplattform Microsoft Lync mit weit verbreiteten CRM‐Anwendungen nahtlos zu integrieren. Durch die Integration der Kommunikationstechnologie mit Systemen, die Daten vorhalten, können Mitarbeiter Aufgaben während der direkten Kommunikation mit Kunden und Partnern wesentlich effizienter erledigen.

"Die Digitalisierung und Vernetzung schreiten unaufhaltsam voran. Die Unternehmen müssen darauf achten, dass sie ihre Mitarbeiter hier mitnehmen und zudem vermeiden, dass an verschiedenen Stellen im Unternehmen Insellösungen und Informationssilos entstehen. Nur dann können wirklich Effizienzgewinne erzielt werden - zum Wohl der Unternehmen, der Mitarbeiter und der Kunden", erklärt Peter Kugler, Geschäftsführer der YouCon GmbH. "Deshalb haben wir bei der Entwicklung des YouCon Cube darauf geachtet maximale Flexibilität und Kompatibilität zu gewährleisten. Dabei ist es uns gelungen eine Lösung auf die Beine zu stellen, die sogar die Komplexität eine SAP CRM‐Lösung mit den vielen Funktionen von MS Lync zusammenführt."

Der YouCon Cube ist eine CTI‐Middleware, die bestehende Telefonanlagen mit CRM‐Anwendungen verknüpft. Angepasst an den individuellen Bedarf der Unternehmen kommen unterschiedliche Module des Cube zur Anwendung. Grundbaustein ist das Modul für die Integration in CRM‐Systeme. Je nach eingesetzter Telefonanlage kommt ein entsprechendes Interface zur Anwendung. Durch die Verknüpfung von Sprache und Daten haben die Mitarbeiter die passenden Kundendaten jederzeit griffbereit. Präsenzinformationen werden synchronisiert, um während eines aktiven Telefonats keine weiteren Aufgaben an einen Mitarbeiter weiterzuleiten. Der Cube integriert dabei alle digitalen Kontaktkanäle wie E‐Mail, Fax oder Social‐Media‐Anfragen. Dank automatischer Kontakthistorie können alle Mitarbeiter im Service‐Center optimal auf Kundenanfragen eingehen. Multisession‐Fähigkeit sorgt dafür, dass zeitkritische Aktionen automatisch erkannt und vorgereiht werden.

"Microsoft hat in der Vergangenheit die Entwicklungen in der Welt der Informations‐ und Kommunikationstechnologie wesentlich mitbestimmt. Die Wissensarbeiter von heute nutzen fast alle auf die eine oder andere Art und Weise eine Lösung aus Redmond. Zuletzt haben Produkte wie Office 365 und MS Lync dazu beigetragen, die Flexibilität von Arbeitnehmern zu erhöhen. Mit dem YouCon Cube leisten wir nun einen neuen und wichtigen Beitrag zur Integration von Kommunikations‐ und Datenanwendungen", fasst Peter Kugler zusammen. "Email, Fax, Social Media und die durch MS Lync ermöglichte VoIP‐Telefonie führt der Cube nun beispielsweise mit SAP CRM mühelos zusammen. Somit ist beispielsweise die Kontakthistorie von Kunden für Mitarbeiter stets unmittelbar verfügbar. So können Mitarbeiter, die beispielsweise den Lync‐Client auf dem Notebook nutzen, von unterwegs aus von der Kombination aus Kommunikationsanwendungen uns CRM‐Daten profitieren, und werden so flexibler und effizienter."

Wie der YouCon Cube die Status‐Synchronisierung zwischen MS Lync und SAP CRM unterstützt, wie die Lösung die Telefonie via Lync in der CRM‐Oberfläche ermöglicht und sämtliche Kundendaten für Lync‐Nutzer automatisch verfügbar macht, beschreibt YouCon in einem kompakten Informationsvideo, das unter dem folgenden Link aufgerufen werden kann: http://www.youtube.com/watch?v=DOmNZQmpCrE
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.