WORLDSPACE(R) erhält Zulassung für Satellitenradiodienst in Deutschland

Unternehmen weitet sein Lizenzgebiet, zu dem bereits Italien und die Schweiz gehören, auf Deutschland aus - weitere Länder vor Jahresende erwartet

(PresseBox) ( SILVER SPRING, Maryland, USA, )
WORLDSPACE(R) Satellite Radio (NASDAQ:WRSP) einer der weltweit führenden Anbieter von satellitengestützten digitalen Radiodiensten, meldete heute, dass die deutsche Bundesnetzagentur seiner hundertprozentigen Tochtergesellschaft WORLDSPACE Europe die Erlaubnis erteilt hat, ein 12.5 MHz-Spektrum im L-Band (1479.5 - 1492 MHz) bundesweit für den Betrieb eines erdgebunden Netzes von Relaisstationen in Deutschland zu verwenden. Die Relaisstationen werden in Verbindung mit WORLDSPACEs bestehendem Satellitennetz deutschen Verbrauchern einen Satellitenradiodienst im Abonnement für Autos zur Verfügung stellen.

Mit dieser Zulassung durch die Bundesnetzagentur ist Deutschland das dritte europäische Land, in dem Satellitenradioprogramme in Autos realisiert werden können. WORLDSPACE erwartet, vor Ende des Jahres weitere Lizenzen in anderen Ländern zu erhalten. Das Unternehmen arbeitet weiterhin am Aufbau einer soliden Dynamik für einen gesamteuropäischen mobilen Satellitenradiodienst und plant, seinen Dienst in Deutschland, Italien und der Schweiz über sein bestehendes Netz von in der Erdumlaufbahn befindlichen Satelliten zur Verfügung zu stellen.

Deutschland hat den größten Kfz-Markt in Westeuropa, auf dem während der vergangenen 16 Jahre durchschnittlich 3,4 Millionen Autos jährlich abgesetzt wurden. Der jährliche Verkauf von Gewerbefahrzeugen liegt bei über 200.000 Stück. Außerdem ist es mit mehr als 82 Millionen Einwohnern die bevölkerungsstärkste Nation Westeuropas. Dieses wohlhabende und technisch hoch entwickelte Land hat die fünftgrößte Wirtschaft der Welt, das größte Bruttosozialprodukt Europas und beherbergt auch über den umsatzstärksten Radiomarkt in Europa.

,,Dies ist eine bedeutende Entwicklung für WORLDSPACE", sagte Noah A. Samara, Chairman und CEO von WORLDSPACE Satellite Radio. ,,Wir sind sehr glücklich, die Zulassung für die Verbreitung unserer mobilen Satellitenradiodienste in Deutschland zu erhalten. Diese Errungenschaft bestätigt die bemerkenswerte Entwicklungslinie unserer Geschäfte in Europa und unterstützt unsere gegenwärtigen Gespräche mit potenziellen Partnern, die sich in großem Umfang in diesen Märkten engagieren."

,,Der deutsche Markt ist für uns von entscheidender Bedeutung. Deutschland ist nicht nur das größte Land Westeuropas mit der größten Wirtschaft, in ihm sind auch einige der weltweit führenden Autohersteller zuhause, die sich sehr gut mit Satellitenradios auskennen, da sie bereits Satellitenempfänger in ihren Kfz-Linien für den amerikanischen Markt integriert haben. Wir arbeiten daran, diese Erfahrung nun auch in ihrem Heimatmarkt verfügbar zu machen."

WORLDSPACE erwartet, dass sein deutscher Satellitenradiodienst kurz nach der Einführung des italienschen Dienstes im Jahr 2009 ans Netz geht. Das Unternehmen rechnet damit, dass zum Sendebeginn des deutschen Angebots ein deutlich geringerer Kapitalaufwand notwendig sein wird, da es plant, seine bereits in der Erdumlaufbahn befindlichen Satellitenkapazitäten zur Versorgung der italienischen, schweizerischen und deutschen Märkte zu nutzen. WORLDSPACE verhandelt derzeit mit einer Anzahl potenzieller strategischer Partner, die ein starkes Interesse an dem deutschen Markt haben.

Sobald der Dienst erhältlich ist, werden Abonnenten in ganz Deutschland Zugang zu einer breiten Palette von exklusiven Programmen haben, darunter werbefreie Musik sowie Nachrichten, Sport, Talkshows und andere Unterhaltung. Außerdem erwartet WORLDSPACE, sein Radioangebot mit anderen Diensten zu ergänzen zu können, darunter Verkehr, Navigation und personalisierte Inhalte wie Musikdownloads direkt über Satellit.

WORLDSPACE rechnet damit, im Laufe der Jahre 2008 und 2009 ähnliche Genehmigungen für den Betrieb von Relaisstationen in anderen europäischen Märkten zu erhalten. Das Unternehmen hat vor Kurzem den Erhalt einer Relaislizenz in der Schweiz bekannt gegeben, wo ca. 65 Prozent der Bevölkerung Deutsch und ca. 10 Prozent Italienisch sprechen. In Frankreich wurde der ETSI-SDR-Standard, der europäische Standard für digitale Satellitenradios, auf dem die Technologie von WORLDSPACE aufgebaut ist, im Jahr 2008 zum Einsatz im L-Band zugelassen; dort ist das Lizenzverfahren im späteren Verlauf dieses Jahres geplant. Es wird erwartet, dass andere europäische Länder ihre Lizenzverfahren innerhalb eines ähnlichen Zeitrahmens durchführen.

WORLDSPACE arbeitet weiterhin an der Umsetzung seines Businessplans für Europa und hat bereits zahlreiche Meilensteine erreicht. Das Unternehmen beauftragte vor Kurzem Delphi mit der Entwicklung des ersten mobilen WORLDSPACE-Satellitenradioempfängers (für den Zubehörhandel und OEM-Kunden) für Europa. Die Fiat Group Automobiles ist der erste Hersteller, der das WORLDSPACE-Satellitenradio in Italien installieren und vertreiben wird. Telecom Italia hat ein erdgebundenes Relaisnetz für Italien konzipiert und wird dieses einrichten, Sodielec hat erdgebundene Relaisstationen entwickelt, die europäischen Satellitenradiostandards entsprechen und stellt diese her, Fraunhofer IIS entwickelt das Empfängerreferenzdesign für das Radio und Certicoms Zugangsschutzsystem wurde zur Gewährleistung der Sicherheit der Rundfunkdienste des Unternehmens ausgewählt. WORLDSPACE hat sich außerdem an der Entwicklung des Standards für digitale Satellitenradios (Satellite Digital Radio, SDR) beteiligt, der von dem Europäischen Institut für Telekommunikationsnormen (European Telecommunications Standards Institute, ETSI) im Dezember 2006 verabschiedet wurde.


Zukunftsbezogene Aussagen

Diese Pressemitteilung enthält möglicherweise zukunftsbezogene Aussagen im Sinne des US-amerikanischen Private Securities Litigation Reform Act von 1995. Diese Aussagen beruhen auf den derzeitigen Erwartungen oder Ansichten der Unternehmensführung über zukünftige Ereignisse, finanzielle politische und gesellschaftliche Trends sowie auf Schlüssen, die sie aus ihr vorliegenden Informationen gezogen hat. Das Unternehmen kann nicht gewährleisten, dass sich jegliche Erwartungen, Prognosen oder Annahmen, welche die Unternehmensführung mit der Vorlage dieser zukunftsbezogenen Aussagen äußert, als korrekt erweisen oder dass Vorhersagen verwirklicht werden. Solche zukunftsbezogenen Aussagen können von fehlerhaften Annahmen oder bekannten und unbekannten Risiken oder Ungewissheiten beeinträchtigt werden. Infolgedessen können tatsächliche Ergebnisse maßgeblich von den Darstellungen oder Andeutungen der hierin enthaltenen Aussagen abweichen. Für eine Aufzählung von Faktoren, aufgrund welcher tatsächliche Ergebnisse, eventuell maßgeblich, von diesen zukunftsbezogenen Aussagen abweichen könnten, lesen Sie bitte das Formular 10-K und neuere Eingaben, die das Unternehmen bei der US-Börsenaufsicht SEC eingereicht hat. Hierin enthaltene zukunftsbezogene Aussagengelten nur für das Datum dieser Pressemitteilung. Das Unternehmen verpflichtet sich in keiner Weise zur öffentlichen Aktualisierung oder Überarbeitung zukunftsbezogener Aussagen infolge neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder sonstiger Gründe.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.