Spritzgießmaschinen von WITTMANN BATTENFELD - die optimale Lösung für die Medizintechnik

WITTMANN BATTENFELD auf der Medtec in Stuttgart

(PresseBox) ( Kottingbrunn, )
Auf der Medtec in Stuttgart vom 26. - 28. Februar stellt WITTMANN BATTENFELD dem interessierten Fachpublikum seine Kompetenz im Bereich der Medizintechnik und hier im Bereich der Mikrotechnik in Halle 1, Stand 1L52 vor.

Die Schaffung optimaler Lösungen für die Herstellung medizintechnischer Produkte und Reinraumanwendungen war ein Schwerpunkt für WITTMANN BATTENFELD bei der Entwicklung der elektrischen Maschinen der PowerSerie. Die vollelektrische EcoPower und die MicroPower-Baureihe sind prädestiniert für Anwendungen in der Medizintechnik.

Auf der Medtec in Stuttgart stellt WITTMANN BATTENFELD seine Kompetenz im Bereich der Medizintechnik auf Stand 1L52 anhand der Herstellung eines Mikrofilters aus POM mit einem 80µ Gitter und einem Teilegewicht von 1,1 mg, der im Bereich der Akustik, für Mikropumpen oder für Inhalatoren Einsatz finden kann, unter Beweis. Der Mikrofilter wird auf einer MicroPower 15/10, die speziell für den Präzisionsspritzguss von Klein- und Mikroteilen konzipiert wurde, hergestellt. Die Fertigung erfolgt auf einem 2-fach Werkzeug mit 3-Platten Anspritzung.

Die MicroPower zeichnet sich durch hohe Wirtschaftlichkeit, Geschwindigkeit und Prozesssicherheit aus. Von besonderem Interesse bei dieser Maschine ist das innovative zweistufige Schnecken-Kolben-Spritzaggregat mit einem Schussvolumen von 0,05 bis 4 cm3. Über dieses Spritzaggregat wird thermisch homogene Masse eingespritzt, mit dem Resultat qualitativ hochwertigster Teile bei stabilster Produktion und kurzen Zykluszeiten.

Hi-Q Shaping

Das neu entwickelte Spritzprägeverfahren Hi-Q Shaping ermöglicht die Herstellung höchst spannungsfreier Teile mit bester Oberfläche. Dabei werden die Prozessführungsgrößen Zeit und Weg um die Werte Temperatur und Druck erweitert, wodurch der Prägedruck prozessspezifisch über der Schließkraft geregelt werden kann. Dadurch ist es möglich, den Prägedruck dynamisch und präzise knapp oberhalb der Glasübergangstemperatur großflächig auf das Teil auszuüben und damit Materialspannungen drastisch zu reduzieren. Das Ergebnis sind Teile mit sehr konstantem Gewicht, niedrigstem Schwindverhalten, sowie hervorragender Oberflächenqualität.

Die ausgestellte Maschine ist eine komplett integrierte Reinraumfertigungszelle mit Drehteller, Entnahmehandling, integrierter Qualitätskontrolle mittels Bildverarbeitung, sowie Reinraummodul. Für Medizinanwendungen sind das reinraumtaugliche Design sowie das Reinraummodul, das eine Reinluft der Klasse 6 nach ISO 14644-1 ermöglicht, ideal. Die Teile werden bei dieser Anwendung im Reinraum gespritzt, geprüft und abgelegt.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.