Die WISAG führt digitalen Besucherassistenten Hugo ein

Innovation am Empfang

(PresseBox) ( Frankfurt am Main, )
Seit September begrüßt der digitale Besucherassistent Hugo gemeinsam mit seinen menschlichen Kolleginnen und Kollegen Gäste am Empfang der WISAG Zentrale in Frankfurt. Im nächsten Schritt sollen die humanoiden Roboter auch bei Kunden der WISAG eingesetzt werden und dort die Empfangsteams unterstützen. Die WISAG Sicherheit & Service Holding GmbH & Co. KG hat Hugo gemeinsam mit dem Service-Robotics-Hersteller pi4_robotics entwickelt, die Besuchermanagement-Software stammt von EnterSmart.

Hugo kann angekündigte Besucher eigenständig anmelden und führt in etwa zwei Minuten den kompletten Check-in-Prozess selbstständig und vollautomatisch durch. Er begrüßt Gäste mit Sprachausgabe, scannt Ausweise, gleicht Gesichter ab, gibt Besucherkarten aus und erklärt bei Bedarf den Weg durchs Haus. Der digitale Besucherassistent informiert sich dafür selbst über Termine und dokumentiert Besuche automatisch in einer zentralen Datenbank.

„Mit Hugo möchten wir unsere Kunden und Gäste begeistern und unsere Empfangsteams bei Routinetätigkeiten entlasten“, sagt Andreas Burmeister, Geschäftsführer der WISAG Sicherheit & Service Holding GmbH & Co. KG. Auch wenn Robotertechnik beispielsweise in der Fertigung bereits seit Längerem eingesetzt werde und für Menschen in der Automobil- und Flugzeugbranche gang und gäbe wäre, sei ein solch hoch entwickelter digitaler Besucherassistent für den Bereich Serviceleistungen in Deutschland ein Novum.

Um den digitalen Besucherassistenten zu entwickeln, war die WISAG Sicherheit & Service Holding 2018 eine Partnerschaft mit Technologieexperte pi4_robotics eingegangen. „Es war ein spannender und komplexer Prozess, Hugo gemeinsam mit der WISAG zum Leben zu erwecken. Er ist ein absolutes Hightechprodukt made in Germany – von der Sprachausgabe bis hin zur Gesichtserkennung. Der gemeinsame Fokus lag auf einem einfach zu bedienenden, nutzerfreundlichen, aber auch sympathischen Kollegen“, erklärt Matthias Krinke, Geschäftsführer des Herstellers pi4_robotics. Die Verarbeitung der Sprach- und Bilderkennung erfolgt lokal im Roboter, sodass der Prozess vollständig DSGVO-konform abgebildet wird.

Innovatives und sicheres Besuchermanagement

Hugo nutzt für seine Services das Besuchermanagement-System „WELCOME“ des Softwareunternehmens und dritten Partners im Bunde EnterSmart. „Für dieses innovative Projekt der WISAG haben wir unsere Software erweitert und an die Anforderungen angepasst, die der sympathische Hugo als humanoider Roboter am Empfang erfüllen muss. Wichtig war ein schneller und problemloser Gesamtprozess und die Einhaltung der Datensicherheit“, sagt Josef Gemeri, Geschäftsführer bei EnterSmart. Neben der Besucheridentifikation bittet Hugo schließlich auch um Unterschriften für Sicherheitsunterweisungen und Datenschutzerklärungen.

Am Projekt Hugo hat auch das Team „Digitale Transformation & Innovation“ der WISAG Facility Service Holding mitgewirkt. Gemeinsam mit den unterschiedlichen Dienstleistungsbereichen arbeitet es an smarten digitalen Lösungen, von denen sowohl Kunden als auch Mitarbeitende besonders profitieren. Neben dem Einsatz von Robotik und digitalen Assistenten stehen für das Unternehmen aktuell besonders die Themen künstliche Intelligenz und maschinelles Lernen sowie Internet-of-Things-(IoT-)Anwendungen im Gebäudebetrieb im Fokus.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.