Integration der IBM Java Technology in Wind River Platforms

(PresseBox) ( Ismaning, )
Wind River wird die IBM WebSphere Mikroumgebung in die Wind River Platforms integrieren. Die Ausführung und Auslieferung erfolgt über Apogee Software, einem führenden Entwickler von hochleistungsfähigen Programmierumgebungen und Tools. Mit der Wind River Platform, der IBM WebSphere Mikroumgebung und Apogee Aphelion Technologien können die Kunden Java Applikationen einfach konfigurieren und von Device zu Device portieren. Das erlaubt es ihnen, Anwendungen zur Verbindung zwischen Enterprise und Device zu entwickeln und auszuführen.

„Laut einer Umfrage der Embedded Market Forecasters unter Embedded Entwicklern sind 56,5 Prozent der Embedded Entwicklungen intern oder extern mit Enterprise Systemen verbunden“, so Dr. Jerry Krasner, Vice President und Chief Analyst. „Wind River hat erkannt, dass die Wind River Kunden es kaum erwarten können, ihre Enterprise Anwendungen und Informationen auf zahlreiche Devices auszuweiten. Durch die Partnerschaft mit Apogee und den Einsatz von IBMs führender Java Powered Runtime Environment und Device Middleware führt Wind River seine Verpflichtung fort, eine vor-integrierte Plattform mit Industriestandards auszuliefern. Durch das Hinzufügen der IBM WebSphere Mikroumgebung haben die Kunden Zugriff auf eine industrieweit führende Java Technologie, die mehrere Betriebssysteme umfassen kann und ihnen die Optimierung des Entwicklungsprozesses ermöglicht.“

Aphelion von Apogee ist eine umfangreiche integrierte Umgebung zur Entwicklung und Ausführung von in Java geschriebenen Anwendungen, die auf viele System-Varianten abzielt. Sie wird für Kunden, die auf VxWorks aufsetzende Wind River Platforms einsetzen, verfügbar sein. Unter Verwendung von Apogee Aphelion mit der integrierten IBM Java Technologie bietet Wind River seinen Kunden eine komplette Java Lösung zur Entwicklung von Device Software an. Mit ihr können sie Java Anwendungen entwickeln und einsetzen, die auf die vielen Devices abzielen, die mit VxWorks laufen, wie zum Beispiel Telematikeinheiten, Digitale Picture Frames und Industriemonitore sowie Steuerungen.

„Java hatte großen Erfolg bei Desktops und Enterprise Systemen. Mit Aphelion eröffnen wir diese Vorteile für den Device Markt,“ erläutert George Malek, CEO von Apogee. „Durch die Arbeit mit IBM und Wind River zur Auslieferung von Aphelion für VxWorks können Kunden die Entwicklung und den Einsatz von Java Anwendungen zur Verbindung von Enterprise und Device beschleunigen.“

„Wir freuen uns, dass Wind River mit Apogee zusammenarbeitet, um die IBM WebSphere in die Wind River Platforms einzubauen“, betont Bruce Morese, Vice President IBM Business Development, IBM Pervasive Computing. „Das unterstreicht die wachsende Bedeutung von Standard-basierter Embedded Middleware um featurereiche und serviceorientierte Devices zu entwickeln, die nahtlos mit Backend Infrastrukturen zusammenarbeiten.“

„Durch die Partnerschaft mit Apogee und die Integration der IBM WebSphere Mikroumgebung in die Wind River Platforms können wir unseren Kunden eine robuste und Standard-basierte Lösung anbieten, die ihnen die Optimierung ihrer Device Software Entwicklung ermöglicht“, skizziert Matthias Stumpf, Marketing Manager EMEA bei Wind River.

Pressekontakte:
Wind River GmbH, Katrin Schüler; Tel.: 089 / 962 445 – 120;
E-Mail: katrin.schueler@windriver.com
Agentur Lorenzoni GmbH, Public Relations, Beate Lorenzoni;
Tel.: 089 / 386659 – 0, E-Mail: Beate@lorenzoni.de; www.lorenzoni.de
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.