Wilden AG bringt neues Spendersystem auf den Markt

Filigrane Technik für kleinste Spendervolumen

(PresseBox) ( Regensburg, )
Die Wilden AG baut ihr Produktprogramm im Geschäftsfeld Cosmetics weiter aus. Nach dem erfolgreich im internationalen Markt etablierten Airless-System Wilden Prestige™ wird nun das neue Airless-System Wilden Premium vorgestellt. Mit einer eleganteren Form und geringeren Dosiervolumen ist es vor allem auf die Produktgruppen Skin Care und Make-up ausgerichtet.

Wie bereits Wilden Prestige™ arbeitet auch der neue, ebenfalls patentrechtlich geschützte Spender Wilden Premium als Airless-System: Die Austrittsöffnung ist mit einer Verschlussmembran versehen, die optimalen Schutz gegen Kontamination und Austrocknung bietet. „Die Membran schließt die Öffnung an der Düse, so dass einmal ausgetretene Produktmengen nicht in den Vorratsbehälter zurückgelangen können.“, erläutert Franz Utz, Geschäftsbereichsleiter Wilden BeautyPack™ der Wilden AG, die Arbeitsweise des Spenders. „Auf diese Weise wird die Haltbarkeit sensibler, sauerstoffempfindlicher Inhaltsstoffe, wie beispielsweise Enzyme, Proteine oder Vitamine deutlich erhöht und die Qualität des Produkts möglichst lange erhalten.“ Darüber hinaus ermöglicht der Spender eine exakte Dosierung kleinster Produktmengen. Durch die Soft Touch-Oberfläche des Kopfstücks wird dabei eine besonders angenehme Haptik für den Nutzer erreicht.

Der neue Spender Wilden Premium ist in auf die Einsatzbereiche Skin Care und Make-up abgestimmten Größen von 15 ml, 30 ml und 50 ml erhältlich. Seine Konstruktion ist auf eine möglichst einfache, wirtschaftliche Befüllung von oben ausgelegt. Daher wird das System mit Behälter und Spenderkopf als getrennten Baugruppen angeliefert. Für die Dosierpumpe wurde eine Technologie eingesetzt, die keine Metallteile benötigt und Dosiervolumen in der Größenordnung von 0,4 ml bis 0,5 ml ermöglicht. Auf Anfrage kann das Dosiervolumen durch Änderungen des Dosierweges auf 0,2 ml reduziert werden. Gegenwärtig wird eine Variante des Wilden Premium Spenders entwickelt, die anstelle des klassischen Produktcontainers einen Beutel verwendet und damit auch für hochempfindliche Inhaltsstoffe geeignet ist.

Die Konstruktion des Spenders gibt Kunden in der kosmetischen Industrie größtmögliche Gestaltungsfreiheit. So lässt sich beispielsweise das zweifarbige Kopfstück individuell an jedes Produkt anpassen. Auch Farbe, Form, Volumina und Veredelung des Spenders sind variabel. Für die Oberflächendekoration können alle gängigen Verfahren wie Siebdruck, Sleeven, Lackieren oder Folienprägung eingesetzt werden.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.