IDC: Websense weltweit führend bei Websicherheit

(PresseBox) ( München, )
Der Marktforscher IDC stuft Websense in seinem neuen Report über Websicherheitslösungen als "Leader" ein.

Websense ist bei Websicherheit weltweit führend im Markt. Zu diesem Ergebnis kommt IDC in einem aktuellen Report über die Anbieter entsprechender Lösungen (1). Tausende Unternehmen setzen auf die TRITON-Technologie von Websense, um sich vor fortgeschrittenen Bedrohungen und Datendiebstahl zu schützen. Der IDC-Report nennt "die enge Integration von Web- mit Messaging-Sicherheit und dem Schutz vor Datenverlust" als "eine weitere Stärke der Websense-TRITON-Architektur".

"Die führende Position von Websense in unserem Report reflektiert die Sicherheitseffektivität, den breiten Funktionsumfang, die umfassenden Nutzungsmodelle sowie die hohe Skalierbarkeit", sagt Phil Hochmuth, Program Manager of Security Products bei IDC. "Wir haben in unserem Report alle wichtigen Anbieter für Websicherheit bewertet. Websense zeigt bemerkenswerte Stärke bei webbasierter Threat-Abwehr, dem Schutz vor Datenverlust, der Kontrolle Sozialer Medien, der Sicherung von Webanwendungen und bei mobiler Sicherheit. All diese Faktoren tragen zur führenden Position des Unternehmens bei."

Immer mehr Unternehmen migrieren auf Cloud-, SaaS- und mobile Technologien - und die Cyberkriminellen ziehen nach. Sie kombinieren verstärkt Web-Threats mit ausgeklügelten Datendiebstahlsattacken, um an vertrauliche Informationen zu gelangen. Bei diesen Angriffen umgehen sie die herkömmlichen Abwehrmechanismen signaturbasierter Antiviren- und Firewall-Lösungen, die den modernen Bedrohungen nichts entgegenzusetzen haben.

Die TRITON-Technologie von Websense vereint alle Schlüsselkomponenten zur Threat-Abwehr und für den Schutz vor Datendiebstahl in einem durchgängigen Content-Security-System. Dieses verbindet hohe Sicherheitsintelligenz mit einer übersichtlichen Management-Konsole. Die TRITON-Lösungen lassen sich on-premise, als Cloud-Service oder als Hybrid-Modell nutzen.

"Der IDC-Report bestätigt den besonderen Ansatz unserer TRITON-Technologie", sagt Michael Rudrich, Regional Director DACH bei Websense in München. "Die Webangriffe von heute nutzen vielfältige Kanäle und attackieren E-Mails, soziale Netzwerke, Mobilgeräte und Netzwerkdaten. Vor diesen Bedrohungen können sich Unternehmen nur mit einer Echtzeit-Erkennung schützen."

Der vollständige IDC-Report steht zum Download bereit unter: http://www.websense.com/content/idc-marketscape-ws-2012.aspx?cmpid=prnr.

(1) IDC MarketScape: Worldwide Web Security Products 2011-2012 Vendor Analysis, Oktober 2012
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.