web2know bietet mit "WebAttached Backup" hochsichere Datenspeicherung für Mittelständler und Privatleute

Sicher, effizient und kostengünstig

(PresseBox) ( Stuttgart, )
Das Thema Online-Datenspeicherung ist zurzeit in aller Munde. Was dabei oft aus dem Blickfeld gerät, ist die Sicherheitsproblematik: Wer kann bei Clouds oder Cloud-Backups wirklich genau wissen, wo seine Daten liegen und dass sie den deutschen Rechtsraum nicht verlassen? Für sicherheitsbewusste Mittelständler und Privatleute bietet die web2know GmbH jetzt mit "WebAttached Backup" eine hochsichere Form der Datenspeicherung an.

Mit WebAttached Backup von web2know können kleine bis mittlere Datenvolumina über das Internet gesichert werden. Dabei wird jedem Kunden eine gespiegelte Speicherung zugesichert, nur er selbst hat den Zugriff auf seine Daten, die bereits vor der Übertragung verschlüsselt, übertragen und genau so gespeichert werden. Die Verschlüsselung wird dabei an keiner Stelle aufgehoben. Im Vergleich zu anderen Anbietern, die Daten zwar verschlüsselt aufnehmen, dann aber entschlüsselt speichern oder Daten verschiedener Firmen annehmen, die nur einmal gespeichert werden, ist WebAttached Backup damit eine der sichersten Lösungen, die heute auf dem Markt angeboten werden.

WebAttached Backup Professional 9.2 kommt mit einem stark vereinfachen Client (DS-Mobile Client) der ohne separater Datenbank-Installation auskommt und für einen mobilen Einsatz gedacht ist. Mit der Version 9.2 wird die Sicherung der folgenden Systeme unterstützt: MS Windows 7, MS Windows 2008 R2, MS Exchange 2010 auf der E-Mail-Ebene, Mac OS X Snow Leopard, Hyper-V, Xen-Server und ESX Server 4 (vSphere). Eine feste Preisliste mit vergleichsweise niedrigen Sätzen von monatlich je nach Datenmenge drei bis 20 Euro garantiert außerdem eine Übersichtlichkeit in der Kostenplanung.

"Gerade bei Billigangeboten in diesem Bereich ist Vorsicht geboten", sagt Andreas Kessen, Geschäftsführer der web2Know GmbH und zugleich Prokurist der COMback GmbH, in deren Hochsicherheitsrechenzentrum die Daten gespeichert werden. "Oft handelt es sich hierbei um amerikanische Firmen, die zwar einen günstigen Service bieten, aber in punkto Sicherheit nicht verlässlich sind. Zudem stellt sich hier auch das Problem, dass die Daten den deutschen Rechtsraum verlassen - eine weitere Sicherheitslücke."
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.