Live-Operationen und Empfang im Rathaus

40 Ärzte aus China besuchen am 16. Juli die Endo-Klinik in Hamburg

(PresseBox) ( Hamburg, )
Medizintechnik made in Germany - für Chinesen ein nach wie vor spannendes Themenfeld. 40 Ärzte aus dem Land der aufgehenden Sonne sind deshalb auch in diesem Jahr auf Einladung der Firma Waldemar Link zu Gast in großen Spezialkliniken für Endoprothetik.

Link - der Firmenname steht seit rund 60 Jahren für orthopädische Implantate von der künstlichen Schulter über Hüfte und Knie bis zum Sprunggelenk. "Mit unseren Implantaten sind wir in China Marktführer. Die guten Langzeitergebnisse unserer Produkte sorgen dort für einen exzellenten Ruf der deutschen Medizintechnik. Mit dem akademischen Wissenstransfer zwischen deutschen und chinesischen Ärzten bauen wir die bestehenden Geschäftskontakte weiter aus", erklärt Bülent Topal, Exportmanager für den asiatischen Markt bei Waldemar Link.

40 Chirurgen und Orthopäden aus China - darunter zwei Frauen - wollen ihren deutschen Kollegen über die Schulter schauen und sich über neue Operationstechniken informieren. Am Mittwoch, 16. Juli, sind die Mediziner zu Gast in der Endo-Klinik in Hamburg.

Europas größte Facheinrichtung für den künstlichen Gelenkersatz setzt als Gastgeber auf besondere medizinische Highlights: Ab 8.15 Uhr wird via Großbildschirm eine Live-Operation in den Hörsaal übertragen. Ein Patient mit schmerzhaften Hüftproblemen erhält das von der Firma Link entwickelte zementfreie C.F.P.®/T.O.P.® Prothesensystem. "Zu uns kommen immer jüngere Patientin, die bereits mit 35 Jahren eine neue Hüfte benötigen. Wir setzen mit unserem Konzept auf eine muskelschonende Implantation mit kleinstmöglichen Prothesen und kurzen Schnitten", erklärt Dr. Wolfgang Klauser, stellvertretender Ärztlicher Direktor der Endo-Klinik.

Um 12 Uhr wird der Video-Mitschnitt einer kurz zuvor vorgenommenen Wechsel-Operation gezeigt. Dabei wird eine bereits eingesetzte Knieprothese gegen eine von Link und der Endo-Klinik gemeinsam entwickelte Totale Scharnierknieprothese ausgetauscht - eine Komponente mit längeren Schäften zur Stabilisierung des Beines.

Welche Bedeutung der Besuch der 50 Ärzte aus dem Reich der Mitte hat, unterstreicht ein Senatsempfang im Rathaus. Um 14.30 Uhr werden die Gäste dort von Staatsrätin Dr. Angelika Kempfert im Bürgermeistersaal begrüßt. Anschließend findet eine Führung durch die Räume des Rathauses statt.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.