Vogelsang & Benning entwickelt Prüftechnologie für Kompressorenhersteller

Komplette SAP Integration bei serverbasierter Datenhaltung

(PresseBox) ( Bochum, )
Druckluftanlagen in industriellen Anwendungen müssen höchste Anforderungen an Verfügbarkeit und Sicherheit erfüllen. Um diese zu gewährleisten, benötigen Hersteller komplexe Prüfsysteme. Vogelsang & Benning, Bochumer Spezialist für Prüftechnik, hat ein komplexes Prüffeld mit insgesamt 16 Funktions- und Sicherheitsprüfplätzen für einen international führenden Kompressorenhersteller projektiert und gebaut.

Der Auftraggeber, ein weltweit führender Anbieter von Kompressoren und Produkten der Drucklufttechnik, fertigt Kompressoren unterschiedlichster Bauarten und Leistungsgrößen als Schrauben- oder Kolbenkompressoren, die in der Regel stationär zur Erzeugung von Druckluft eingesetzt werden. Für die umfangreichen Sicherheits- und Funktionsprüfungen dieser Geräte setzt der Hersteller ein Prüfsystem von Vogelsang & Benning ein. Der Spezialist für Prüftechnik aus Bochum hat ein Prüffeld mit insgesamt 16 einzelnen Prüfständen projektiert, entwickelt und gebaut. Die einzelnen Prüfstände sind auf 2 Prüfräume für unterschiedliche Leistungsgrößen aufgeteilt. In Prüfraum 1 befinden sich 6 Anlagen bis max. 44 kVA Anschlußleistung. Prüfraum 2 beinhaltet 8 Prüfplätze bis max. 22 kVA Anschlußleistung. Jedem Raum ist ein Sicherheitsprüfplatz vorgeschaltet .

Nach der Fertigung werden die Kompressoren der vorgeschriebenen Sicherheitsprüfung nach EN 60060/60204 unterzogen. Dieser Prüflauf erfolgt in der Sicherheitsprüfzelle. Erst nach bestandener Sicherheitsprüfung erfolgt die Freigabe für die nachgeschaltete Funktionsprüfung.

Für den international aufgestellten Kompressorenhersteller war besonders wichtig, dass die Maschinen in den gängigen Spannungen der Export-Länder getestet werden können. Über einen Stelltransformator können deshalb alle kundenspezifischen Versorgungsspannungen zwischen 0 und 720 V bei 50 und 60 Hz bereitgestellt werden.

SAP-Integrierte Kommunikation

Der V&B Prüfstand führt den Anwender über eine benutzerfreundliche Monitordarstellung durch die präzise Geräteprüfung. Rechner und SPS kommunizieren über TCP/IP. Die Steuerung der Prüfplätze erfolgt über die neue V&B-Software VB M.E.T.I.S. Alle Prüfvorgaben werden aus einer SQL-Datenbank gelesen, die Ihre Inhalte aus SAP bezieht. Nach erfolgter Prüfung werden die Mess- und Ergebnisdaten in eine SQL-Zieltabelle zurückgeschrieben und automatisch ins SAP-System übersetzt.

Alle Prüfergebnisse stehen sofort nach der Prüfung unternehmensweit für weitere Analysen zur Verfügung. Aus den gewonnenen Mess- und Prüfdaten werden Prüfzertifikate und Fertigungsstatistiken generiert und über die archivierten Seriennummern der Teilkomponenten ist eine lückenlose Nachverfolgung bis zu den Zulieferern möglich.

Die Implementierung der neuen Prüfeinheiten bedeutet für den Kompressorenhersteller vor allem eine erhebliche Steigerung der Effizienz und Sicherheit bei der Produktkontrolle.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.