Partnerschaft von VMware und Microsoft bietet Kunden verbesserte Client-, Cloud- und Dateninitiativen

(PresseBox) ( Barcelona / München, )
.


VMware stellt Workspace ONE für den Microsoft Endpoint Manager vor, um modernes Management für Windows 10 zu ermöglichen
Azure VMware Lösungen entwickeln sich weiterhin dynamisch und expandieren in neue Branchen und Regionen und werden um neue Cloud-Migrationsfunktionen mit VMware HCX erweitert
Neue Bereiche der Zusammenarbeit umfassen Microsoft SQL Server 2019 auf VMware vSphere, Microsoft Azure Data Services auf VMware Cloud Infrastructure und die Erweiterung von Azure auf Branch and Edge von VMware SD-WAN by VeloCloud


VMware gibt heute auf der VMworld Europe 2019 bekannt, die Partnerschaft mit Microsoft fortzusetzen mit dem Ziel Kunden bei der digitalen Transformation zu unterstützen. Basierend auf den Ankündigungen bei der Dell Technologies World Anfang diesen Jahres gaben die beiden Unternehmen die folgenden Initiativen bekannt:


Eine neue Lösung kombiniert VMware Workspace ONE mit Microsoft Endpoint Manager für eine schnellere, moderne Verwaltung von Windows 10
Globale Expansion des hybriden Cloud-Service von Azure VMware Solutions mit neuen fortschrittlichen Cloud-Migrationsfunktionen, die über VMware HCX bereitgestellt werden
Zertifizierung und Support für Microsoft SQL Server 2019 auf VMware vSphere in Kundenrechenzentren
Voraussichtliche Zusammenarbeit, um das beste Kundenerlebnis für Azure Data Services auf der VMware Cloud-Infrastruktur zu bieten
Erweiterung von Azure auf Branch- und Edge-Umgebungen mit VMware SD-WAN by VeloCloud


„Kunden suchen nach Lösungen, die ihnen helfen, den Cloud-Betrieb zu vereinfachen und mehr Flexibilität und Auswahlmöglichkeiten bei Erstellung, Betrieb und Bereitstellung ihrer Anwendungen zu geben“, sagt Sanjay Poonen, Chief Operating Officer, Customer Operations, VMware. „Wir freuen uns, die wachsenden Anforderungen der Kunden an Lösungen zu erfüllen, die es ihnen ermöglichen, jede App, auf mehreren Clouds und auf jedem Gerät zu nutzen.“

„In diesem Jahr hat Microsoft die Beziehung zu VMware verstärkt, damit Kunden einen erheblichen Mehrwert über Cloud-, Client-, Apps und Kerninfrastruktur hinweg generieren können“, sagte Jason Zander, Executive Vice President, Microsoft Azure, Microsoft. „Wie unsere heutigen Ankündigungen in mehreren Bereichen zeigen, arbeiten wir geschäftsübergreifend zusammen, um unseren Kunden Lösungen anzubieten, die ihnen helfen, die digitale Transformation voranzutreiben - egal, wo sie sich auf ihrem Weg befinden.“

VMware Workspace ONE für Microsoft Endpoint Manager für schnelleres, modernes Windows 10 Management
VMware und Microsoft kooperieren, um Kunden den schnellen Wechsel zu modernen Managementlösungen zu ermöglichen. Diese Lösungen basieren auf Cloud Intelligence und automatisieren Windows 10-Verwaltungsaufgaben, damit die IT-Abteilung ihre Zeit effektiv nutzen kann. In Zusammenhang mit der Ankündigung von Microsoft zum Microsoft Endpoint Manager auf der Microsoft Ignite 2019, kündigte VMware heute eine Partnerschaft mit Microsoft an, um eine neue Lösung - VMware Workspace ONE für Microsoft Endpoint Manager - zu entwickeln, die modernes Management für Windows 10-Geräte ermöglicht.

Workspace ONE für Microsoft Endpoint Manager ermöglicht es Kunden, die Vorteile der digitalen Workspace-Plattform von Workspace ONE mit modernem Management für den Windows-Desktop sowie Daten- und Cloud-Einblicke, die auf Microsoft Endpoint Manager basieren, zu nutzen. Workspace ONE wird Kunden weiterhin einsatzbereite Services anbieten, darunter – tiefgreifende Multiplattform-Verwaltung, einheitliche App-Katalogerfahrung, Intelligenzanalyse und Automatisierung, Mandantenfähigkeit, branchenführende VDI und Anwendungen sowie ein Zero-Trust- Sicherheits-Framework.

Die erste Phase dieser Integration soll Mitte des Kalenderjahres 2020 verfügbar sein und fokussiert auf die Maximierung der Mitarbeiterzufriedenheit der Workspace ONE for Microsoft Endpoint Manager-Kunden. Inbegriffen sind verbesserte Onboarding-Workflows, proaktives Employee Experience Management und Self-Service-Zugriff auf Enterprise Services und Apps. Dies ist die empfohlene Lösung für gemeinsame Workspace ONE- und Microsoft Endpoint Manager-Kunden zur Verwaltung von Windows 10-Geräten. VMware wird diese Kunden bei der Migration unterstützen, um die neue integrierte Lösung zu implementieren, sobald sie verfügbar ist.

Darüber hinaus wird VMware zugangskontrollierten Zugriff auf Microsoft 365-Anwendungen und -Dienste über Workspace ONE und die Integration mit Microsoft Endpoint Manager und Azure Active Directory Premium in BYO-Anwendungsfällen erweitern, die als Tech Preview im vierten Quartal des Geschäftsjahrs 2020 verfügbar sein werden. VMware wird die Funktionen von Microsoft Windows Virtual Desktop für Kunden erweitern, die Horizon Cloud on Microsoft Azure nutzen. Horizon Cloud on Microsoft Azure, das als Tech Preview im vierten Quartal des Geschäftsjahres 2020 verfügbar sein wird, bietet Vorteile und branchenführende Funktionen, die Kunden nur auf Azure mit Windows Virtual Desktop nutzen können, wie zum Beispiel die Multi-Session für Windows 10 Enterprise und bis zu drei Jahre kostenlose erweiterte Sicherheitsupdates für Windows 7.

Dynamische Entwicklung der Azure VMware Solutions
Azure VMware Solutions ist ein Microsoft First-Party-Service, der es Kunden ermöglicht, VMware-Workloads direkt auf Azure auszuführen und die Hybrid Cloud-Strategien der Kunden unterstützt. Da dies auf der konsistenten Infrastruktur der VMware Cloud Foundation und der zugrundeliegenden Technologie von VMware Cloud Provider Program (VCPP)-Partnern aufbaut, können Kunden VMware-Workloads nahtlos über On-Premises Azure-Umgebungen migrieren oder erweitern, ohne die Kosten, den Aufwand oder das Risiko Anwendungen neu aufsetzen oder den Betrieb umrüsten zu müssen, zu tragen.

Seit der Markteinführung von Azure VMware Solutions im Juni 2019 ist die Kundenresonanz positiv, insbesondere in den Bereichen Einzelhandel, Gesundheitswesen und öffentlicher Sektor. Aufgrund dieses Interesses wächst die globale Präsenz der Azure VMware Solutions. Bereits heute werden Dienstleistungen in Nordamerika und Europa angeboten. Bis zum ersten Halbjahr 2020 sollen die Services in den großen Azure-Rechenzentren in Japan, Südostasien und Australien verfügbar sein. Ebenso geplant ist eine weitere Expansion in Europa und Nordamerika.

„Der Einzelhandel möchte traditionell seine eigenen Technologien intern selbst verwalten. Während dies vor Jahren noch effektiv war, sehen wir heute deutliche Vorteile in der Nutzung innovativer Cloud-Modelle“, sagt Kevin Nehring, Chief Technology Officer von Lucky Brand. „Der Umstieg auf eine stärker integrierte Cloud-Plattform mit Azure VMware Solutions ermöglicht es uns, die Services für unsere Filialen landesweit besser zu zentralisieren und mehr Kontrolle und Einblick in unsere Daten zu erhalten. Wir können die IT-Services für alle Filialen und unser Webportal effektiver verwalten und die Services an jedem Kundenkontaktpunkt verbessern. Nach unseren Schätzungen haben wir die IT-Betriebskosten um 55 Prozent gesenkt, nachdem wir Anwendungen mit Azure VMware Solutions zentralisiert haben.“

Azure VMware Solutions werden ab sofort von VMware HCX unterstützt, so dass Kunden eine große Anzahl von Anwendungen nahtlos und ohne Ausfallzeiten in Azure übertragen können. Die Erweiterung der Azure VMware Solutions um VMware HCX bietet eine sicherere und einfachere Lösung für die Umsetzung großangelegter Live-Migrationen und vermeidet gleichzeitig Kosten, Komplexität und Risiken, die typischerweise mit dem Refactoring von Anwendungen für die Cloud verbunden sind. Mit HCX können Kunden Live-VMotion-Migrationen Tausender VMs, auch solcher, die nicht auf vSphere basieren, in die Cloud und zwischen Clouds durchführen. Diese kombinierte Lösung bietet Kunden eine leistungsstarke Plattform, um Workloads für jede App über verschiedene Infrastrukturen hinweg auf die optimale Umgebung abzustimmen.

SQL Server 2019 on VMware vSphere und Azure Data Services on VMware Cloud-Infrastruktur
Ein weiterer Bereich der Zusammenarbeit zwischen VMware und Microsoft ist der SQL Server 2019 on VMware vSphere. Diese Kombination ermöglicht es Kunden, SQL Server 2019 für alle ihre Anwendungen, die konsistent in ihren hybriden Cloud-Umgebungen laufen, auf der bewährten VMware-Infrastruktur zu nutzen. Darüber hinaus wird die Integration mit VMware vSphere-Features wie vMotion und Storage vMotion die Hochverfügbarkeits-/Disaster Recovery (HA/DR)-Funktionen verstärken.

Project Pacific, das sich derzeit in der Beta-Phase befindet, wird Kubernetes-Container und virtuelle Maschinen zusammenbringen, um einfachen Self-Service-Zugang zu Entwickler-Services und gleichzeitig eine zentrale Ressourcen-Kontrolle zu ermöglichen. Auf der Microsoft Ignite kündigte Microsoft Azure Arc an, das es Azure Data Services ermöglicht auf jeder Kundenumgebung zu laufen. Im Rahmen der laufenden Zusammenarbeit der beiden Unternehmen arbeiten VMware und Microsoft daran, das beste Kundenerlebnis für Azure Data Services auf der VMware Cloud-Infrastruktur zu bieten.

VMware SD-WAN by VeloCloud bringt Azure in sämtliche Filialen
Unternehmen, die Anwendungs-Workloads in Azure verschieben, benötigen eine WAN-Lösung, um ihre Niederlassungen automatisch, schnell und sicher mit Azure zu verbinden. VMware SD-WAN by VeloCloud vereinfacht die Zweigstellenanbindungen zu Azure über ein Netzwerk an Cloud-Gateways, um Azure-Services von der Cloud bis zum Edge bereitzustellen.

VMware kündigt eine tiefere Integration zwischen Azure und den in Azure eingesetzten VMware-Gateways an, die durchgängige Hochleistungs-Performance und optimierten Zugriff von Zweigstellen auf ihre Workloads auf Azure bietet. Dies bedeutet, dass ein Unternehmenskunde End-to-End-Konnektivität mit zuverlässiger Performance von den Zweigstellenmitarbeitern zu den in Azure laufenden Anwendungen ermöglichen kann.

Die VMware-Gateways sind der erste Schritt einer Zweigstelle in die Cloud für jeden Datenverkehr und jeden Workload. VMware setzt auf eine Reihe strategischer Partnerschaften und bietet integrierte Services an, die auf Grundlage von Geschäftsrichtlinien auf den gesamten Datenverkehr angewendet werden können, der über diese Gateways läuft. Zu diesen Services gehören Web-Sicherheit, Firewall-IDS/IPS, Analytics und "Mid Mile Connectivity"-Lösungen. Die Bereitstellung dieser Lösungen ist hoch automatisiert und wird von VMware zentral verwaltet.

Alle Pressemitteilungen zur VMworld Europe 2019, finden Sie hier.

Weitere Informationen zur Vmworld Europe


VMware Advances VMware Tanzu Portfolio to Accelerate Adoption of Kubernetes in the Enterprise
VMware Announces New Security Solutions and Partnerships to Bring Intrinsic Security to the Modern Distributed Enterprise
VMware Workspace ONE Delivers Day Zero Employee Experiences, Enabling IT and HR to Accelerate New Hire Time to Productivity
VMware Unveils Project Maestro, A Telco Cloud Orchestrator, To Help CSPs Accelerate Multi-Cloud Operational Agility
VMware Cloud On AWS Helps Customers Across the Region Migrate and Modernize Applications
VMware Expands Reach of VMware Cloud on AWS for Cloud Providers and MSPs with VMware Cloud Director Service
VMware SD-WAN Delivers a Comprehensive Secure Access Services Edge
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.