Die Ankündigungen der VMworld Europe 2019 im Überblick

(PresseBox) ( Barcelona / München, )

Neue Security-Lösungen und für intrinsische Sicherheit
Erweiterung des VMware Tanzu Portfolios
VMware Cloud on AWS hilft Kunden in der EMEA-Region, Applikationen zu migrieren und modernisieren
Project Path: Multi-Cloud Service Delivery und Operations für Cloud Provider
Telco Cloud Orchestrator Project Maestro pusht die operative Multi-Cloud-Agilität von CSPs 
Verfügbarkeit von Horizon Services for Multi-Cloud
VMware SD-WAN by VeloCloud bietet umfassendes Secure Access Services Edge
Zusammenarbeit zwischen VMware und Microsoft


VMware bekräftigt auf der diesjährigen VMworld Europe 2019 seine Vision einer Softwarearchitektur, die jede App in jeder Cloud und auf jedem Gerät ermöglicht. Der Technologiekonzern verfolgt dieses Konzept konsequent mit der Einführung neuer Technologieangebote sowie strategischen Partnerschaften. Ein Schwerpunkt der aktuellen Updates liegt im Bereich intrinsische Sicherheit und Softwareentwicklung im Kubernetes-Umfeld.

Neue Security-Lösungen sorgen für intrinsische Sicherheit moderner Konzerne
VMware hat neue und erweiterte Sicherheitslösungen entwickelt, die das Konzept intrinsischer Sicherheit vorantreiben, indem diese automatisierter, proaktiver und für Unternehmen mit verteilten Standorten umfassend nutzbar gemacht werden kann. Die Ankündigungen enthalten:


Dell macht Carbon Black Cloud zusammen mit Dell Trusted Devices und Secureworks zur bevorzugten Endpoint-Security-Lösung für kommerzielle Dell-Kunden
Neue VMware NSX Distributed Intrusion Detection and Prevention 
Neue VMware NSX Federation für eine konsistente, zentralisierte Konfiguration und Verwaltung von Netzwerk- und Sicherheitsrichtlinien für umfangreiche NSX-Implementierungen
Erweiterte, verteilbare VMware SD-WAN Firewall Performance sowie Features für mehr Flexibilität und Nutzerfreundlichkeit
VMware Secure State Updates reduzierendas Risiko in Public Clouds und verbessern den Security-Status 
Neue Zero-Trust Security-Architektur für den digitalen Arbeitsplatz


VMware erweitert das VMware Tanzu Portfolio für eine rasche Einführung von Kubernetes
Wie bereits auf der VMworld 2019 in den USA angekündigt, setzt VMware den Ausbau seines Tanzu-Produktportfolios fort. Es verändert die Art und Weise, wie Unternehmen Software auf Kubernetes entwickeln, betreiben und verwalten. Zu den Aktualisierungen gehören ein Beta-Programm für Project Pacific, VMware Tanzu Mission Control1 sowie eine neue VMware Cloud Native Master Services Kompetenz, die es aktuellen und zukünftigen Partnern ermöglichen wird, eine Kubernetes-basierte Plattform zu entwickeln. Sie wird von ergänzenden Technologien aus dem nativen Cloud-Ökosystem unterstützt, um eine kontinuierliche Bereitstellung von Anwendungen zu gewährleisten.

VMware Cloud on AWS hilft Kunden in der Region, Applikationen zu migrieren und modernisieren
VMware Cloud on AWS wird nun auch in Stockholm eingeführt, so dass die Gesamtzahl der verfügbaren Regionen in Europa auf fünf (weltweit auf 17) steigt. VMware hat seine VMware HCX-Funktionen auch um die OS-gestützte Migration erweitert – die Möglichkeit, nicht-vSphere-Workloads wie Applikationen, die in RedHat OpenStack/KVM und Microsoft Hyper-V-Umgebungen laufen auf VMware Cloud on AWS zu migrieren. Zudem kündigt VMware den neuen VMware Cloud Director Service an, der die bewährten mandantenfähigen Funktionen von VMware vCloud Director für VMware Cloud on AWS bereitstellt und es Managed Service Providern (MSP) ermöglicht, Instanzen und Gesamtkosten von VMware Cloud on AWS über mehrere Mandanten hinweg gemeinsam zu nutzen.

Tech Preview zu Project Path: Multi-Cloud Service Delivery und Operations für Cloud Provider
Project Path wird Cloud-Anbietern und MSPs helfen, neue Geschäftsmodelle einzuführen, die ihre Cloud-Geschäftsbereiche aufwerten, Umsatz und erhöhte Margen bringen können. Project Path wird auf den grundlegenden Funktionen des VMware Cloud Provider Programms – VMware vCloud Director und VMware Cloud Provider Hub – aufbauen und diese erweitern. Nach einer stufenweisen Einführung werden schließlich das Management und der Betrieb über sämtliche VMware Cloud-Endpunkte hinweg vereinheitlicht.

Dazu gehören die eigene Cloud des Partners, VMware SDDCs, die in AWS, Azure, Google Cloud, IBM Cloud und Oracle Cloud laufen, sowie native Public Clouds. Cloud-Anbieter können eine Reihe von Services – Self-Service mandantenfähige IaaS, Container, Migration, Backup, Disaster Recovery, Object Storage, Database as a Service, Security, Anwendungsvorlagen und mehr für jeden VMware Cloud-Endpunkt bereitstellen. Darüber hinaus wird Project Path dazu beitragen, die Abläufe der Cloud-Anbieter, wie Kundenmanagement, Kundennutzung, Abrechnung und Kundensupport über alle VMware-Cloud-Endpunkte hinweg zu vereinheitlichen. Zur Unterstützung dieser Strategie kündigt VMware auch den neuen SaaS-basierten VMware Cloud Director Service, VMware Cloud Provider Hub, VMware vCloud Availability 3.5 und die Verfügbarkeit des Bitnami Community Katalogs für VMware Cloud Provider Partner an.

VMware veröffentlicht den Telco Cloud Orchestrator Project Maestro, der Communications Service Provider (CSP) dabei unterstützt, die operative Multi-Cloud-Agilität voranzutreiben
Der Telco Cloud Orchestrator Project Maestro verkürzt die Time-To-Market für moderne Netzwerkfunktionen und -services bei Communications Service Providern (CSPs) – Cloud-übergreifend, vom Core bis zum Edge und von Private bis Public Clouds. Mit dieser Cloud-First-Orchestrierungslösung können CSPs Netzwerkdienste, die sich über eine größere Vielfalt von Netzwerkfunktionsformaten erstrecken, aufbauen und automatisieren. Sie können Interoperabilität ermöglichen und ihren Betrieb auf allen Ebenen der NFV- und Telco-Cloud-Architektur optimieren. Der Telco Cloud Orchestrator wird die Betriebseffizienz in großem Maßstab steigern, indem CSPs die Time-to-Market neuer Services beschleunigen, Kosten für die Verwaltung komplexerer Netzwerke senken und die Kundenzufriedenheit verbessern können.

VMware Workspace ONE bietet vom ersten Tag an maximale Mitarbeiterzufriedenheit, da IT- und HR-Abteilungen neue Mitarbeiter sofort onboarden können
VMware hat neue Innovationen von Workspace ONE Intelligent Hub präsentiert, die darauf abzielen, die Arbeitsabläufe von Mitarbeitern weiter zu verbessern. Workspace ONE unterstützt neue Day-Zero-Erfahrungen, um neuen Mitarbeiter den sicheren Zugriff auf nützliche Ressourcen im Intelligent Hub wie firmeneigene Verzeichnisse, Anwendungen und Services vor ihrem ersten Arbeitstag zu ermöglichen. Mitarbeiter erhalten volle Transparenz darüber, wie ihre Geräte und Geschäftsanwendungen von der Firmen-IT verwaltet werden. Darüber hinaus können Neueinsteiger über den Intelligent Hub bestimmte Onboarding-Workflows anstoßen. Dazu gehört die Auswahl der Technologie, die dem Mitarbeiter am ersten Tag zur Verfügung gestellt wird. VMware präsentierte darüber hinaus eine neue Zero-Trust-Sicherheitsarchitektur und hat mehrere hybride und Multi-Cloud-VDI-Verbesserungen auf den Markt gebracht.

VMware SD-WAN by VeloCloud bietet umfassendes Secure Access Services Edge
VMware SD-WAN by VeloCloud ist eine umfassende Secure Access Services Edge (SASE)-Plattform, die es Unternehmen ermöglicht, die Vorteile eines weltweit verfügbaren Netzwerks von Cloud Services zu nutzen, um ihr Geschäft voranzutreiben. Außerdem ist eine tiefere Integration zwischen Azure und den in Azure implementierten VMware SD-WAN-Gateways vorgesehen, die End-to-End-Performance und optimierten Zugriff verschiedener Unternehmensniederlassungen auf Workloads in Azure ermöglichen.

Partnerschaft von VMware und Microsoft, um Kunden einen größeren Mehrwert über Client-, Cloud- und Daten-Initiativen hinweg bieten zu können
Um Kunden bei der Beschleunigung ihrer digitalen Transformation zu unterstützen, arbeiten VMware und Microsoft weiterhin zusammen. Aufbauend auf den Ankündigungen, die in diesem Jahr auf der Dell Technologies World bekanntgegeben wurden, skizzierten beide Unternehmen die folgenden neuen Initiativen:


Eine neue kombinierte Lösung mit VMware Workspace ONE und Microsoft Endpoint Manager beschleunigt die moderne Verwaltung von Windows 10
Weitere globale Expansion des hybriden Cloud-Service von Azure VMware Solutions mit neuen Cloud-Migrationsfunktionen, die über VMware HCX bereitgestellt werden
Zertifizierung und Support für Microsoft SQL Server 2019 auf VMware vSphere in Kundenrechenzentren
Eine Initiative zur Zusammenarbeit, um das beste Kundenerlebnis für Azure Data Services auf der VMware Cloud-Infrastruktur zu bieten
Erweiterung von Azure auf Filial- und Edge-Umgebungen mit VMware SD-WAN von VeloCloud


Alle Neuigkeiten der VMworld Europe 2019 finden Sie in der Online-Pressemappe.

Neuigkeiten der VMworld Europe 2019


Lesen Sie einen Überblick über die aktuellen Nachrichten von Joe Baguley, Vice President & Chief Technology Officer, EMEA, VMware: Ein sichereres, modernes Unternehmen steht auf der VMworld 2019 Europe im Mittelpunkt
VMware kündigt neue Sicherheitslösungen an, um intrinsische Sicherheit für das moderne verteilte Unternehmen zu gewährleisten
VMware erweitert VMware Tanzu-Portfolio, um die Einführung von Kubernetes im Unternehmen zu beschleunigen
VMware stellt Projekt Maestro vor, ein Telco Cloud Orchestrator, der CSPs dabei unterstützt, die operative Agilität von Multi-Clouds zu beschleunigen
VMware Workspace ONE bietet Day-Zero-Erfahrungen für Mitarbeiter und ermöglicht es IT und HR, die Zeit für Neueinstellungen zu verkürzen, um die Produktivität zu steigern
VMware Cloud On AWS unterstützt Kunden in ganz Europa bei der Migration und Modernisierung von Anwendungen
VMware erweitert die Reichweite von VMware Cloud auf AWS für Cloud-Anbieter und MSPs mit VMware Cloud Director Service
VMware Pulse IoT Center unterstützt Kunden bei der Beschleunigung der digitalen Transformation am Edge mit Secure Edge Infrastructure Management
VMware SD-WAN bietet eine umfassende Lösung für sichere Zugriffsdienste
VMware und Microsoft arbeiten weiterhin als Partner zusammen, um Kunden einen größeren Mehrwert über Client-, Cloud- und Dateninitiativen hinweg bieten zu können
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.