Generalsekretariat des Deutschen Roten Kreuzes in Berlin nutzt Videokonferenzlösung von VITEC

Einsatzplanung- und –koordination mit modernstem Kommunikationsequipment

(PresseBox) ( Berlin/Mainz, )
In Katastrophenfällen ist schnelles Handeln gefragt. Um seine Einsätze noch schneller und effektiver zu organisieren, hat sich das Generalsekretariat des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) in Berlin vom Konferenzspezialisten VITEC eine Videokonferenzlösung einrichten lassen. Mit dieser können künftig von Berlin Einsätze im Rahmen des inländischen Katastrophenschutzes und der ausländischen Katastrophenhilfe organisiert und koordiniert. Der Clou dabei: Die Verantwortlichen können sich nicht nur per Videokonferenz mit zuständigen Politikressorts, Behörden oder Hilfsorganisationen am Bildschirm meeten. Auch die im Stabsraum auf PCs eingehenden Bilder, Schadenskarten usw. können der Gegenstelle während der Videokonferenz auf Knopfdruck direkt gezeigt werden.

Die auf den PCs im Stabsraum eintreffenden Bilder werden an einen an der Decke angebrachten Beamer geschickt. Von dort wandert das Signal über einen am Beamer angebrachten Verstärker per Leitung in den ca. 50 Meter entfernten Videokonferenzraum.

Dort können die auf den PCs dargestellten Informationen auf einem XGA-fähigen Monitor vom Hersteller Tandberg ausgegeben bzw. während einer Videokonferenz der Gegenstelle gezeigt werden. Hat man dort ein Tandberg-System, so kommt das Signal in XGA-Qualität an. Bei einem anderen System wird es auf Videotechnik moduliert.

Ein weiterer Monitor und die so bezeichnete DuoVideo-Funktion von Tandberg gestatten auf Wunsch die gleichzeitige Übertragung von zwei unabhängigen Live-Videobildern.

Eine Mikrophonieanlage von Beyerdynamic mit fünf Sprechstellen rundet die von VITEC konzipierte Konferenzlösung ab. Für das Videokonferenz-Equipment ließ der Konferenzspezialist individuell nach Kundenwunsch zwei Rollschränke entwickeln, die mit abschließbaren Aluminiumquerrollläden ausgestattet sind.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.