Die KI-Entscheidung

Springer-Autor Sven Krüger erklärt in seinem neuen Sachbuch den Einfluss von Künstlicher Intelligenz (KI) auf Alltag, Arbeitsplätze, Unternehmen und die Gesellschaft und hält eine KI-Ethik für unverzichtbar

(PresseBox) ( Wiesbaden, )
Seit einigen Jahren steuert künstliche Intelligenz (KI) – von vielen noch unbemerkt – zahlreiche Prozesse unseres Alltags. Ob in Smartphone-Apps, bei Empfehlungen im Online-Shopping oder in der Art und Weise, wie Waren im Supermarkt angeordnet sind. Sie beeinflusst Preise, Urlaubsziele, politische Kampagnen und verändert das Verhalten von Individuen und Gruppen. Dennoch stehen wir immer noch am Anfang einer massiven Veränderung, die wir digitale Transformation oder auch Digitalisierung nennen, schreibt Sven Krüger im Vorwort seines neuen Sachbuchs Die KI-Entscheidung: „Manche können den Begriff schon nicht mehr hören, und viele Marketiers denken sich bereits neue Begriffe aus, um ihr Content-Marketing zu differenzieren. Aber am Ende ist es so, dass die gesamte Welt in der Phase der Digitalisierung steckt und diese, wie die Industrialisierung, einen fundamentalen Umbruch fast aller Volkswirtschaften und Gesellschaften auf der Erde bedeutet.“ Dieser Wandel bringe viele Begleiterscheinungen mit sich, er betreffe eine ganze Reihe von Technologien und werde noch viele Jahre andauern. KI sei eine Schlüsseltechnologie dieser Veränderung.

In seinem Buch räumt Sven Krüger mit Klischees auf und nimmt die Leser*innen mit auf eine Reise durch die KI-Welt, die er verständlich, realitätsnah und anhand vieler Beispiele zugleich unterhaltsam erklärt: „Die Leser*innen werden verstehen, was KI ist und was sie nicht ist, wie die Reise begonnen hat, wo wir stehen und wohin sie führen könnte.“ Krüger zeigt, welche Anwendungen es gibt und welches Nutzungspotenzial in Daten und Algorithmen steckt – von medizinischer Bildauswertung bis hin zu Killer-Drohnen. Der Einfluss von KI auf Arbeitsplätze wird genauso thematisiert wie der verschiedenster KI-Spielarten wie Chatbots oder soziale Roboter.

Zudem erläutert der Autor, warum eine KI-Ethik unverzichtbar ist, aber am Ende nicht ausreichen wird. Die Bewertung dieser Entwicklung könne nämlich kaum unterschiedlicher ausfallen: „Manche fürchten, KI werde die Herrschaft in einer automatisierten Welt übernehmen und uns steuern und manipulieren. Andere beurteilen die mögliche Individualisierung und effektivere Nutzung von Ressourcen äußerst positiv. Wieder andere sehen nur ein statistisches Hilfsmittel für bessere Prognosen und Entscheidungen.“

Sicher ist für Sven Krüger aber eines: „Wir alle haben heute, bewusst oder unbewusst, KI genutzt und unser aller Daten sind dutzende, vielleicht sogar hunderte, Male in fremden KI-Systemen verwendet worden.“

Sven Krüger beschäftigt sich als Berater, Coach und Konzernmanager für Marketing und Digitalisierung seit über 20 Jahren mit dem Thema 'KI'. Der studierte Kunsthistoriker meidet Schubladen und folgt stets seiner Neugier für den Einfluss der digitalen Welt auf Menschen, Unternehmen und die Gesellschaft. Er berät Unternehmen bei der Entwicklung von Digitalisierungsstrategien und bei ihrer Transformation in die digitale Welt.

Sven Krüger
Die KI-Entscheidung
2021, 605 S.
Softcover € 29,99 (D) | € 30,83 (A) | sFr 33.50 (CH)
ISBN 978-3-658-34873-1
Auch als eBook verfügbar

Weitere Informationen

Informationen zum Buch
https://link.springer.com/book/10.1007/978-3-658-34874-8
The publisher indicated in each case is solely responsible for the press releases above, the event or job offer displayed, and the image and sound material used (see company info when clicking on image/message title or company info right column). As a rule, the publisher is also the author of the press releases and the attached image, sound and information material.
The use of information published here for personal information and editorial processing is generally free of charge. Please clarify any copyright issues with the stated publisher before further use. In the event of publication, please send a specimen copy to service@pressebox.de.