Der neue Kleinschrift Videojet® 1210 bietet beste Verfügbarkeit für einfache Kennzeichnungsanwendungen

Smart Kartuschen(TM) verhindern Fehler beim Wechsel der Betriebsmittel

(PresseBox) ( Limburg, )
Der neue Kleinschrift Tintenstrahldrucker Videojet 1210 ist der 2. Drucker innerhalb der erfolgreichen VJ 1000er Serie.

Der VJ 1210 eignet sich ideal für einfache Kennzeichnungsanforderungen bei durchschnittlich 6-8 Betriebsstunden in einer 5-Tage Arbeitswoche. Der Drucker startet selbst nach mehrtägigem Stillstand ohne zusätzlichen Aufwand und ermöglicht einfachsten Wechsel der Betriebsmittel durch die Smart Kartuschen(TM) mit integriertem Microchip.

Dieser Kennzeichnungsdrucker erfüllt die Anforderungen der Kunden, die Chargen- oder Datumsinformationen auf Produkte der Lebensmittel-, Chemischen-, Hygiene- oder Kosmetischen- Industrie aufbringen müssen. Der VJ 1210 wurde für einfache Anwendungen entwickelt oder solche, die hohe Mobilität und Flexibilität für häufige Wechsel der Produktionslinien benötigen.

Der VJ 1210 nutzt Smart Kartuschen mit Microchips, um die ausschließliche Nutzung kompatibler Betriebsmittel sicherzustellen und somit Fehler zu vermeiden. Die Smart Kartuschen werden im Betrieb restentleert und verschwenden somit keine Tinte. Das Nadel- Septum-Design ermöglicht einfachsten, sauberen Austausch - tropffrei und ohne Schmutz.

Die modulare Zentraleinheit enthält alle Hauptkomponenten des Tintensystems und muss im Rahmen einer vorbeugenden Wartung erst nach 6.000 Betriebsstunden ausgetauscht werden, was bei niedrigem Nutzungsgrad etwa 18 Monaten entspricht. Der bevorstehende Austausch wird dem Bediener rechtzeitig signalisiert. Dieser kann dann mit einfachen Handgriffen und einem Zeitaufwand von ca. 30 Minuten vom Kunden durchgeführt werden, ohne dass ein externer Serviceeinsatz erforderlich ist.

Kennzeichnungsaufgaben müssen teilweise unter sehr variablen Umgebungsbedingungen erfüllt werden, weshalb Videojet für die 1000er Serie die Dynamische Kalibrierung entwickelt hat. Besonders die Schwankungen der Umgebungstemperatur beeinflussen die Tintenviskosität und wirken sich negativ auf die Qualität der Drucke aus. Der Druckkopf des Videojet 1210 nimmt hierzu automatisch Anpassungen an die Umgebungsbedingungen vor, um stets beste Druckergebnisse zu erzielen. Manuelle Einstellungen des Druckkopfes durch den Bediener entfallen.

Die Integration des VJ 1210 in eine Produktionslinie wird durch den USB-Anschluss vereinfacht, der die Übergabe von Drucknachrichten und die Datensicherung ermöglicht. Ein einfacher Tastendruck gibt dem Bediener Auskunft über den Druckerstatus und hilft bei der Systemüberwachung und Wartung.

Die Einführung des VJ 1210 folgt dem erfolgreichen Start des VJ 1510 Systems, der für mittlere Leistungsanforderungen im 16 - 20 Stunden-Betrieb innerhalb einer 6-Tage-Arbeitswoche entwickelt wurde. Die bahnbrechende 1000er Serie setzt neue Maßstäbe maximaler Verfügbarkeit der Kleinschrift Tintenstrahldrucker.

Weitere Informationen zum Videojet 1210 Kleinschrift Tintenstrahldrucker erhalten Sie unter: 06431-994-0 oder www.videojet.eu/de.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.