PresseBox
Press release BoxID: 145851 (Verbraucherzentrale Sachsen e.V.)
  • Verbraucherzentrale Sachsen e.V.
  • Katharinenstraße 17
  • 04109 Leipzig
  • http://www.verbraucherzentrale-sachsen.de
  • Contact person
  • Christel Gottschling
  • +49 (341) 6962-90

Kassen-Ehen mit teuren Folgen

Verbraucherzentrale Sachsen verweist auf Sonderkündigungsrecht und bietet aktualisierten Beitragsvergleich an

(PresseBox) (Leipzig, ) Allein 25 Betriebskrankenkassen haben zum 01. Januar 2008 fusioniert. Erhöhen sich bei diesem Zusammenschluss die Beitragssätze der Mitglieder, steht diesen das so genannte Sonderkündigungsrecht zu. "Dieses Sonderkündigungsrecht haben auch Mitglieder einer gesetzlichen Krankenkasse, die ohne Fusion ihren Beitragssatz nach oben verändert haben", sagt Marion Schmidt, Gesundheitsexpertin der Verbraucherzentrale Sachsen.

Der Versicherte muss seiner Kasse schriftlich kündigen, am besten per Einschreiben mit Rückschein. Die bisherige Kasse hat innerhalb von zwei Wochen nach Erhalt der Kündigung eine Kündigungsbestätigung auszustellen. Diese Kündigungsbestätigung ist der neuen Kasse vorzulegen und die Mitgliedschaft zu beantragen. Besteht kein Sonderkündigungsrecht, kann der Versicherte nach 18-monatiger Mitgliedschaft trotzdem seiner bisherigen Kasse den Rücken kehren.

"Ein Wechsel lohnt sich allerdings nur noch in diesem Jahr, da ab 2009 ein einheitlicher Beitragssatz für gesetzliche Krankenkassen festgelegt wird", empfiehlt Schmidt.

Im Zusammenhang mit der Kündigungsbestätigung weist die Gesundheitsexpertin auf das Urteil des Bundessozialgerichtes (AZ: B 12 KR 19/06 R) hin, nach dem Versicherte, die nach einer Unterbrechung der eigenen Mitgliedschaft, beispielsweise durch einen Auslandsaufenthalt oder durch Eintritt in die Familienversicherung, erneut versicherungspflichtig werden, ihre Krankenkasse auch ohne Vorlage einer Kündigungsbestätigung der letzten Kasse frei wählen können. Voraussetzung ist allerdings, dass sie bereits 18 Monate bei der Kasse versichert waren und die Unterbrechung mindestens einen Tag andauerte. Der Kassenwechsel kann nicht mehr davon abhängig gemacht werden, dass die Unterbrechung kürzer als 18 Monate war.

Für alle Wechselwilligen hält die Verbraucherzentrale Sachsen in ihren Beratungsstellen die aktualisierten Beitragsvergleiche zum Abholpreis von 2 € bzw. 2,50 € (für in der GKV versicherte Selbstständige) bereit. Diese Übersichten sind auch auf der Homepage unter www.verbraucherzentrale-sachsen.de abrufbar.

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.