Computer- und Videospiele: Vortrag am Mittwoch, 14. November, um 16.00 Uhr

(PresseBox) ( Berlin, )
Der Markt boomt, das Angebot an Computer- und Videospielen wird vielfältiger und damit auch unübersichtlicher. Immer neue Spiel-Genres tauchen auf, wie beispielsweise die "Serious Games", mit denen man ganz nebenher komplexes Denken schult und sich spielerisch weiterbildet. Orientierungshilfen im "Spiele-Dschungel" bietet ein Vortrag in der Verbraucherzentrale Berlin am 14. November um 16.00 Uhr. Im Anschluss können Fragen beantwortet und diskutiert werden. Außerdem wird allen Teilnehmern ein Handout mitgegeben, das die wichtigsten Schritte beim Spielekauf auflistet.

Der Vortrag informiert über
- die verschiedenen Spiel-Genres (Beispiele/Videoeinspielungen)
- Spielebesonderheiten im Vergleich zu anderen Medien
- Stand der Wirkungsforschung
- technische Ausstattung - Angebotspalette und Preisunterschiede
- Kaufkriterien, wie beispielsweise Qualität, Eignung für verschiedene Altersgruppen und Anliegen, Spiellänge. Anspruch, Art der Aufgaben, Anzahl der Spieler, Plattformen, Preise
- informative Fachzeitschriften, Internetseiten, Siegel und Kennzeichnungen
- Warnzeichen und Kontrollinstrumente
- Kauf im Inland und Ausland, unter anderem Zahlungsarten und Versandbesonderheiten

Die Teilnahme am Vortrag inklusive Handout kostet 5,-- Euro. Eine Anmeldung ist erforderlich unter 21485-260 oder unter anmeldung@vz-bln.de

Ein Drittel der Deutschen spielt mittlerweile Computer- und Videospiele. Bei den 14- bis 29-Jährigen sind es sogar zwei Drittel. Die Zahl der älteren Spieler steigt: 19 Prozent der Über-50-Jährigen spielen bereits (Quelle: BITKOM).

Die abschreckende Berichterstattung über sogenannte "Killerspiele" führt bei manchen zu einer diffusen Aversion gegenüber Computer- und Videospielen. Auch die Angst, das Spielen am Bildschirm könnte zur Sucht werden, wirkt oft abschreckend – jeder kennt den Fall des jungen Südkoreaners, der an Herzversagen starb, nachdem er 50 Stunden ununterbrochen "StarCraft" gespielt hatte. Andererseits gibt es Unternehmensberater, die von der "Generation Gamer" größere Teamfähigkeit, bessere Führungsqualitäten, selbstbestimmteres und risikofreudigeres Handeln erwarten, außerdem die Fähigkeit, Strukturen hinter dem Alltagsgeschehen aufzufassen und strategisch zu planen. Auf den aktuellen Stand der Wirkungsforschung wird im Vortrag eingegangen.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.