VDE/ITG-Kongress zu Teletraffic IT-Gipfel in Berlin

(PresseBox) ( Frankfurt/Main, )
Wenn die Informationstechnische Gesellschaft im VDE (ITG) zum IT-Gipfel nach Berlin einlädt, folgt das "Who-is-Who" der Branche in die Metropole: der 18. International Teletraffic Congress ITC über die Quality of Services in TK-Netzen vom 31. August bis 5. September 2003 bietet Experten eine Plattform der Kommunikation. Die Themen der Vorträge decken praktisch alle Aspekte der Netzwerk- und Telekommunikationstechnik ab. Die Veranstaltung ist das wichtigste internationale Forum für Forschung und Entwicklung im Gebiet Teletraffic.

Der ITC zielt grundsätzlich darauf ab, die Entwicklung und Anwendung von Teletraffic-Aspekten auf breiter Basis zu stimulieren. Die internationale Veranstaltung steht im Zeichen der Migration paketvermittelter IP-Architekturen, die in leitungsvermittelten Datennetzen Einsatz finden. Mit dem Motto "Quality of Services in heterogenen Umgebungen" setzt die VDE/ITG einen wichtigen Akzent zur erfolgreichen Steuerung heutiger Netzumgebungen.

Um moderne Telekommunikationsnetze richtig analysieren und steuern zu können, sind qualifizierte Verfahren zur Messung, Voraussage des Verkehrsflusses und für das Netzwerk-Management erforderlich. Der Kongress, der seit 33 Jahren erstmals wieder in Deutschland stattfindet, behandelt entsprechend drei Themenschwerpunkte. Zum einen geht es um Netzwerk-Architekturen und -Technologien der neuen Generation. Beleuchtet werden unter anderem Zugangs- und Transportnetze, drahtlose Netze und LANs, Web-Technologien und VoIP sowie Kommunikationsprotokolle. Der zweite ITC-Schwerpunkt setzt sich mit "Traffic Control and Engineering" auseinander: Service-Bereitstellung, Routing, Traffic Management, Netzwerkplanung und -optimierung sowie Netzwerk-Management sind einige der Vortragsthemen. Im dritten großen Kongressteil geht es um Methoden und Werkzeuge wie die Verkehrs-Charakterisierung und -modellierung, Simulationsverfahren, Performance-Messungen und andere.

Die ITG erwartet zu dieser renommierten internationalen Veranstaltung Experten aus der ganzen Welt. Die Referenten kommen aus Forschungseinrichtungen, Universitäten, herstellenden Unternehmen, von Netzbetreibern und internationalen technischen Organisationen.

Informationen: VDE Tagungen und Seminare, Stresemannallee 15, 60596 Frankfurt/Main, Telefon: 069/6308-202/-381, Fax: 069/9631 52 13, http://www.vde.com, vde-conferences@vde.com





Mit freundlichen Grüßen Ursula Gluske-Tibud Pressereferentin Redakteurin VDE dialog



VDE Verband der Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik e.V. Stresemannallee 15 60596 Frankfurt am Main
Tel. 069 6308218
Fax 069 96315215
E-Mail pr.gluske-tibud@vde.com
Internet www.vde.com

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.