Förderung des Technik-Nachwuchses / VDE sucht Deutschlands Chip-Stars

Hannover Messe: Halle 23, Stand E 05

(PresseBox) ( Frankfurt am Main, )
In die Innovations-Initiative der Bundesregierung passt eine spannende Aktion für Schülerinnen und Schüler in Deutschland. Mit "Invent a Chip" ruft der VDE bereits zum dritten Mal zu einem der erfolgreichsten Schülerwettbewerbe auf. Der Chip-Erfinderwettbewerb wird anlässlich der Hannover Messe am 19. April 2004 Bundeskanzler Schröder vorgestellt. Schülerinnen und Schüler können sich über den VDE-Wettbewerb während der Messe in Halle 23, Stand E 05, informieren.

Die jungen Erfinder sollen am PC einen funktionsfähigen Mikrochip entwerfen, der Basis für eine praxisfähige Innovation sein kann. 2003 hatten rund 1.300 Teilnehmer an "Invent a Chip" teilgenommen. Erste Plätze belegten die Chip-Entwürfe Fotos für Blinde oder der intelligente Schuh, der seinen Untergrund erkennt.

Mit der Initiative "Invent a Chip" möchte der VDE Technikfaszination vermitteln und damit eine Basis für eine spätere Ingenieurkarriere schaffen. Seit Jahren fehlen Absolventen der Elektro- und Informationstechnik. Diese Defizite sollte Deutschland, so der VDE, aus eigener Kraft lösen können. So wie man sich einig ist, dass Deutschlands Weg an die Weltspitze des Fußballs nur über eine nachhaltige Förderung des Nachwuchses geschehen kann, so wichtig ist die Basisarbeit an den Schulen.

Startschuss der VDE Schulaktion ist ein Fragebogen, mit dem sich die Jugendlichen der Jahrgangsstufen 9-13 auf einen spannenden Streifzug durch die faszinierende Welt der Mikroelektronik begeben. Insgesamt zehn von einer Jury ausgewählte Teams erhalten die Möglichkeit, ihre Ideenskizze mit professionellen Entwicklungs-Methoden in einen funktionsfähigen Chipentwurf umzusetzen. Unterstützt werden sie dabei von Experten des Instituts für Mikroelektronische Systeme der Universität Hannover. Die drei gelungensten und originellsten Entwürfe für einen Chip werden "in Hardware" realisiert, also mit moderner Silizium-Technologie produziert und auf dem VDE-Kongress in Berlin vom 18.-20. Oktober 2004 präsentiert. Den Teilnehmern winken neben Industrie- und Hochschulkontakten attraktive Preise, wie Laptops und Handys.

Auf dem VDE-Stand F 60 in Halle 11 gibt es Start-Up-Pakete mit Infos rund um Studium und Berufe in der Elektro- und Informationstechnik.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.