United Internet kurbelt mit Mobilfunkkunden weiter Wachstum an - Pfund belastet

(PresseBox) ( Montabaur, )
Der Telekomanbieter United Internet wächst dank starker Neukundenzahlen weiter kräftig. Der Umsatz kletterte im dritten Quartal um gut 5 Prozent auf 981,1 Millionen Euro, wie das TecDax-Schwergewicht am Dienstag mitteilte. Dabei habe der Wertverlust des britischen Pfunds belastet, hieß es. Bereinigt um Währungseffekte habe das Wachstum auf dem Niveau der Vorquartale gelegen. Hauptgrund dafür waren 240 000 neue Mobilfunkkunden, die der Konzern mit seiner Marke 1&1 gewinnen konnte - deutlich mehr als von Analysten vorher geschätzt

Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen wuchs um 4,5 Prozent auf 212,9 Millionen Euro. Eine starke Neukundengewinnung dämpft das Wachstum beim Ergebnis tendenziell, weil United Internet die Rabatte für neue Verträge direkt als Kosten verbucht. Mit den Zahlen schnitt das Unternehmen von Vorstandschef Ralph Dommermuth wie von Experten erwartet ab. Unter dem Strich stieg der Gewinn um 9,7 Prozent auf 109,4 Millionen Euro.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.