TÜV Rheinland: Datenschutz im Unternehmen ist Zukunftssicherung

TÜV Rheinland: Datenschutz eine wichtige Grundlage für den Aufbau von Kundenvertrauen / Unternehmen mit der Umsetzung oft überfordert / Experten von TÜV Rheinland informieren beim Security-Breakfast Entscheider vor Ort

(PresseBox) ( Köln, )
Meldungen über Datenskandale sind fast schon an der Tagesordnung: Eine der dringendsten Warnungen kam jüngst von Bundeskriminalamt - auf Veranlassung des FBI: Millionen User überprüften daraufhin allein Deutschland ihre Rechner. Datenschutz ist ein hochaktuelles Thema. Einer aktuellen Bitkom-Studie aus 2012 zufolge werden Verbraucher dafür auch immer sensibler. Während Krankenkassen, Banken, Ärzte und Krankenhäuser bei fast 80 Prozent der Befragten ein hohes Vertrauen in Bezug auf Datenschutz genießen, waren die Befragten bei staatlichen Stellen eher skeptisch. Äußerst gering war das Vertrauen in den Datenschutz sozialer Netzwerke - eine wichtige Nachricht auch für Unternehmen, die verstärkt auf Social Media-Plattformen mit Kunden interagieren. "Datenschutz ist längst eine sehr wichtige Grundlage für den Aufbau vertrauensvoller Kundenbeziehungen geworden", betont Olaf Siemens, Geschäftsführer der TÜV Rheinland i-sec.

Zwar sind Unternehmen zum Datenschutz gesetzlich verpflichtet, aber mitunter sind sie mit der Umsetzung der verschiedenen gesetzlichen Regelungen überfordert. "Am Bewusstsein für die Relevanz des Themas fehlt es sicher nicht", weiß Olaf Siemens, "dafür aber oft an personellen Kapazitäten oder dem Wissen um die richtigen Prozesse." Aber: "Unternehmen sollten Datenschutz nicht als bürokratisches Hindernis auf dem Weg geschäftlicher Entwicklung begreifen", appelliert Olaf Siemens an die Entscheider mittelständischer Unternehmen in Deutschland. "Im Gegenteil: Wer modernen Datenschutz konsequent anwendet, erschließt sich neue Geschäftspotenziale, realisiert eine nachhaltige Compliance im Betrieb und sichert damit die Zukunftsfähigkeit seines Unternehmens."

Die Spezialisten für Informationssicherheit von TÜV Rheinland haben jahrelange Erfahrung in der Unternehmens-Beratung rund um das Thema Datenschutz. Eine 360-Grad-Analyse gibt Aufschluss über aktuellen Stand und Wirksamkeit bestehender Datenschutzmaßnahmen. Sie zeigt bislang ungenutzte Potenziale auf. Dabei bestimmen Geschäftsprozesse die Anforderungen und es sind wichtige Entscheidungen über Standards, Normen und Vorgaben zu treffen, gegebenenfalls auch internationale Gesetze und Regularien zu beachten.

Was das im Einzelnen bedeutet und wie eine Umsetzung aussehen kann, erläutern die Fachleute von TÜV Rheinland zum Security-Breakfast vor Ort. Die regionalen Ansprechpartner des bundesweiten Datenschutz-Kompetenzteams von TÜV Rheinland stellen sich persönlich vor und informieren über Herausforderungen und effiziente Lösungen. Dazu gehören die neuesten Entwicklungen im betrieblichen Datenschutz, zum Beispiel für Soziale Netzwerke und mobile Endgeräte ebenso wie Praxisberichte und Umsetzungsbeispiele. Das Frühstück mit TÜV Rheinland dauert rund dreieinhalb Stunden, die Teilnahme ist kostenlos.

Veranstaltungsorte
02.02.2012 Düsseldorf
07.02.2012 Frankfurt
08.02.2012 Stuttgart
09.02.2012 München
14.02.2012 Berlin
15.02.2012 Hamburg

Hier geht's zur Anmeldung: http://www.tuv.com/security-breakfast
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.