Die neue Automotive DevOps Platform testet Fahrzeug-Software rund um die Uhr

(PresseBox) ( Dresden, )
Die Komplexität und Vielfalt automatisierter und autonomer Fahrzeugfunktionen nehmen stetig zu. Daher muss während der Entwicklung von Fahrzeug-Software mehr getestet werden und die daraus resultierenden Ergebnisse müssen schnell verfügbar und von hoher Qualität sein. Denn Software-Fehler kosten viel Zeit und Geld im Markteinführungsprozess.

TraceTronic, als Spezialist im Bereich der Testautomatisierung, bringt mit der neuen Automotive DevOps Platform ein Produkt auf den Markt, das alle Phasen des Testens von Fahrzeug-Software miteinander verbindet.

Die Automotive DevOps Platform unterstützt Automotive-Standards wie beispielsweise ASAM XIL, ASAM ATX oder ISTQB. Die vielfältigen Anbindungsmöglichkeiten von Third-Party-Tools wie beispielsweise Testmanagementsysteme, Tools für Testdurchführung, SCM- oder Ticket-Systeme erleichtern die Integration in bestehende Kundensysteme.

Mit der Automotive DevOps Platform wird die Zusammenarbeit im Prozess der Testautomatisierung gefördert. So besteht in jeder Testphase die Möglichkeit des direkten Feedbacks und die Prozesse werden weitestgehend automatisiert.

Die Plattform durchläuft acht Phasen:

• Planung der Testumfänge: Bestehende Anforderungen werden aus einem ALM-System oder über eine eingene API eingespielt.

• Testfallentwicklung: Abstrakte, wiederverwendbare Testfälle für die automatisierte Ausführung in physischen (HiL) sowie virtuellen Testumgebungen (SiL, MiL) werden generiert.

• Entwicklung von Trace-Analysen: Für aufgezeichnete Messdaten kann durch Validierungen und Verifikationen die Testtiefe deutlich gesteigert werden.

• Testausführung: Die Plattform verteilt die Tests auf verfügbare Systeme und orchestriert deren parallele Ausführung. Damit ist eine bestmögliche Auslastung sichergestellt.

• Ausführung von Trace-Analysen: Die nachgelagerte Analyse der Messdaten findet entkoppelt von der Teststimulation statt. Der Vorteil besteht in der Wiederverwendbarkeit der Ergebnisse sowie der sofortigen Freigbe des Testsystems.

• Review der Testergebnisse: Die Bewertung der Ergebnisse wird durch Nachbewertungsfunktionen und Fehler-Klassifizierungen bzw. -Gruppierungen unterstützt. Dafür stehen Defects- und Review-Templates zur Verfügung.

• Release des Software-Stands: Die Zusammenfassung der Testergebnisse in Release- und Coverageübersichten basiert auf dem festgelegten Testumfang. Durch die Verknüpfung der Ergebnisse mit den zugehörigen Defect-Tickets wird ein Change-Tracking (Traceability) sichergestellt.

• Monitoring über Testinfrastruktur und Testergebnisse: Das entwicklungsbegleitende kontinuierliche Monitoring bietet zu jeder Zeit einen Überblick über alle Aktivitäten. So können sofortige Maßnahmen zur Behandlung von Problemen abgeleitet werden.

Die neue Automotive DevOps Platform ist ab sofort verfügbar.
The publisher indicated in each case is solely responsible for the press releases above, the event or job offer displayed, and the image and sound material used (see company info when clicking on image/message title or company info right column). As a rule, the publisher is also the author of the press releases and the attached image, sound and information material.
The use of information published here for personal information and editorial processing is generally free of charge. Please clarify any copyright issues with the stated publisher before further use. In the event of publication, please send a specimen copy to service@pressebox.de.