Internet-TV statt Kabelfernsehen: Lohnt sich die Kündigung?

Kostenlose internetbasierte Angebote zeigen Nutzern nicht jeden TV-Sender

(PresseBox) ( Berlin/Göttingen, )
Das analoge Kabelfernsehen ist fast Geschichte. In zahlreichen Regionen wird es abgeschaltet. Nun fragen sich viele: Kabelanschluss behalten oder kündigen und auf eine Alternative umsteigen? Möglichkeiten gibt es genug. Aber nicht jeder kann einfach eine Antenne anbringen, um ohne Monatsgebühr via Satellit fernzusehen. Andere Optionen zum Kabelfernsehen wie etwa das digital-terrestrische Antennenfernsehen scheitern mitunter daran, dass es nicht überall in Deutschland Empfang gibt. "Für Nutzer bleibt daher oft nur das klassische Internet-Streaming als Alternative übrig", meint Michael Fuhr vom Onlineportal teltarif.de.

Web-TV-Interessierte müssen vorab prüfen, ob sie über die entsprechende Bandbreite verfügen. Für die TV-Übertragung in SD-Qualität sind laut Internet-Providern 6 Mbit/s erforderlich. Wer sein Fernsehprogramm in HD schauen möchte, benötigt mindestens 16 Mbit/s. Für Nutzer, die auf dem Land leben, könnte diese Anforderung bereits das Aus für die Umstellung von Kabel- auf Internet-TV bedeuten. Auch der Preis kann entscheidend sein. Die meisten zahlen für Kabelfernsehen zwischen 15 und 25 Euro monatlich. Beim Kabelnetzbetreiber Vodafone können Kunden im ersten Jahr bereits für 9,99 Euro im Monat auf ein großes digitales TV-Angebot zurückgreifen wie etwa 150 Fernsehsender – zum Teil in HD. Die Möglichkeiten via Internet über den Smart-TV fernzusehen sind vielfältig. "Besitzer eines Samsung-Smart-TVs oder eines Gerätes mit Android-TV können über die App Zattoo ohne Antennen-, Kabel- oder Satellitenanschluss kostenlos fernsehen", nennt Fuhr eine Alternative zum Kabelfernsehen. Nutzer erhalten nach erfolgreicher App-Anmeldung im Smart-TV-Portal ihres Fernsehers Zugriff auf 75 Sender – sechs in HD. Die gesamte Senderauswahl inklusive der RTL- sowie ProSiebenSat.1-Gruppe und eine Aufnahmefunktion gibt es jedoch nur mit Zattoo Premium für 9,99 Euro im Monat. Ein Internet-TV-Anbieter mit kostenpflichtigen Paketen ist waipu.tv. Für monatlich 4,95 Euro bekommen Kunden 78 TV-Sender in SD, für knapp 5 Euro mehr gibt es 59 Sender in HD-Qualität. waipu.tv ist zwar günstiger als Vodafones Digital-TV-Paket, dafür erhalten Nutzer aber nicht so eine umfangreiche Programmvielfalt. Weitere Internet-TV-Anbieter sind beispielsweise Magine TV und das kostenpflichtige Diveo. Ersteres ist jedoch nicht direkt als App auf Smart-TVs vorhanden.

Aber kann Web-TV aktuell für einen vollwertigen Ersatz des Kabelanschlusses sorgen, wenn Kunden über ihren Smart-TV fernsehen möchte? Zwar gibt es internetbasierte Alternativen zum Kabelanschluss, doch punkten diese in erster Linie bei der mobilen Nutzung auf Smartphones oder Tablets. Fuhr meint abschließend: "Da die Kabelnetzbetreiber interessante und vor allem preisgünstige Digital-TV-Bouquets bieten, auch mit HD-Programmen, ist der Preisunterschied zu den Internet-TV-Anbietern oft nur marginal. Somit sind die Internet-TV-Portale kein Grund, den bestehenden Kabelanschluss zu kündigen, sondern eher eine sinnvolle Ergänzung, um mobil fernzusehen."

Weitere Einzelheiten zu den jeweiligen Internet-TV-Anbietern finden Sie hier: https://www.teltarif.de/internet-tv-vs-kabelfernsehen
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.