VoIP-GSM Gateway für Fixed Mobile Convergence

TELES VoIPBOX GSM ermöglicht kleinen und mittleren Unternehmen flexible Übergänge zwischen VoIP, GSM und TDM

(PresseBox) ( Berlin, )
Die TELES AG (DAX Sector Software, ISIN DE0007454902) erweitert ihr Portfolio an GSM- und VoIP-Gateways um das VoIP-GSM Gateway TELES VoIPBOX GSM. Das Gerät verbindet Telekommunikationsanlagen unmittelbar mit Mobilfunk- und Internettelefonie-Netzen (VoIP). Hierzu verfügt es über zwei oder vier GSM- und acht VoIP-Kanäle sowie bis zu zwei ISDN- oder vier Analog-Ports. Durch direkte Verbindungen in die GSM- und VoIP-Netze reduziert die VoIPBOX GSM Verbindungskosten erheblich, insbesondere bei Mobilfunk und internationalen Rufen. Gleichzeitig bildet das Gerät einen wichtigen Bestandteil von Fixed Mobile Convergence (FMC) und Unified Communicatios (UC) Konzepten. TELES richtet sich mit dem Gerät an kleine und mittlere Unternehmen sowie Nutzer in Home Offices. Die VoIPBOX GSM ist ab sofort im Fachhandel verfügbar.

VoIP, GSM und TDM beliebig kombinierbar

"Anwendungen der VoIPBOX GSM sind vielfältig", sagt Frank Paetsch, CTO von TELES. "VoIP-, GSM- und TDM-Verbindungen lassen sich beliebig kombinieren. Das Gerät kann unter anderem Verbindungskosten von der Unternehmens-PBX in Mobilfunk- und Festnetze reduzieren, wodurch zum Beispiel FMC- und UC-Lösungen wirtschaftlich werden. Zudem ermöglichen Call Through- und Call Back-Funktionen erhebliche Einsparungen bei internationalen Verbindungen. Darüber hinaus ist die VoIPBOX GSM in der Lage, vorhandene ISDN-Telefonanlagen VoIPtauglich zu machen oder Mitarbeiter außerhalb des Unternehmens, zum Beispiel in Home Offices, in Soft-PBX- oder ISDN-Umgebungen zu integrieren." Weitere Anwendungen sind Backup und Festnetz-Ersatz: Unternehmen setzen die VoIPBOX GSM ein, um bei Festnetzausfall ihre IP-Telefonie per GSM- oder ISDN-Netz fortzusetzen oder um externe Mitarbeiter oder Soft-PBX-Systeme per GSM an die Kommunikationsnetze anzuschießen.

Flexible Plattform für alle erdenklichen Routings

Die VoIPBOX GSM ist für vielfältige Anwendungen geeignet, da sie auf einer flexiblen Plattform basiert und über einen eigenen SIP-Server verfügt.Prinzipiell lässt sich jeder Port frei konfigurieren und auf jeden beliebigen anderen Port routen. Gleichzeitig sind alle erdenklichen Routing-Regeln einstellbar, zum Beispiel abhängig von Rufnummern oder Tageszeiten. Die VoIPBOX GSM gibt es in Ausführungen mit zwei oder vier GSM-Kanälen, acht VoIP-Kanäle (SIP und H.323) sowie bis zu zwei BRI ISDN-Ports oder vier analogen Anschlüssen, die entweder als Amts- (FXO) oder Nebenstellenseite (FXS) konfiguriert sind. SIP-Trunks lassen sich mit der VoIPBOX GSM ebenfalls einrichten. In jeder Konfiguration bietet das Gateway zusätzliche Telefonie-Funktionen wie E-Mail-SMS-Konversion, Black und White Lists, GPRS, Fax via VoIP oder T.38 Fax-Support.

Kosten- und umweltfreundlich im Betrieb

"Trotz des mächtigen Feature Sets und der vielfältigen Konfigurationsmöglichkeiten ist die VoIPBOX GSM einfach einzurichten", erklärt Paetsch. "Hierzu verfügt das Gerät mit dem VoIPBOX GSM-Quickstart-Tool über einen intuitiven Installation-Wizard sowie eine durchdachte und einfach zu bedienenden webbasierten Management-Oberfläche für alle weiteren Einstellungen." Die VoIPBOX GSM lässt sich innerhalb weniger Minuten installieren und in Betrieb nehmen. Dabei ist der Stromverbrauch gering und das Gerät mit weniger als 30 Zentimetern Breite sehr kompakt. Die VoIPBOX GSM hilft Unternehmen auf diese Weise, ihre Kostensenkungs- und Umweltziele zu erreichen.

Technische Daten:

GSM / GPRS: Quadband 850/900/1800/1900
SIM-Karten pro Kanal: 1 VoIP: SIP und H.323 (inkl. SIP-Trunking)
Antenne: 1 SMA (Splitter 4 auf 1 im Gerät integriert)
Maße: 280 x 38 x 138 mm
Stromzufuhr: 12 V / 1,6 A
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.