RSL COM unterstützt Flut-Opfer: Unbürokratische Hilfe für Unterversicherte im sächsischen Wiesa

(PresseBox) ( , )
Wiesbaden, 17. Dezember 2002 – In Jahren aufgebaut, in Stunden vernichtet. Die Jahrhundert-Flut hat im August dieses Jahres viele Menschen entlang der Elbe und in anderen Regionen Deutschlands in tiefe Not gestürzt. Viele Opfer stehen vor dem Nichts. Um unbürokratisch zu helfen, hat der Wiesbadener Mobilfunk-Diensteanbieter RSL COM Services seine Mitarbeiter und Fachhändler gebeten, sich im Rahmen ihrer Möglichkeiten an einer Hilfsinitiative zu beteiligen.

RSL COM-Geschäftsführer Frank Schenkel und RSL COM-Händler Detlef Hennig aus dem sächsischen Annaberg, der die Spendenaktion mit großem persönlichen Engagement vor Ort begleitet hat, übergaben jetzt 20.000 Euro an die Nachbargemeinde Wiesa. Mit diesem Geld kann 80 Familien geholfen werden, die nicht über ausreichenden Versicherungsschutz verfügen. Frank Schenkel: „Vielleicht können wir helfen, dass Weihnachten 2002 für einige der betroffenen Familien doch noch ein Fest der Freude wird.“


Weitere Informationen:

Hoschke & Consorten PR GmbH
Svenja Broda
Deichstraße 29
20459 Hamburg
Tel. (0 40) 36 90 50 40
Fax (0 40) 36 90 50 10
s.broda@hoschke.de
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.