Workshop am 11. April 2008 über neue Logistikkonzepte für den grenzüberschreitenden intermodalen Güterverkehr

(PresseBox) ( Wildau, )
Neue Logistikkonzepte für den grenzüberschreitenden intermodalen Güterverkehr / Abschlussworkshop des Projektes »Integration von Nicht-EU-Staaten in den intermodalen Güterverkehr: Bahn, Binnen- und Küstenschifffahrt« am 11. April 2008 an der Technischen Fachhochschule Wildau

Am 11. April 2008 findet an der Technischen Fachhochschule Wildau der abschließende Workshop des Projektes »INTERIM - Integration in the intermodal goods transport of non EU states: rail, inland/coastal waterway modes« (Integration von Nicht-EU-Staaten in den intermodalen Güterverkehr: Bahn, Binnen- und Küstenschifffahrt) statt. Das Projekt mit Partnern aus Deutschland, Österreich, Kroatien, Serbien, Rumänien und Bulgarien wurde federführend von der Forschungsgruppe Verkehrslogistik der TFH Wildau unter Leitung von Vizepräsident Prof. Dr.-Ing. Herbert Sonntag durchgeführt.

Die TFH Wildau konnte im Rahmen des EU-geförderten Projektes, das über ein Gesamtbudget von 1,2 Millionen Euro verfügte, erneut ihre Rolle als nationales Kompetenzzentrum auf dem Gebiet der Verkehrslogistik unter Beweis stellen. Im Mittelpunkt stand die Entwicklung von Konzepten und Lösungsansätzen für einen nachhaltigen Güterverkehr im CADSES-Raum (CADSES: Central European, Adriatic, Danubian, South-Eastern European Space). Dabei wurden Angebot und Nachfrage intermodaler Dienste - insbesondere die Bereiche Schienentransport, Binnenschifffahrt und intermodale Logistikknotenpunkte - analysiert und Vorschläge für die Überbrückung fehlender Verbindungen erarbeitet. Dazu zählen unter anderem neue Liniendienste und die Verbesserung der Hinterlandanbindung von Seehäfen.

Zudem wurde ein neues, europaweit einsetzbares, IT-gestütztes Routing- und Informationstool für Logistikunternehmer sowie Raum- und Regionalplaner entwickelt. Begleitet wurde das Projekt von umfangreichen Konsultationen mit Fachleuten aus dem Logistikgewerbe. Auf internationalen Workshops, Konferenzen und anderen Fachveranstaltung wurden Projektergebnisse mit anderen Logistikern, Verkehrs- und Raumplanern aus der CADSES-Region diskutiert. Dabei fand ein breiter Wissens- und Know-how-Transfer zwischen den Experten aus dem CADSES-Raum statt.

Der abschließende Workshop greift die im Projekt neu gewonnenen Erkenntnisse auf dem Gebiet des intermodalen Verkehrs auf und bietet allen Interessenten die Möglichkeit, sich fachlich auszutauschen. Die Veranstaltung ist kostenfrei.

Das Programm zum Workshop und weitere Dokumente zu den Ergebnissen finden Sie unter www.interim-online.eu.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.