T-Systems bringt SAP-Personalwirtschaftslösung des Bayerischen Staatsministeriums der Finanzen pünktlich und budgetkonform an den Star

(PresseBox) ( Frankfurt am Main, )
Das Bayerische Staatsministerium der Finanzen hat eines der weltweit größten SAP-Personalwirtschaftssysteme eingeführt. An der Umsetzung des "Vollintegrierten Verfahrens komplexer Anwendungen" (VIVA) war der T-Systems-Geschäftsbereich Systems Integration maßgeblich beteiligt.

Das Bayerische Staatsministerium der Finanzen verfügt mit dem neuen System über eine einheitliche und integrierte SAP-Personalwirtschaft. Über die neue SAP-Lösung rechnet der Freistaat Bayern monatlich die Bezüge von rund 340.000 Beschäftigten sowie 100.000 Pensionären ab. Hinzu kommen etwa 30.000 Personalfälle pro Monat. Bisher waren im Personalwesen des Bayerischen Staatsministeriums der Finanzen dafür mehr als 15 verschiedene Personalmanagementprogramme im Einsatz. Sie verhinderten ein durchgängiges Arbeiten frei von Medienbrüchen. Die einheitliche Software wird nun den Pflegeaufwand und damit die Betriebskosten des gesamten Ressorts verringern.

"Der VIVA-Releasewechsel ist eines der großen staatlichen IT-Projekte. T-Systems und Accenture haben es gemeinsam sowohl ?in time' als auch ?in budget' abgewickelt", unterstreicht Finanzstaatssekretär Franz Josef Pschierer. "Das integrale Personalwirtschaftssystem ist ein Beispiel dafür, die Potenziale der Informations- und Kommunikationstechnik Genehmigungs- und Verwaltungs-prozesse zu vereinfachen und verwaltungsinterne Abläufe effizienter zu gestalten."

Die neue Lösung besteht zunächst aus den Säulen Personaladministration und -abrechnung, Stellenwirtschaft, Versorgungsadministration sowie Kosten- und Leistungsrechnung inklusive Anlagenbuchhaltung. Ergänzt wird das System durch ein Prozess- und Outputmanagement. In den nächsten beiden Jahren wird abschließend die Personalstellenverwaltung (PSV) realisiert.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.