Sybase stellt Enterprise Portal 5.0 vor

(PresseBox) ( , )
Portale können jetzt noch schneller und kostengünstiger entwickelt werden.

Düsseldorf, 5. November 2002. Sybase, führender Anbieter von Integrationslösungen, hat die generelle Verfügbarkeit des Enterprise Portal (EP) 5.0 bekannt gegeben. Beta-Kunden haben die neue Version in den letzten beiden Monaten erfolgreich getestet. Sie bescheinigen Sybase, dass das Portal jetzt noch einfacher und kostengünstiger einzusetzen ist. Bereits in den vergangenen beiden Jahren wurde die Portaltechnologie von Sybase im “Magic Quadrant” der Gartner Group als “Leader” eingestuft.

Die Kunden können jetzt je nach Bedarf zwischen drei verschiedenen Portalversionen wählen. Sie erhalten so für jedes Markt-segment das beste Preis/Performance-Verhältnis. Enterprise Portal 5.0 senkt die Total Cost of Ownership (TCO) nachhaltig, insbesondere durch Unterstützung unterschiedlicher Applikationsserver, noch einfachere Bedienung, erhöhte Sicherheit sowie die Integration von Entwicklung, Betrieb, Management und Überwachung.

Die Komplexität von Portal-Projekten wird deutlich reduziert. Nutzer mit einem geringen technischen Verständnis können mühelos auch umfangreiche Portlets erstellen. Über eine “Point-and-Click”-Schnittstelle greifen sie auf Templates, Kataloge und alle Informationsquellen zu - darunter das Internet, JSP, XML, HTML und Datenbanken. Funktionen für Workflow, Versions-pflege sowie Suchen und Filtern erleichtern die Pflege. Die Port-lets können in unterschiedlichen Portalen eingesetzt werden. Multinationale Unternehmen können verschiedensprachige Seiten in einer einzigen Instanz ihrer Portalsoftware speichern. All diese Leistungsmerkmale sorgen für hohe Geschwindigkeit, Zuverlässigkeit und Flexibilität. Der Zeit- und Kostenaufwand wird so deutlich gesenkt.

Die Nutzung wurde durchgängig vereinfacht, Offenheit und Sicherheit wurden verbessert. Mit einer neuen, zum Patent angemeldeten Technologie können Endbenutzer Inhalte aus dem Internet recherchieren, auswählen und in ihr persönliches Portlet integrieren. Die neu gestaltete, internationalisierte grafische Nutzeroberfläche (GUI) ist noch leichter zu bedienen. Sie beinhaltet ein Drag-and-drop-Layout, erlaubt das parallele Laden von Portlets und gestattet eine ausführliche Personalisierung. Außerdem wird eine Vielzahl von Datenbanken und Applikationsservern unterstützt, darunter Sybase EAServer, BEA WebLogic und IBM Websphere. Damit ist EP 5.0 eines der offensten Portale auf dem Markt.

Zu den Sicherheitsmerkmalen zählen die Unterstützung des Lightweight Directory Access Protocol (LDAP), eine auf Zertifizierung basierende Authentifizierung, Zugriffsberechtigungen je nach Rollendefinition, Verschlüsselung nach dem Secure Socket Layer (SSL) sowie umfangreiche Prüf- und Warnfunktionen auf unterschiedlichen Ebenen.

“Enterprise Portal 5.0 erleichtert sowohl Endbenutzern als auch Entwicklern und Administratoren den Umgang mit Portalen,” sagte Theo Ruland, Geschäftsführer der Sybase GmbH. “Durch abgestufte Pakete mit Preisen, die auf den jeweiligen Bedarf zugeschnitten sind, können Kunden beispielsweise mit einem kleinen Projekt starten und erhalten so schnell Ergebnisse. Mit wachsenden Anforderungen können sie dann nahtlos zu größerer Portalfunktionalität wachsen. So schafft Sybase geringere TCO und größere Nutzerproduktivität als andere Portalanbieter.”

EP 5.0 wird in drei Editionen angeboten. Die Information Edition ist für Arbeitsgruppen vorgesehen. Sie konzentriert sich auf die Aggregation von Informationen und Inhalten, etwa durch Zusammenstellung von Content aus unterschiedlichen Internetseiten. Die Application Edition ist für kleine und mittlere Unternehmen sowie Lösungen auf Abteilungsebene bestimmt. Sie enthält die gleiche Funktionalität wie die Information Edition, verfügt aber darüber hinaus über einen J2EE-Applikationsserver sowie Entwicklungspakete zur Unterstützung verschiedener Datenbanken und Applikationsserver. Beide Versionen werden bis Ende Dezember verfügbar sein. Die Enterprise Edition ist für große Installationen vorgesehen. Sie enthält zusätzlich umfangreiche Funktionen für Sicherheit, High-End-Skalierbarkeit und Failover. Sie ist ab sofort verfügbar.

Kurzprofil:

Sybase liefert vollständige Integrationslösungen, die Unternehmen in die Lage versetzen, heterogene Technologien unternehmensweit zu verbinden. Mit seinem führenden Enterprise Portal (EP), mobilen Lösungen, grundlegenden Integrationsprodukten und hochperformanten Datenbankmanagementsystemen ist Sybase eines der größten unabhängigen Softwareunternehmen der Welt. Weitere Informationen: www.sybase.de, www.sybase.com.
Anschrift: Sybase GmbH, Prinzenallee 13, 40549 Düsseldorf.

Pressekontakt:
Sybase GmbH, Sabine Paikert, PR Manager Europe,
Tel.: 0211/5976-0, Fax: 0211/5976-111, E-Mail: spaikert@sybase.com
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.