Ecken und Nischen praktisch nutzen

Glas-Schiebe-Systeme zur Raumtrennung und -erweiterung

(PresseBox) ( Wenden, )
Egal, ob im oder am Haus, immer wieder gibt es Eckbereiche oder Nischen, die sich durch ihre Lage als ein weiterer Raum anbieten. „Eingezogene Ecken beim Hausgrundriss können Hausbesitzer gut als Terrasse nutzen, da von zwei Seiten bereits ein Windschutz besteht. Flexibel verschiebbare Glaselemente mit Dach ermöglichen hier sowohl Offenheit als auch einen komplett geschützten Raum bei Schlechtwetter. Innerhalb des Hauses bieten Schiebe-Elemente aus Glas eine elegante und praktische Lösung, Nischen oder gewinkelte Räume optimal zu nutzen“, weiß Ernst Schneider, Geschäftsführer der SUNFLEX Aluminiumsysteme GmbH.

Transparenten Wohnbereich bauen

Um im Außenbereich eingezogene Ecken mit Anbau optisch nicht zu massiv erscheinen zu lassen, ermöglichen Ganzglas-Lösungen wie das Schiebe-Dreh-System SF30 die Öffnung dieser Bereiche und erlauben Transparenz, auch wenn die Wände geschlossen sind. Im offenen Zustand werden die Glaselemente einfach zur Seite weggedreht, sodass sie an den offenen Seiten komplett aus dem Blickfeld verschwinden. Als stehende Variante findet das System auch Einsatz in Bereichen, die aufgrund der Statik keine hängenden Schiebesysteme tragen könnten, weil die gesamte Last auf der Bodenschiene liegt. Nutzer wählen nach Bedarf, ob die Drehung der Elemente dabei nach außen oder innen erfolgt und ob sie sich zu einer oder zu beiden Seiten öffnen lassen. Da die Elemente auch über jeden beliebigen Winkel bis 90 Grad bewegt werden können, fallen auch hier optische Einschränkungen weg. Durch einen schräg angeordneten Bodenaufbau erfolgt die Entwässerung der eingelassenen oder aufgesetzten Bodenschiene druckfrei. Optional kann die Schiene beider Varianten noch durch eine integrierte Wasserfangrinne ergänzt werden. „Ob Einscheibensicherheitsglas als ungedämmte Lösung reicht oder ein wärmegedämmtes System nötig ist, ermitteln wir gemeinsam mit unseren Kunden. Dazu analysieren wir die Wünsche des Kunden und besprechen mit ihm alle eventuellen Entwicklungen, die eintreffen können. So realisieren wir maßgeschneiderte Projekte statt Standardintegrationen“, erklärt Ernst Schneider.

Nischen zu eigenen Räumen umgestalten

Gehen Räume im Haus über Eck oder gibt es innerhalb des Raumes Nischen oder Einzüge der Wände, sind diese prädestiniert, um den Raum noch zu unterteilen. Sei es als kleines Büro neben dem Wohnzimmer, als Schiebetür für ein großes eingelassenes Bücherregal, als Trennung des Essbereiches oder im Schlafzimmer als begehbarer Kleiderschrank. Je nach Anforderung bietet SUNFLEX transparente Glaselemente sowie Milch- oder Farbglas an. Auch Folierungen mit Sondermotiven sind nach Wunsch der Nutzer realisierbar. „Da jedes System in unseren Fertigungswerken je nach Projekt individuell hergestellt wird, ermöglichen wir ein hohes Maß an Flexibilität bei der Gestaltung der Konstruktionen, die sich durch hohe Qualität auszeichnen“, bemerkt Ernst Schneider. Dabei ist das System mit eingelassener Bodenschiene sogar nach DIN 18 025 für barrierefreie Wohnungen verwendbar.

Weitere Informationen unter www.sunflex.de
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.