PresseBox
Press release BoxID: 44188 (steute Schaltgeräte GmbH & Co. KG)
  • steute Schaltgeräte GmbH & Co. KG
  • Brückenstr. 91
  • 32584 Löhne
  • http://www.steute.de
  • Contact person
  • Anette Köster
  • +49 (0) 5731/745-170

Berührungslos sicher – auch in Ex-Bereichen / Ex-Magnet-Sicherheitssensor mit neuem Auswertebaustein

(PresseBox) (Löhne, ) Für die berührungslose Stellungsüberwachung von Schutztüren in explosionsgefährdeten Bereichen hat steute die Magnet-Sicherheitssensoren der Reihe EEx RC Si entwickelt. Mit diesen Schaltgeräten, bei denen ein codierter Betätigungsmagnet auf einen codierten Sensor wirkt, zielt steute auf ein breites Anwendungsfeld in Ex-Bereichen, weil viele Maschinen- und Anlagenbauer die bislang vorwiegend genutzten elektromechanischen Sicherheitsschalter durch berührungslos wirkende Sicherheits-Schaltgeräte ersetzen.

Der EEx RC Si ist für den Einsatz in Zone 1 und 2 (Gas-Ex) bzw. Zone 21 und 22 (Staub-Ex) geeignet und in einem zylindrischen M 30-Gehäuse untergebracht. Da das Gehäuse aus vernickeltem Messing und alternativ aus Niro gefertigt wird, kann der Sensor mit Schutzart IP 67 auch unter rauen Umgebungsbedingungen eingesetzt werden. Der Schaltabstand von mindestens 8 mm erlaubt die verdeckte Montage des Sensors z.B. hinter Kunststoff- oder Edelstahlabdeckungen. Durch den codierten Betätigungs¬magneten wird ein hohes Maß an Manipulationssicherheit gewährleistet.

Für diesen Sicherheits-Sensor, der schon jetzt – kurz nach seiner Markteinführung – auf großes Interesse der Anwender stößt, stellt steute jetzt einen neuen Auswertebaustein vor. Das Sicherheits-Relaismodul SRM 21 RT 2 eignet sich für Anwendungen bis zur Steuerungskategorie 4 nach EN 954-1 und ist somit universell einsetzbar. Mit zwei Freigabepfaden, einem Rückführkreis und einem Transistorausgang als Meldekontakt bietet das Modul viele Möglichkeiten der Integration in den Sicherheitsstromkreis; dabei kann der Anwender zusätzlich zwischen den Varianten 2 Öffner und Öffner-/ Schließer-Kombination wählen. Der Schaltzustand wird über LED angezeigt; da das Modul mit 22,5 mm Baubreite auf einer Hutschiene auskommt, beansprucht es im Schaltschrank nur wenig Platz.

Der neue Auswertebaustein, den steute auf der SPS vorstellen wird, kann nicht nur die Signale von Sicherheits-Magnetsensoren auswerten. Er eignet sich gleichermaßen für die sicherheitsgerichtete Auswertung der Signale von zwangsgeführten elektromechanischen Schaltgeräten, Not-Aus-Tastern und anderen Sicherheits-Schaltgeräten.

steute auf der SPS/ IPC/ DRIVES 2005: Halle 7, Stand 591

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.