SWM spenden 11.000 Euro an die Münchner Regenbogen-Stiftung

Für eine vielfältige und tolerante Stadtgesellschaft

(PresseBox) ( München, )
Auch in München hat sich in den vergangenen Jahrzehnten für Lesben, Schwule und Transgender vieles verändert. Gerade bei der Gleichstellung wurde viel erreicht und für fast alle Lebenslagen gibt es inzwischen Angebote und Hilfen. Das alles erscheint heute selbstverständlich. Ist es aber nicht. Um das Erreichte zu sichern und weiterzuentwickeln wurde die Münchner Regenbogen-Stiftung gegründet. Sie leistet mit ihrer Arbeit einen Beitrag dazu, München begründeten Ruf als tolerante, weltoffene und freundliche Stadt zu bewahren und weiterzuentwickeln. Ziele, die auch die SWM mit tragen.

Trinken und Schwitzen für den guten Zweck

Wer sich am SWM Stand auf dem Winter-Tollwood für ein Glas quellfrisches Trinkwasser entschieden oder Tickets für die M-Saunen gekauft hatte, der hat auch etwas für den guten Zweck getan. Glatte 11.000 Euro sind auf diesem Weg zusammen gekommen. Die SWM spenden diese Summe an die Münchner Regenbogen-Stiftung.

Dr. Kurt Mühlhäuser: "Wir freuen uns, dass die Besucher des Winter-Tollwoods so rege von unseren Angeboten Gebrauch gemacht haben. Sie unterstützen damit ein sinnvolles Projekt für ein tolerantes München, eine gerechte und vielfältige Stadtgesellschaft."

Andreas Unterforsthuber von der Städtischen Koordinierungsstelle für gleichgeschlechtliche Lebensweisen: "Ich möchte mich im Namen der Stiftung herzlich bei den SWM sowie bei allen Wassertrinkern und Saunierern für diese großzügige Spende bedanken. Auch wenn viele Projekte von ehrenamtlicher Arbeit getragen werden, kommen sie meist nicht ganz ohne finanzielle Unterstützung aus. Hier hilft die Regenbogen-Stiftung und somit auch diese Spende weiter."

Lydia Dietrich, Stadträtin und Stiftungsbeirätin der Münchner Regenbogen-Stiftung: "Mit der Spende beweisen die SWM einmal mehr, dass sie ihre soziale Verantwortung ernst nehmen und dass sie das städtische Engagement für mehr gelebte Toleranz ausdrücklich unterstützen. Erfreulich ist außerdem, dass die Landeshauptstadt diese Spende verdoppelt - de facto kann sich die Stiftung also über 22.000 Euro freuen!"

Viel ehrenamtliches Engagement als Basis

Die Münchner Regenbogen-Stiftung fördert die Gleichstellung und Antidiskriminierung von Lesben, Schwulen und Transgendern (LGBT) in München. Gleichzeitig unterstützt sie gemeinnützige Projekte in den Bereichen Gesundheit, Sport, Soziales, Jugend- und Altenhilfe, Kunst und Kultur, Bildung und Erziehung. Hinzu kommt individuelle Hilfe in Einzelfällen.

Zum Großteil ist das bisher Erreichte der Arbeit von vielen Ehren- und Hauptamtlichen in Gruppen, Vereinen und Ein-richtungen zu verdanken. Engagement und Solidarität für die eigenen Belange und die eigene Gemeinde ist eine wesentliche Grundlage der LGBT-Community. Aus diesem Gedanken heraus ist die Münchner Regenbogen-Stiftung entstanden. Sie soll sichern und weiterentwickeln, was erreicht wurde, sie soll die Community unterstützen und über die Generationen hinweg weitergeben, was die Gründungsstifterinnen und -stifter selbst erfahren durften. Für einander einstehen, gemeinsam das eigene Leben gestalten.

Mehr Informationen und Hintergründe: www.muenchner-regenbogen-stiftung.de.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.