STADA: Rücktritt vom Kauf des Markenprodukt-Portfolios von Grünenthal in Mitteleuropa

(PresseBox) ( Bad Vilbel, )
Die STADA Arzneimittel AG hat heute, am 01.01.2012, ihr vertragliches Recht zum Rücktritt des Kaufs eines Markenprodukt-Portfolios von Grünenthal für die zur EU gehörigen Märkte Mitteleuropas (einschließlich Polen etc.) ausgeübt, nachdem die zuständigen Kartellbehörden der vereinbarten Transaktion nicht vor Ablauf des vertraglich vereinbarten so genannten "Long Stop Date" (zum 31.12.2011) zugestimmt hatten (siehe Ad-hoc-Meldung vom 12.05.2011 zu den exklusiven Vertragsverhandlungen, publiziert über die DGAP, sowie Ad-hoc-Aktualisierung vom 22.07.2011 zu der Unterzeichnung der Verträge, publiziert über die DGAP sowie Ad-hoc- Aktualisierung vom 30.12.2011 zum Abschluss des Kaufs in Osteuropa und dem Nahen Osten, publiziert über die DGAP). Der Kaufpreis für das Markenprodukt-Portfolio inklusive der Vertriebsstrukturen für Osteuropa sowie den Nahen Osten reduziert sich dadurch von ca. 360 Mio. EUR auf ca. 152 Mio. EUR.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.