Land Baden-Württemberg setzt auf dauerhafte Kontinuität bei eVergabe

Service-bw und Vergabe24 als bewährte Vergabeplattform für Land und Kommunen

(PresseBox) ( Stuttgart, )
„Stabilität und hohe Akzeptanz bei den Bieterunternehmen und Sicherheit und Kontinuität für die Landesverwaltung: Dass die Zusammenarbeit in der eVergabe ohne Bruch weitergeht, bringt der Landesverwaltung viele Vorteile“. Das erklärt Staatsanzeiger-Geschäftsführer Dr. Alexander Teutsch. Die Landesverwaltung hat sich im Frühjahr 2019 für die Weiterführung der eVergabe durch den bewährten Partner Staatsanzeiger entschieden.

Die zentrale Ausschreibungsplattform im Südwesten ist Service-BW; für die bundesweite Ausrichtung vertraut das Land Baden-Württemberg auf Vergabe24 – eine Zusammenarbeit, die schon ein Jahrzehnt währt. Den Zugang zu den Ausschreibungen der Landesverwaltungen Baden-Württemberg erhalten die Bieter zentral über eine Webseite: das Landesportal service-BW (www.service-bw.de/...). Das Angebotsspektrum umfasst die Ausschreibungen der Straßenbauverwaltung, des Hoch- und Tiefbaus sowie Liefer- und Dienstleistungen und alle anderen Leistungen.

Der Staatsanzeiger bietet den Gebietskörperschaften und allen anderen öffentlichen Auftraggebern in Baden-Württemberg die Vergabeplattform Vergabe24 sowie Vergabemanagement-Systeme auf Basis der führenden AI-Technologie an. Die Administration Intelligence (AI) ist in vielen Segmenten des Marktes der beherrschende Anbieter von elektronischen Beschaffungslösungen. Die Zusammenarbeit mit diesem Software-Haus ist bundesweit fast Standard: Neben dem Land Baden-Württemberg nutzen die Technologie auch zahlreiche Behörden des Bundes, etwa die Bundesagentur für Arbeit, die Bundeswehr, das Beschaffungsamt des Bundesministeriums des Innern sowie viele Länder wie Bremen, Hessen, Mecklenburg-Vorpommern oder Sachsen-Anhalt.

Nachdem der Staatsanzeiger erneut den Zuschlag für den Weiterbetrieb der landesweiten Lösung erhalten hat, bleibt es bei den eingespielten und funktionstüchtigen Verfahren im Ausschreibungsdienst über die bekannten Vergabeplattformen Service BW und Vergabe24. Diese Plattformen und ebenso die Systeme des Vergabemanagements werden vom Software-Dienstleister AI fortlaufend weiterentwickelt und aktuell an sich verändernde Gesetze und Richtlinien angepasst.

Der Staatsanzeiger bietet in Kooperation mit Vergabe24 noch umfassender Dienstleistungen über www.vergabe24.de an. Dazu gehören neben einer intuitiven und nutzerfreundlichen Suche auch der Zugang zu Vergabeunterlagen und die Teilnahme an Vergabeverfahren. Ein wesentliches Element im Angebot des Staatsanzeigers sind professionelle Schulungen für Bieter und Vergabestellen und umfangreiche Hilfsangebote, die den Weg durch das Vergabeverfahren kompetent begleiten.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.