"sortimat-Elf" der Zuführ-Technology

Treffer am laufenden Förderer

(PresseBox) ( Winnenden, )
Komplettes Portfolio an Zuführsystemen. Interessant für trickreiche Einsätze.
Live auf der AUTOMATICA: Trommelförderer, Stufenhubförderer und Palettierer.

Zurzeit sind sportliche Superstars sehr gefragt. Speziell auf dem Fußballfeld, in der Auto­motive-Automatisierung und auf der AUTOMATICA. Auch das sortimat-Portfolio mit seinen elf ausfallsicheren "Zuführ-Athleten" freut sich über die steigende internationale Nachfrage. Hauptsächlich die Zuführeinheit Birkman, der Wendelförderer, Stufenhubförderer, Trom­melförderer und Wellenförderer führen das Erfolgsteam an. Neu im Team ist ein flexibles Zuführsystem auf Basis von Linearmotortechnik. Das gesamte Zuführprogramm ist bekannt dafür, auch unkonventionelle Aufgaben standardisiert zu lösen, wie sich verheddernde Teile, Reinraumanwendungen, hohe Förderleistungen.

Dank der hohen Problemlösungskompetenz aus 47 Jahren Zuführ-Erfahrung hat sich sortimat in der Riege der besten deutschen Anbieter etabliert - mit zunehmendem Exportanteil. Die Zuführsysteme bestreiten ca. 20 Prozent des gesamten sortimat-Umsatzes. Eine repräsentante Dreier-Auswahl erleben die Besucher bei sortimat auf der diesjährigen AUTOMATICA.

Zuführeinheit Birkman - schlüsselfertig, mit Multicontroller

Die Baugruppe aus Wendel-, Trommel- oder Stufenhubförderer inklusive Steuerung und Handlingeinheit für die Weiter­verarbeitung wird mit kurzen Lieferzeiten als Plug-&-play-Einheit geliefert. Das Exponat zeigt eine Ventildeckel-Zuführung für die Automobilindustrie. Es ist mit einem Trommelförderer ausgestattet, der meist für sich verheddernde oder statisch aufladbare Teile eingesetzt wird.

Stufenhubförderer - lautlos, teileschonend

Das Standardprodukt gibt es in verschiedenen Stufenbreiten und -tiefen. Es transportiert selbst größere Werkstücke fast lautlos mit bis zu 60 Hüben je Minute mehrstufig in die Höhe. Sein besonderer ergonomischer Vorteil ist die niedrige Einfüllhöhe.

Palettierer - kostengünstig, schnell

Auf der Automatica stapelt der Palettierer Ritter-Sport-Mini-Quadrate und wirft sie auf Knopfdruck aus. Das neue Zuführprodukt wird kostengünstig in Serie hergestellt. Über standardisierte Schnittstellen wird der Palettierer einfach integriert. Hohe Leistung, kontinuierlicher Materialfluss, kurze Zeiten für Traywechsel, individuelle Konfiguration, hoher Sicherheitsstandard, ideal für Reinräume - so lässt er sich in wenigen Worten charakterisieren. Die Paletten werden während des Laufes be- und entladen. Der Palettenwechsel findet während der Pick-and-Place-Bewegung statt, ganz ohne Rüst-, Einricht- und Stillstandszeiten.

Halle A1, Stand 311
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.