PresseBox
Press release BoxID: 29989 (Software-Initiative Deutschland e.V.)
  • Software-Initiative Deutschland e.V.
  • Stolberger Straße 5
  • 50933 Köln
  • http://www.softwareinitiative.de

Top-Gespräche auf der CeBIT

(PresseBox) (Brunnthal, ) Fax: 0611 / 719290, E-Mail: team@dripke.de, Tel: 0611 / 973150

Ja, bitte arrangieren Sie für mich auf der CeBIT ein Presse-Interview mit:

* Christoph Pfeiffer, Vorstand Clarity AG und Vorsitzender Fachverband Voice Commerce (Halle1, Stand 4H4): Neue Software verwandelt jeden PC in eine Telefonzentrale mit Call Center-Komfort. Das System kann mit dem Anrufer sprechen und ihn z.B. weitervermitteln!

* Gerhard Wenderoth, GF toplink, die den deutschen Zentralknoten für Internet-Telefonie im Datenzentrum betreibt, über das 90 % des Internetverkehrs fließt: 1) Erster Internet-Telefonieanbieter in allen 5.200 Ortsnetzen, 2) Sprachqualität besser als das alte Telefonnetz, 3) Spit-Schutz ("Spam over Internet Telephony", die neue Online-Werbeplage).

* Richard Woods, GF Interactive Intelligence, mit neuer Software, die TK-Anlage, VoIP-Software, Fax, Voicemail, CTI und Webgateway ersetzt. "Top 10 Messaging Software (Gartner), "Product of the Year" (Frost & Sullivan). Außerdem: Unified Messaging soll die US-Truppen per Heimatkontakt motivieren, ohne dass unerlaubte Bilder mitgesendet werden können.

* Martin Cserba, GF 21Torr Agency,

stellt die neue Initiative für Voice Branding vor, die "Sprachpersönlichkeiten" für Marken hervorbringt: Akustikmarken sind wichtig für Voice Mail, Sprachdialogsysteme, Telefonwarteschlangen, Webseiten, Navigation, MMS u.v.a

* Michael Maucher, GF MapInfo (Halle 1, Stand 6a11), erklärt die neuartige Verknüpfung von Location Intelligence und Business Intelligence: Firmen erzielen Vorteile, wenn sie analysieren, wie sich ihre Kunden und Umsätze geografisch verteilen und dies vertrieblich nutzen.

* Christian Huthmacher, GF space2go, stellt den BlackBerry-Killer vor: Email-Push aufs Handydisplay für jedermann im D1- und D2-Netz, für Symbian- und Microsoft-Smartphones, PocketPC u.v.a. Außerdem: erstmals Email-Push für UMTS, erster Foto-Pushservice.

* Joachim Permien, GF ZESIUM mobile (Halle 9, Stand B20, Nr. 10 am bayer. Gemeinschaftsstand), zeigt innovative Handyanwendungen, die Grenzen überwinden, z.B. Word, Excel, PDF auf dem Handydisplay. Die bayerische Innovations-Vorzeigefirma!

* Dr. Marc Gille, Vorstand Carnot AG, stellt eine neue J2EE-Software für Business Process Management und Workflow für Java Application Server (u.a. SAP Netweaver) vor. Integriert Alt- und Backend-Systeme über offene Standards in moderne Geschäftsprozesse.

* Detlef Schmuck, VP PrimeSharing: Personal Virtual Drive (PVD): Eine Arbeitsgruppe richtet ein gemeinsames Laufwerk mit automatischer Synchronisation über das Internet, Versionsverwaltung, Verschlüsselung, Offline-Verfügbarkeit u.v.a.m. ein.

* Andreas Hoffmann, Europa-Chef von Primera Technology (Halle 20, Stand C01), präsentiert eine CD/DVD-Produktionsfabrik (50 Stk brennen und drucken) für den Desktop (Windows+MAC). Neuer CD/DVD-Minidrucker (Presse-Testgerät zum Mitnehmen direkt vom Stand).

* Dr. Andreas Kahnert präsentiert "DieBorger", Deutschlands größte Internetbörse für kostenloses Leihen und Verleihen. Borgen statt Kaufen - eBorg, der neueste Consumer-Trend!

* Stephan Diesselhorst, zeigt mit "LaCash" ein neues PC-basiertes Kundenbindungskonzept mit Kassensystem und Kundenkarte für die mittelständische Wirtschaft.

* Helmut Blank, Vorsitzender der neuen Software-Initiative Deutschland e.V. (Halle 3, Stand B45), erklärt, wie die rund 2 Billionen Euro Investitionen in Bestandssoftware (Cobol etc.) in die Zukunft gerettet werden (Pressekonferenz am 11. März, 13 Uhr, CC, Saal 102)

* Harald A. Summa, GF Verband der deutschen Internetwirtschaft, stellt die "Internet-Agenda 2015" vor: So wird das Internet in 10 Jahren aussehen (PK, 11.3. 12 Uhr, CC, Saal 112)


Interview-Wunschtermine (Datum/Uhrzeit):

........................................................................


* Presse-Konferenz Software-Initiative Deutschland e.V.: Rettungsaktion für 2 Billionen Euro Bestandssoftware (Freitag, 11. März, 13.00 Uhr, CC, Saal 102)

* Presse-Konferenz Verband der deutschen Internetwirtschaft (eco): 10 Jahre Internet. Internet-Agenda 2015. Neue Sicherheitsstufe. (Freitag, 11.3. 12.00 Uhr, CC, Saal 112)

............................................................................

Name / Redaktion / Telefon / Fax / E-Mail

Software-Initiative Deutschland e.V.

Die Software-Initiative Deutschland e.V. (SID) hat sich zum Ziel gesetzt, die auf ca. zwei Billionen Euro geschätzten Investitionen der Wirtschaft und der öffentlichen Hand in Computersoftware zu sichern. Das Projekt hat hohe Bedeutung, weil ca. 70 Prozent aller für die Volkswirtschaft und das öffentliche Leben wichtigen Anwendungen auf Bestandssoftware basieren. Wenn diese Software stillsteht, kommt Deutschland zum Erliegen. Gleichzeitig gilt es, neue Anwendungen so zu entwickeln, dass sie eine möglichst langfristige Lebensdauer aufweisen. Die Integration neuer Technologien und Verfahren wie des Datensicherheits-Managements spielt dabei eine Schlüsselrolle.

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.