IDS Scheer präsentiert ARIS MashZone 1.0 als marktreifes Produkt

Management Dashboards können nun von Fachabteilungen in wenigen Minuten ohne Unterstützung durch IT-Fachleute erstellt werden

(PresseBox) ( Saarbrücken, )
Die Erweiterung des Produktportfolios von IDS Scheer, das sogenannte ARIS Innovationsfeuerwerk, geht auch im Jahr 2010 weiter. ARIS MashZone ist ab sofort verfügbar. Mit ARIS MashZone erstellen Anwender aus Fachabteilungen flexible und interaktive Management Dashboards (sog. MashApps) in wenigen Minuten. Sie profitieren dabei von wichtigen Vorteilen für den Geschäftsalltag: Integration und interaktive Visualisierung von Daten aus unterschiedlichsten Quellen, sowie Transparenz über die Zusammenhänge im Unternehmen. Durch die Nutzung maßgeschneiderter, analytischer Anwendungen werden effizienteres Arbeiten und schnellere Entscheidungsfindung ermöglicht.

Fachabteilungen werden immer wieder mit den gleichen Problemen konfrontiert. Es existiert eine Unmenge an entscheidungsrelevanten Daten aus verschiedensten Quellen - sowohl innerhalb als auch außerhalb des Unternehmens. Unklar bleiben häufig die Zusammenhänge bzw. Wechselwirkungen. Entscheidungen werden somit oft auf Basis mangelhafter und unklarer Grundlagen getroffen. Um Auswertungen (z.B. zu Marketingkampagnen, Einkaufs- und Vertriebseffizienz, Einhaltung von Service Level Agreements etc.) an aktuelle Bedürfnisse anzupassen, benötigen die Fachbereiche immer wieder neue Reports, die bisher durch die IT-Abteilung erstellt werden müssen. Die Folgen sind oft lange Wartezeiten für die Fachabteilung und eine Überlastung der IT-Abteilungen.

ARIS MashZone löst dieses Problem durch die Befähigung der Mitarbeiter aus den Fachbereichen, die nun selbständig und ohne Programmierkenntnisse Datenquellen zusammenführen, Daten analysieren und in Form von ansprechenden MashApps visualisieren können. Mit Hilfe von Web 2.0 Technologien werden die MashApps im Unternehmen verteilt und kollaborativ weiterentwickelt. Die starre Sicht auf einzelne Bereiche wird durch die integrierte Sicht auf alle entscheidungsrelevanten Daten ersetzt. Somit kann die Lücke zwischen statischen Tabellen und starren Reports auf der einen Seite und der Forderung nach grafischen, interaktiven und übersichtlichen Dashboards auf der anderen Seite überwunden werden. Auf neue Reports muss nicht mehr gewartet werden, die IT-Abteilung wird entlastet. Insbesondere die Verbindung interner Firmendaten mit öffentlich verfügbaren Datenquellen und Webservices (z.B. Statistiken zu Wirtschaftsdaten, demografischen und geografischen Informationen) liefert neue Einsichten und eine fundierte Basis für unternehmerische Entscheidungen.

ARIS MashZone kann direkt über das Internet bezogen werden: www.mashzone.de. Auf der Website befinden sich verschiedene Tutorial Videos, eine MashApp-Galerie mit Anwendungsbeispielen für Marketing, Vertrieb, Einkauf und Personal sowie eine kostenlose Downloadversion. In einer speziellen MashZone Gruppe in der ARIS Community findet ein reger Austausch der Nutzer statt.

"Mit ARIS MashZone bewegen wir uns in eine völlig neue Richtung. Wir bieten den Kunden die Möglichkeit, ad hoc neue Management MashApps zu erstellen und diese einfach per Knopfdruck mit anderen Mitarbeitern zu teilen. Notwendige Maßnahmen können rechtzeitig ergriffen werden, um steuernd in Prozesse eingreifen zu können. Dies ist in Zeiten besonderer wirtschaftlicher Herausforderungen wichtig." So bringt Dr. Wolfram Jost, Vorstand für die weltweite Produktstrategie und entwicklung von IDS Scheer, den Kundenmehrwert von ARIS MashZone auf den Punkt.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.