Umweltverträglich und energiesparend Kunststoffe wie ABS, PP, TPE, TPU, Carbon usw. mehrfarbig mit Heisstransfer- IML- Decorfolien oder Decortextilen veredeln

(PresseBox) ( Schwarzenburg, )
Kunststoffteile werden meist 1Farbig ohne Aufdruck in Gross-Serien auf Spritzgussmaschinen gespritzt. Der Kunststoffspritzer ist kein Druckspezialist (umgekehrt ist ein Drucker auch kein Kunststoffspezialist), oft wird in einer Ecke des Betriebes im Tampondruck einfarbig gedruckt wo ein wirklicher Druckspezialist nicht zugezogen wird.

Dieser wertvolle Produktionsplatz könnte mit einer Rentablen Spritzmaschine genützt werden.

Der Umgang mit Farbe und Lösemittel ist oft ein nicht so beliebtes Thema weil die richtigen Fachleute fehlen, dazu kommt die Entsorgung der Farben die immer wie mehr unter nicht einfachen Gesetzesauflagen stehen.(EU Artikel 1305 Absatz 1 von 11.3.99 gültig ab 2005).

Durch Einsatz von smart-plastic-decor Heisstransfer-, IML-Decorfolien (in mould Labelling) oder Decortextilien die in der Schweiz hergestellt werden, können mehrfarbige Sujets, Bilder und Schriftzüge sehr einfach auf Kunststoffe dauerhaft den entsprechenden Anforderungen aufgebracht werden.

Heisstransfer-Decorfolien können mit einer gut ausgerüsteten Bild-Dekormaschine, In-laine nach dem Spritzgussvorgang oder mit angelerntem Personal in einem späteren verfahrensschritt schnell in einem Durchgang mehrfarbig unkompliziert aufgebracht werden. Es entstehen absolut keine Immissionen. Die Kunststoffteile sind sofort weiter Bearbeitbar, können zeitgleich in eine Endmontage oder sind versandbereit.

Mit der richtigen Idee und Beratung von smart-plastic-decor können mit einer gut eingestellten Bild-Dekormaschine bis zu 500 000 Teile pro Tag mehrfarbig makellos produziert werden.

IML-Decorfolien sind Kunststoff-Folien entweder aus Polycarbonat oder Polypropylen.

Die Folien werden von Fachpersonal im Siebdruck, Digital oder kombiniert bei PP seitenrichtig mehrfarbig oder bei PC seitenverkehrt bedruckt.

Beim Verwenden von PP-IML-Decorfolien wird darauf Wert gelegt dass die Farben mechanischen Belastungen relativ gut Stand halten. Wenn man sehr hohe Ansprüche hat sollte man unbedingt PC-IML-Decorfolien verwenden. Diese IML-Decorfolien werden auf der Rückseite auf der speziellen Farbe angespritzt und somit wird der Aufdruck durch die Transparente Folie gegen verschieden starke Einflüsse dauerhaft geschützt. (zum Folien Hinterspritzen sollte unbedingt ein Fachmann beigezogen werden, "Testen und üben" ist sehr Kosten intensiv).

Mit IML-Decorfolien auch Decortextilien können wunderbar veredelte Kunststoffteile in kleinen und grossen Serien hergestellt werden. Die Produktion kann einfach gestoppt und ein Sujet Wechsel ist schnell möglich ohne Werkzeug Änderungen.

Im Prinzip können auch nur ein paar Teile für die Bemusterung für den Kunden erstellt werden das verbirgt immense Vorteile so könnte im schlimmsten Falls nur die Folien entsorgen werden und nicht die Wertvolle Maschinenzeit und Kunststoffteile.

Da die Produktion bestens eingerichtet ist und Druck-Profis am Werk sind wird mit allen Materialien und Farben sehr haushälterisch umgegangen.

Durch Anwendung des völlig Trockenen Systems ob Heisstransfer- oder IML-Decorfolien geht die Abwicklung der Aufträge völlig Immission frei und umweltfreundlich von statten.

Mit dieser sehr Umweltfreundlichen Art der Kunststoff-Veredelung kann sich der Kunststoffhersteller voll auf seine Qualität des Kunststoffspritzen und aufs Business Konzentrieren, Made komplett in Europa auch wenn die Schweiz nicht dazu gehört.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.