Venture Support: Start-Hilfe für Existenzgründer

Standort Deutschland: Risikobereitschaft wird belohnt. Sitewards liefert Jungunternehmern mit Wagnishilfe eine zielorientierte Unterstützung.

(PresseBox) ( Darmstadt, )
Die Symbiose zwischen Unternehmensgründern und deren Kapitalgebern (Venture Capitalists) hat viel Ähnlichkeit mit dem Entwicklungsprozess des deutschen Waldes. Beherrschten in den vergangenen Jahren Kahlschlag und Monokultur das Gesamtbild, so sorgen heute vielfältige Baumschösslinge wieder für mehr Optimismus.

Aber Zuversicht allein lässt noch keinen Baum wachsen. Obwohl die Aufgabenteilung zwischen Existenzgründern und Venture Capitalists klar definiert ist, beklagen sich beide Seiten nach wie vor über den Mangel an Einsatzbereitschaft. Würden sich Jungunternehmer einen ertragsreicheren Nährboden, sprich mehr Kapitalinvestition, wünschen, verweist die Gegenseite auf unausgewogene Firmenkonzepte. So fehlt es laut Venture Capitalists, den Neueinsteigern über die Idee hinaus an ausreichend Unternehmergeist und Managementerfahrung.

Um den neuen Ideen dennoch eine Chance zu geben und sie nicht sprichwörtlich im Keim zu ersticken, ist Handlungsbedarf gefragt. Als dritte im Bunde sorgt deshalb die Darmstädter Sitewards GmbH für den fehlenden Ausgleich. Mit einem ausgeklügelten Konzept zur Unterstützung von Unternehmungen (Venture Support) holt sie Existenzgründer und Venture Capitalists zurück an den Verhandlungstisch. Mit im Gepäck sind Soforthilfemaßnahmen, wie Businessplan oder Möglichkeiten zur Konsolidierung des neuen Unternehmens.

Dabei kann Sitewards selbst aus den Vollen schöpfen. Einst als Zwei-Mann-Betrieb gestartet, kümmert sich heute ein junges, aber zugleich erfahrenes zehnköpfiges Team um unternehmensrelevante Fragen. Von solider betriebwirtschaftlicher Beratung bis hin zu web-basierten Lösungen ist alles abgedeckt. Kürzlich vorgestellt wurde das erweiterte Leistungspaket im Rahmen eines Firmenjubiläums. Eine breite Schar geladener Gäste durfte sich hiernach im vollen Umfang von der neuen Vielseitigkeit der Sitewards GmbH überzeugen.

Aber wie muss man sich nun diese Soforthilfe konkret vorstellen?


Carsten Takac, Unternehmensmitbegründer und Geschäftsführer von Sitewards, zum Thema Venture Support:

Frage: „Wie können Sie mit Venture Support jungen Unternehmern aus ihrer Startkrise helfen?“

Takac: „Viele Existenzgründer haben gute Ideen, können sich aber nicht auf ihr Kerngeschäft konzentrieren. Ein Unternehmer muss heutzutage derart viele Faktoren und Einflüsse berücksichtigen, dass er den eigentlichen Fokus verliert. Das bedeutet eher Stillstand als Fortschritt.

Im Übrigen sind hiervon nicht nur Studienabgänger, die sich selbständig machen wollen, betroffen, sondern auch erfahrene Unternehmer.“

Frage: „Wo sehen Sie den größten Handlungsbedarf?“

Takac: „Hauptziel ist es, den neuen Unternehmern das nötige Maß an Stabilität und Effizienz mit auf den Weg zu geben, nicht sie in Perspektivlosigkeit ausharren zu lassen. Durch die Bündelung unseres umfassenden Leistungsangebots kann Sitewards so jedem an der Stelle helfen, an der er Unterstützung benötigt. Das fängt mit der Erstellung eines ausgereiften Businessplans an und kann mit einer individuellen Prozessoptimierung fortgeführt werden.

Wir unterstützen aber nicht nur die Belange des Einzelnen im Rahmen einer Unternehmensberatung, sondern übernehmen auch Leistungen im Bereich Markenentwicklung, web-basierte Lösungen und IT-Infrastruktur.

Frage: „Bekanntlicherweise haben aber Jungunternehmer nur wenige Mittel zur Verfügung, um professionelle „Start up“-Hilfe zu finanzieren. Was haben Sie an dieser Stelle vorgesehen?“

Takac: „Wir bieten unseren Kunden ein vielfältiges Finanzierungsmodell. Der einfachste Weg ist sicherlich die direkte Bezahlung. Aber wir haben durchaus bedacht, dass es hier zu Engpässen kommen kann und können deshalb auch einen gemeinsamen Unternehmensaufbau in Form eines Joint Ventures, eine anteilsmäßige Gewinnbeteiligung oder aber die Rolle eines strategischen Partners in Betracht ziehen.“

Frage: „Was unterscheidet Sitewards von anderen Risikomanagement-Firmen?“

Takac: „Für große Firmen, wie Siemens oder Entega, ist Venture Support schon lange kein Fremdwort mehr. Wir richten unser Hauptaugenmerk aber nicht auf Großbetriebe, sondern auf die kleinen und mittelständischen Unternehmen. Hier ist die ganzheitliche Unterstützung von Unternehmungen noch ein Novum. Wer unterstützt heutzutage schon einen einzelnen Visionär bei der Realisierung seiner Ideen? Es fehlt doch viel weniger der Mut, als jemand, der ihn bei seinen ersten Gehversuchen an die Hand nimmt.“


Weitere Informationen/Quellen:
Handelsblatt, Ausgabe vom 26.04.06, Seite 27 Silicon.de vom 21.02.06 (http://www.silicon.de/enid/business_to_business_31.html?c_id=16619)
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.