Das Programm der NEXT Conference 2011 steht / Zahlreiche Perspektiven zum Thema "Data Love" in sechs Themenbereichen

(PresseBox) ( Hamburg, )
Die Eckdaten des Programms für die NEXT Conference stehen. In einem internationalen Track und den sechs vertikalen Thementracks Commerce, Media, Mobile, Social, Branding und Technology präsentieren zahlreiche prominente Sprecher ihre Ideen, Meinungen und Konzepte rund um das Konferenzthema "Data Love". Die NEXT Conference gehört zu den wichtigsten europäischen Konferenzen der digitalen Wirtschaft und findet am 17. und 18. Mai 2011 in der STATION-Berlin statt.

"Data is beautiful" - das Konferenzthema aus internationaler Perspektive

Auf der Hauptbühne der NEXT demonstrieren David McCandless (Autor und Designer), James Ball (The Guardian) und Wilfried Ruetten (European Journalism Centre), wie sich der immensen Datenflut Bedeutung, Unterhaltung und Schönheit abgewinnen lassen. Den Einfluss der Daten auf das städtische Leben beleuchten anschließend Christopher Osborne (ITO World), Euro Beinat (Current City Foundation) und Stefan Wehrmeyer (Mapnificent).

Am Mittwoch, dem zweiten Konferenztag, geht es um das Big Picture - warum kleine Ideen machmal die größte Wirkung entfalten, wie sich Daten verkörpern lassen und wie sie unser Leben verändern. Auf die Keynote von Werner Vogels (Amazon) zum Thema "Data without limits" folgen dazu Sessions von Tim Leberecht (frog design), Russel Davies (Ogilvy), Daniel Bonner (AKQA) und David Rowan (Wired UK). Am Nachmittag sprechen u.a. die beiden Bestseller-Autoren Tim Ferriss ("The 4-Hour Workweek", "The 4-Hour Body") und Sarah Lacy, die sich weltweit auf die Suche nach den besten Unternehmern gemacht hat.

Daten, Handel und Kommerz

Der Thementrack "Commerce" geht der wachsenden Bedeutung von Daten für den Handel nach. Wie hat sich das Verhalten von Anbieter und Konsument durch die neuen, onlinebasierten Formate verändert und wie sollten Unternehmen darauf reagieren? Felix von Kunhardt (eBay) und Tim von Törne (Quelle) geben in ihrer Session einen Überblick über Best Practices und "Data Do's and Don'ts".

Auch das Branding steht vor neuen Herausforderungen. Kunden und Konsumenten erwarten in zunehmendem Maße Mitsprache- und Gestaltungsrechte. Langlebige Markenimages haben mittlerweile Seltenheitswert. Im Thementrack "Branding" geht es um Sinn und Methoden der Kreation nachhaltiger Marken - unter anderem sprechen Garett Graff (Washingtonian Magazine) und Alyssa Jade McDonald (Blyss).

Wie Data Love unsere Kommunikation verändert - beruflich und privat Wie Smartphones unser Kommunikationsverhalten in Beruf und Freizeit beeinflusst haben - und noch beeinflussen werden - veranschaulichen Jessica Colaço (iHub Kenya) und Peter Vesterbacka (Rovio Mobile). Für Oliver Reichenstein (Information Architects), der ebenfalls im Track "Mobile" zu sehen sein wird, haben mobile Kommunikation und das Microbloggingtool Twitter vor allem durch das hautnahe Erleben der Katastrophe in Japan neue Bedeutung erlangt.

Gerade im Social Web stellt der Umgang mit Daten alle Beteiligten vor neue Herausforderungen. Dem Benefit enormer Reichweiten und frischer, aufregender Kommunikationsformate stehen komplexe Datenschutzfragen gegenüber. Mike Arauz (Undercurrent), Cornelius Puschmann (Universität Düsseldorf), Matt Gierhart (Ogilvy Action) und Amanda Rose (Twestival) liefern im Track "Social" Einblicke in Herausforderungen und Chancen des Social Web.

The Click is dead, stop loving it!

Der Thementrack "Media" setzt sich mit dem Paradigmenwechsel im Onlinemarketing auseinander. Herkömmliche Methoden zur Messung von Onlinewerbeeffizienz wie Klicks und Ad Impressions sind längst durch neue Performance-Indikatoren abgelöst worden. Wolf Allisat (comScore) spricht über den Wert der Daten in Medien- und Crosschannelstrategien. Thomas Promny (Velvet Ventures) und Johannes Weinsheimer (travelzoo) sowie weitere Sprecher spüren dem Erfolg der Reisebranche nach.

Auch auf technischer Ebene muss die Datenflut sowohl beherrschbar als auch bestmöglich nutzbar gemacht werden. Wie das, etwa mit Hilfe der Cloud, geschehen kann, beschäftigt die Experten im Thementrack "Technology". Hier kommen unter anderem Jan Lehnardt (CouchBase) und Isaac Z. Schlueter (Joyent) zu Wort.

Preisgekrönte Profis und die besten Newcomer auf der NEXT Stage

Neben den Sessions der regulären Tracks kommt bei der NEXT Conference die innovative Gründerszene nicht zu kurz: Im NEXT Elevator Pitch werden vielversprechende Start-ups vorgestellt. Zudem präsentiert der Art Directors Club Deutschland die besten, bereits auf dem ADC Festival ausgezeichneten Arbeiten der digitalen Branche. Darüber hinaus werden konkrete Fragestellungen zu Marketingthemen in separaten Workshops bearbeitet. Auch hier engagiert sich der ADC und beleuchtet die Schlüsselfaktoren erfolgreicher digitaler Kreationen.

Die komplette, vorläufige Programmansicht ist unter http://nextconf.eu/next11/programme einzusehen.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.