iPhone für alle: Schon 10.000 Unterstützer für simyo Initiative "iPhonesfree.de"

(PresseBox) ( Düsseldorf, )
Frei verkäufliche Mobiltelefone - unabhängig von Anbietern, Tarifen und Netz: Das ist das Ziel der simyo Initiative "iPhonesfree.de". Dabei kann sich simyo der breiten Unterstützung durch die Verbraucher sicher sein. Über 10.000 Menschen haben den entsprechenden Aufruf bereits unterzeichnet. Und es geht weiter: Unter www.iPhonesfree.de ist jeder Interessierte eingeladen, sich anzuschließen. Fans der Initiative haben bereits eigene StudiVZ Gruppe namens "iPhone für alle http://www.iphonesfree.de" ins Leben gerufen.

Das neue iPhone 3GS ist in aller Munde - aber leider nicht in aller Taschen. Denn bisher gibt es das iPhone nur mit Vertrag über einen festen Vertriebspartner. Wenn es nach diesem geht, wird sich daran auch nichts ändern. simyo, der Vorreiter der neuen Mobilfunkgeneration, hat die Initiative "iPhonesfree.de" ins Leben gerufen - und engagiert sich damit für einen freien und transparenten Mobilfunk-Markt. Die Reaktion ist überzeugend: 10.000 Unterzeichner in nur drei Wochen sprechen eine klare Sprache. Die Menschen möchten ein simlock-, vertrags- und bindungsfreies iPhone. Der Erfolg der Initiative mag damit in Zusammenhang stehen, dass kurz nach dem Start der Petition der jetzige iPhone Vertriebspartner ein mögliches Ende der exklusiven Vertragsbeziehung mit Apple in den Medien dementiert. Seitdem heizen iPhone-Begeisterte die Diskussionen um ein vertrags- und bindungsfreies iPhone in den Foren an. Ein guter Grund mehr, die Initiative auch weiterhin geschaltet zu lassen und dem regen Widerspruch eine öffentlichkeitswirksame Plattform zu bieten.

"Ein Produkt als Kultobjekt - und eine Bindung, die den Zugang dazu beschränkt: Das passt nicht gut zusammen. Wenn ich ein Auto kaufe, würde ich das ja auch nicht unter der Bedingung tun, künftig nur noch eine einzige Benzinmarke zu tanken. Unsere Initiative hat gezeigt, dass wir die Stimmung getroffen haben: 10.000 Unterzeichner in knapp drei Wochen sind schon beeindruckend. Das Apple iPhone ist ein echtes Kulthandy, das frei von Vertragsfesseln und Netzbindung auf dem Markt für alle erhältlich sein sollte", sagt Rolf Hansen, simyo Gründer und CEO.

simyo im Überblick (Stand: 14.07.2009)

simyo: Der Einheitstarif mit dem Einfachheits-Gen.

- 9 Cent/Min., 9 Cent/SMS.
- Ein Preis, rund um die Uhr, in alle Netze, deutschlandweit.
- 60/60-Taktung.
- 24Cent/MB bei fairer 10 KB-Taktung.
- Keine monatliche Grundgebühr. Keine Vertragsbindung. Kein Mindestumsatz.
- Wahlweise als Pre- oder Postpaid verfügbar.
- Optional: simyo Flat, für 15 Euro je 30 Tage kostenlos und unbegrenzt deutschlandweit ins Festnetz und zu simyo mobiltelefonieren.
- Optional: simyo Handy-Internetpaket 1GB, für nur 9,90 Euro je 30 Tage.
- Bis 04.08.2009: SIM-Karte für 7,90 statt 9,90 Euro einschließlich 5 Euro Startguthaben
- Bis 04.08.2009: Bei Erstbuchung Handy-Internetpaket 1GB mit 5 Euro Bonus für die ersten 30 Tage

simyo Service

- Bequeme automatische Aufladung des Guthabens über "mein simyo".
- Bequeme Aufladung an bis zu 16.000 Verkaufsstellen (z.B. Kiosken und Tankstellen).
- Kostenlose und deaktivierbare Mailbox.
- Kostenlose Verbindungsübersicht. Rechnung mit digitaler Signatur (MwSt-abzugsfähig).
- simyo Preise TÜV-geprüft: Der TÜV Rheinland hat simyo als ersten Mobilfunkanbieter Deutschlands mit dem Zertifikat "Geprüfte Preisstabilität" ausgezeichnet.
- Bis 04.08.2009: Rufnummernmitnahme ist bei simyo kostenlos. Zusätzlich gibt es eine Prämie von 25 Euro.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.